Sprungziele

Wir feiern!

Der Landkreis Ludwigsburg feiert den 50. Geburtstag – und Sie sind eingeladen! Bei der Kreisreform im Jahr 1973 hat der Landkreis Ludwigsburg seine heutige Form erhalten. Nach anfänglichen Protesten in Vaihingen und im Altkreis Leonberg kann man heute davon ausgehen, dass die Menschen in den 39 Städten und Gemeinden sich im „neuen“ Landkreis Ludwigsburg gut eingelebt haben.

Mit über 550.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sind wir heute der zweitgrößte Landkreis in Baden-Württemberg, der von einer reichhaltigen Industrie sowie außerordentlich reizvollen Naturräumen geprägt wird.

Zum Jubiläum 2023 stehen das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen für Jung und Alt sowie Klein und Groß auf dem Programm.  Feiern Sie mit uns – wir freuen uns auf Sie!

► Landkreisfeschd

Wir laden Sie herzlich zu unserem Landkreisfeschd am 23. - 25. Juni 2023 bei uns im und rund um das Landratsamt ein. Sie erwartet ein durch und durch buntes Programm.

Den meisten von Ihnen werden der Landkreis oder die Landkreisverwaltung zunächst nicht viel sagen. Vielleicht waren Sie schon einmal in der KfZ-Zulassungsstelle oder haben in der Corona-Zeit Post vom Gesundheitsamt erhalten. Viele der Aufgaben, die das Landratsamt für die Kreiskommunen oder als untere Behörde für das Land übernimmt, sind zunächst nicht sichtbar. Das wollen wir gerne transparenter machen. Beim Landkreisfeschd wird es daher am 23. und 24. Juni einen Tag der Offenen Tür im Landratsamt geben.

Zudem locken auf einer großen Bühne verschiedene Künstler und Künstlerinnen, u.a. die Partyband „Höhner“ aus Köln. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Am 25. Juni 2023 wird das erste Klimafest des Landkreises Ludwigsburg stattfinden. Das Klimafest steht unter dem Motto „Klimaschutz zum Mitmachen“ und lädt dazu ein, den eigenen Handlungsspielraum im Klimaschutz kennenzulernen, anzupacken und aktiv zu werden. Die ganze Bandbreite vom Klimaschutz im Alltag bis zum Berufsleben oder dem Engagement in zivilgesellschaftlichen Organisationen wird vorgestellt. Dafür wird es einen bunten Mix an verschiedenen Mitmach-Aktionen, Info-Ständen lokaler Initiativen und informative wie auch unterhaltsame Vorträge geben.

Demnächst finden Sie hier weitere Informationen zum Landkreisfeschd, zum Tag der offenen Tür sowie zum Klimafest.

► Jubiläumswein

Der Weinbau hat im Landkreis Ludwigsburg seit Jahrhunderten Tradition und dadurch eine große Bedeutung. Der Kreis verfügt über einen Anteil von rund 18% des Anbaugebiets Württemberg. Die zahlreichen Steillagen prägen die Kulturlandschaft in besonderer Weise. Sie sind Markenzeichen des hiesigen Weinbaus und bringen hervorragende Weine hervor.

2023 wird eine eigens für das Jubiläums kreierte Cuvée aus Steillagenanbau vorgestellt. Mit einem besonderen Jubiläumsetikett versehen soll der Rotwein nur zu bestimmten Anlässen ausgeschenkt sowie als exklusives Geschenk erhältlich sein.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zu unserem Jubiläumswein.

► Landkreis-Olympiade

Bei der Landkreis-Olympiade geht es um die Wurst! In verschiedenen, über das Jahr verteilten Disziplinen treten Sie, die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, gegeneinander an. Welche Kommunen werden am Ende die Gewinner sein?

Demnächst erfahren Sie hier alles Wissenswerte zur Landkreis-Olympiade

► Jubiläumsradweg

Zur Radsaison 2023 wird der rund 165 km lange Jubiläumsradweg eingeweiht. Mit dem Fahrrad können Sie so den Landkreis im wahrsten Sinne des Wortes umrunden – entlang idyllischer Wälder und offener Felder, aber auch durch Städte und Dörfer. Verschiedene Einstiegspunkte ermöglichen es Ihnen, Ihre Radtour individuell zu planen, um einzelne Abschnitte oder natürlich auch die komplette Tour zu erkunden. 

