Sprungziele

Aktuelles

Im Landkreis Ludwigsburg

Unternehmen machen Klimaschutz

Zum zweiten Mal haben Unternehmen aus dem Landkreis Ludwigsburg das Netzwerkprojekt KLIMAfit erfolgreich absolviert. Bei einer Abschlussveranstaltung wurden die Teilnehmenden ausgezeichnet.

Über die vergangenen neun Monate haben sich die Unternehmen beim Thema Klimaschutz gemeinsam auf den Weg gemacht. In Workshops und Vor-Ort-Terminen erarbeiteten sie mit Unterstützung des Netzwerkberaters Arqum eine Treibhausgasbilanz. Diese diente als Grundlage, um die Klimaauswirkungen zu messen und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz zu identifizieren. Eine neue Runde des Projekts beginnt im Sommer. 

Unsere Pressemitteilung vom 15.5.2024 finden Sie hier.

Wir suchen Verstärkung!

Auch wenn Klimaschutz eine globale Aufgabe ist, liegt die Umsetzung in den Kommunen vor Ort. Dafür suchen wir für das Team Klimaschutz

Außerdem ist es möglich, ein Praktikum bei uns zu machen:

Werden Sie Teil eines wachsenden, motivierten Teams und stärken Sie den Klimaschutz im Landkreis Ludwigsburg.

PS: Unser Geschäftsteil Verkehrswesen sucht einen Koordinator (m/w/d), für Mobilität und Klimaschutz 

Erster Klima- und Energiebericht vorgestellt

Der erste Klima- und Energiebericht auf dem Weg zur klimaneutralen Verwaltung wurde dem Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT) am 24. April vorgestellt. Noch liegen die Treibhausgas-Emissionen abseits des Zielpfads, doch viele Maßnahmen konnten bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Mit dem Klima- und Energiebericht wurde auch die Aktualisierung des Maßnahmenregisters für die klimaneutrale Verwaltung beschlossen. Dieses Register legt die Basis für die weitere Umsetzung sowohl auf strategischer als auch auf Detailebene. 

Unsere Pressemitteilung vom 24.4.2024 finden Sie hier.

#Realtalk mit führenden Frauen im Klimaschutz

Drei Frauen sprechen am 25.4. im Kulturzentrum Ludwigsburg von ihren beruflichen Erfahrungen und Herausforderungen als Führungskräfte im Klimaschutz. Veranstalter ist die Energieagentur Kreis Ludwigsburg LEA e.V. Die Gesprächsrunde findet im Rahmen der FRAUEN INFOTAGE statt. 

Auf dem Podium: Esther Fischer, Geschäftsleiterin der LEA, Angela Gewiese, Geschäftsführerin mehrerer Bürgersolaranlagen und Birgit Mertens, Bürgermeisterin von Niefern-Öschelbronn

Infos und kostenlose Anmeldungwww.lea-lb.de

Mehr Infos zu den FRAUEN INFOTAGEN gibt es hier.

Unsere Pressemitteilung vom 19.04.2024 finden Sie hier.

Landkreis Ludwigsburg veröffentlicht Hitzeaktionsplan

Der Landkreis Ludwigsburg hat als erster Landkreis in Baden-Württemberg einen Hitzeaktionsplan (HAP) erstellt. Dieser enthält u. a. eine Alarmierungskette, eine Cool-Map und eine Internetseite, die Bürgerinnen und Bürger sowie Kommunen und Institutionen informiert und aufklärt. 

„Der Klimawandel ist spürbar und sichtbar. Wir unternehmen große Anstrengungen, um den Klimaschutz voranzubringen und kümmern uns auch um die Klimaanpassung, damit Menschen bestmöglich geschützt sind. Denn Gesundheit braucht Klimaschutz und Klimaanpassung. Zur Anpassung zählt unser HAP“, sagte Landrat Dietmar Allgaier. 

Der HAP des Landkreises Ludwigsburg steht hier zum Download zur Verfügung.

Unsere Pressemitteilung vom 18.04.2024 finden Sie hier.

Symposium zur Klimawandelanpassung am 25.04. in Sersheim

Die Auswirkungen des Klimawandels stellen Gemeinden, Städte und Landkreise vor Herausforderungen. Darum geht es bei „Science goes Society“. Landrat Dietmar Allgaier ist Schirmherr des Bürgerschaftsdialogs. 