In Kürze erhalten Sie hier weitere Informationen zu unserem Jubiläumsradweg.

► Graffiti

Für Schülerinnen und Schüler bietet ein Graffitiprojekt unter dem Motto LDWGZBRG INK Gestaltungsspielraum und Identifikation. Was verbindet uns mit Ludwigsburg, welche Highlights gibt es hier? Die drei besten Entwürfe werden zusammen mit dem Remsecker Graffiti-Künstler Simon Löchner an der Fußgängerunterführung der B27 gesprayt.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Graffitiprojekt.

Veranstaltungen in den Kommunen

Asperg | Themenführung

„Aufstieg und Abstieg“

23.04.2023 | 14 Uhr - Treffpunkt am Bahnhof Asperg

Aufstieg und Abstieg - diese Motto bezieht sich nicht nur auf die Geografie, sondern es kommen auch politische, gesellschaftliche und persönliche Aspekte zur Sprache - und das alles nicht zu bierernst! Die Beziehungen zwischen der ehemaligen Amtsstadt Asperg und der heutigen Kreisstadt Ludwigsburg waren nicht immer ohne Spannungen - auch darauf blicken wir mit einem Augenzwinkern zurück.

Unser gemeinsamer Aufstieg beginnt am Bahnhof Asperg und endet auf dem höchsten Punkt des Aspergs beim Schubartturm. Den Abstieg können Sie dann ganz persönlich selbst gestalten.
 

► Infos

  • Gästeführer: Peter Schönwiesner
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Preis: 5,- Euro pro Person - max. 20 Personen
  • Anmeldung zum Führungstermin und Gruppenbuchungen:
    Tel.: 07141 664207 - E-Mail: pesoe[at]t-online.de

Aufstieg zum Hohenasperg
(Quelle: Stadtarchiv Asperg)

Bietigheim-Bissingen | Vortrag

50 Jahre Kreisreform. Der Kreis Ludwigsburg und die Kreisreform

27.04.2023 | 19:30 Uhr im Enzpavillon Bietigheim

Am 23. Juli 1971 beschloss der Landtag von Baden-Württemberg das »Erste Gesetz zur Verwaltungsreform«, das auch als »Kreisreformgesetz« bezeichnet wird und zum 1. Januar 1973 in Kraft trat. Durch das Gesetz wurden die seit 1936/38 bestehenden Kreisgrenzen landesweit verändert und die einzelnen Kreisgebiete neu geordnet. An die Stelle von ehemals 63 Landkreisen traten 35 neue Landkreise. Ziel war unter anderem, die Landkreise als Selbstverwaltungskörperschaften zu stärken und leistungsfähiger zu machen. 

Für unseren Raum bedeutete die Kreisreform die Auflösung der Landkreise Vaihingen, Leonberg und Backnang, Aufteilung ihrer Gebiete und Vergrößerung des Landkreises Ludwigsburg um einige dieser Teile sowie um einen kleinen Teil des Landkreises Heilbronn. Dabei hat der Landkreis Ludwigsburg einen Zuwachs von 29 Städten und Gemeinden mit insgesamt 97.000 Einwohnern erhalten.

Die Kreisreform war jahrelang das landespolitische Thema Nr. 1. Vor allem in den Landkreisen, die aufgelöst werden sollten, gab es heftige Proteste. In den betroffenen Kreisen formierte sich massiver politischer Widerstand, und auch in der Bevölkerung wurde, zum Teil sehr emotional, starker Unmut über die Reformpläne artikuliert.

In dem Vortrag werden als Schwerpunkt die politischen Auseinandersetzungen um die Auflösung der alten Landkreise Leonberg und Vaihingen vorgestellt. Gestreift werden auch die nicht weniger spannenden Reformdiskussionen im Bottwartal und dem östlichen Bereich des heutigen Landkreises Ludwigsburg.

Referent:
Dr. Thomas Schulz

Ditzingen | Wirtshausgespräch

Interview mit Günther Hermann Oettinger

September 2023 | Stadtmuseum Ditzingen

„Wirtshausgespräch“ mit Günther Oettinger, Ehrenbürger von Ditzingen.

Gerlingen | Jubiläumslauf

165 km zu Fuß entlang der Landkreisgrenze

08.-09.07.2023 

Die Stadt Gerlingen und die KSG Gerlingen/Lauftreff planen zum 50-jährigen Jubiläum des Landkreises Ludwigsburg eine Laufveranstaltung. 

Wir orientieren uns an dem neuen rund 165 km langen Rundweg entlang der Landkreisgrenze der in weiten Teilen das Alltagsradwegenetz aber auch touristische Radwege nutzt. Mitläufer der an den Weg grenzenden Gemeinden sind herzlich eingeladen! 

Da die Planungen noch im Gange sind, werden Aktualisierungen auf den Homepages des Landkreises, der Stadt Gerlingen und der KSG Gerlingen bekannt gegeben.

- Kultur- und Sportgemeinde Gerlingen e.V.

Stadt Gerlingen

Gerlingen | Zeitzeugengespräch

Zeitzeugengespräch - 50 Jahre Landkreis Ludwigsburg

16.05.2023 | 19:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.
 

Am 1. Januar 1973 trat die Kreisreform in Baden-Württemberg in Kraft. Der Landkreis Leonberg, zu dem Gerlingen gehörte, wurde aufgelöst und die Gemeinden dem Landkreis Böblingen, den Enzkreis und dem Landkreis Leonberg zugeordnet. Gerlingen kam zu Ludwigsburg.

Wenige Monate später war die Selbständigkeit Gerlingens bedroht. Der Stuttgarter Gemeinderat beschloss am 17.5.1973 bei der Landesregierung die Eingemeindung von Korntal, Kemnat Gerlingen zu beantragen. Das konnte abgewendet werden.

Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums dieser Ereignisse findet ein Zeitzeugengespräch statt.

► Moderation:
Stadtarchivar Klaus Herrmann

 
► Gesprächsteilnehmer:

  • Albrecht Sellner, Kreisrat der CDU in Leonberg von 1971 bis 1973 und in Ludwigsburg von 1973 bis 2009, Bürgermeister in Gerlingen 1983 bis 1999
  • Erwin Staudt, Kreisrat der SPD in Leonberg 1971 bis 1973, anschließend in Böblingen. Präsident des VfB Stuttgart 2003 bis 2011
  • Dr. Rainer Haas, Landrat Ludwigsburg 1996 bis 2020, früherer Gerlinger Bürger
  • Dirk Oestringer, Gerlinger Bürgermeister seit 2020

Asperg | Themenführung

Christian Schubart, Herzog Carl Eugen und der Hohenasperg

09.07.2023 | 11 Uhr - Treffpunkt Löwentor am Hohenasperg

In der württembergischen Geschichte des 18. Jahrhunderts waren Schubart und Carl Eugen zwei zeitprägende Personen: Carl Eugen war ein überzeugter absolutistischer Monarchist. Schubart übte öffentlich starke Kritik an den Auswüchsen monarchistischer Staatsführung. Ein Konflikt war unumgänglich: Carl Eugen ließ Schubart verhaften und sperrte ihn zehn Jahre auf dem Hohenasperg ein. Im Zentrum der Führung stehen die Biografien der Kontrahenten sowie Details zu dem Konflikt.
 

► Infos

  • Gästeführer: Herbert Paul

  • Dauer: ca. 2 Stunden

  • Preis: 5,- Euro pro Person

  • Anmeldung zum Führungstermin und Gruppenbuchungen:  
    Tel.:  07141 36119 - E-Mail: herbert_paul[at]web.de

Schubart-Turm mit Gefängniszelle. 
(Quelle: Stadtarchiv Asperg)

Kontakt

Team Landkreisjubiläum
Hindenburgstraße 40
71638 Ludwigsburg

Claudia Henning
Tel. 07141 / 144-42409
E-Mail

Jörg Hähnle
Tel. 07141 / 144-43444
E-Mail