Zur Veranstaltung des Höchstleistungsrechenzentrums Stuttgart in Kooperation mit der Gemeinde Sersheim werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Stadt- und Raumplanung, Computersimulation und Katastrophenmanagement sowie Expertinnen und Experten aus der kommunalen Praxis erwartet. Im Mittelpunkt stehen die Möglichkeiten, auf Dürreperioden sowie Starkniederschläge vorbereitet zu sein. 

Zu Programm & Anmeldung geht es hier. Die Teilnahme ist kostenlos.

Unsere Pressemitteilung vom 18.04.2024 finden Sie hier.

Prämien fürs Energiesparen an Schulen

Bei der 3. Prämienveranstaltung des Projekts „Energiesparmodelle an Schulen im Landkreis Ludwigsburg“ zeichneten die Stadt und der Landkreis Ludwigsburg elf Schulen aus.  

Die Prämienveranstaltung fand am 16. April 2024 in der Feuerseemensa auf dem Schulcampus Ludwigsburg statt. Als World-Café gestaltet, motivierte sie die anwesenden Schulvertreterinnen und -vertreter, miteinander ins Gespräch zu kommen. Anhand mitgebrachter Materialien präsentierten die Energieteams anschaulich ihre Klimaschutzaktivitäten und wurden ein weiteres Mal dafür ausgezeichnet.

Unsere Pressemitteilung vom 17.04.2024 finden Sie hier.

Kostenloser RadCheck beim Landratsamt Ludwigsburg

Ein kostenloser RadCheck findet am Mittwoch, 17. April 2024, auf dem Gelände des Landratsamts Ludwigsburg statt. Von 11.30 Uhr bis 17.30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fahrrad kostenlos überprüfen zu lassen.

Zum RadCheck geht es über die Einfahrt in der Hindenburgstraße 20 – von dort aus ist die mobile Reparaturwerkstatt ausgeschildert. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Kleinere Reparaturen, wie beispielsweise Reifen aufpumpen, die Lichtanlage prüfen oder die Kette ölen, werden direkt vor Ort erledigt. Von den Radprofis gibt es zudem Tipps für die Instandhaltung und Informationen rund ums Radfahren.

Unsere Pressemitteilung vom 10.04.2024 finden Sie hier.

Wald wird schrittweise klimafit gemacht

Zum Tag der Wälder wurden 1100 Douglasien im Eberdinger Gemeindewald gepflanzt. Denn Wälder sind für den Klimaschutz unverzichtbar.

Rund 40 Freiwillige brachten die jungen Bäumchen in den Boden. Bei den Helferinnen und Helfern handelte es sich um Kunden sowie Partner der Conductor Bau GmbH, die mit dem Sponsoring der Pflanzen die Holznutzung für den Bau von Häusern kompensiert.

Die Pflanzung mit klimaresilienten Baumarten stellt einen bedeutenden Baustein für den Wald der Zukunft dar. Zusammen mit der Pflege der Wälder und der Förderung hitzetoleranter Baumarten wird der Wald so schrittweise umgebaut. 

Unsere Pressemitteilung vom 03.04.2024 finden Sie hier.

Mitarbeitende des Landratsamts „putzteufelswild“ unterwegs

Die Klimalotsinnen und -lotsen des Landratsamts sammelten bei der Frühjahrsputzaktion der Stadt Ludwigsburg mehrere Säcke Müll.

Ausgestattet mit Zangen, Handschuhen und Müllsäcken machten sie sich auf, die nähere Umgebung vom Müll zu befreien. Die Stadt Ludwigsburg hatte dazu aufgerufen, ein gemeinsames Zeichen gegen die Umweltverschmutzung zu setzen. 

Seit einem Jahr bietet die Landkreisverwaltung ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich während der Arbeitszeit als Klimalotsin oder -lotse ganz praktisch für Nachhaltigkeitsthemen zu engagieren. So wurden im letzten Jahr drei Apfelbäume auf dem Areal des Landratsamtes gepflanzt. Die Beauftragten für die klimaneutrale Verwaltung koordinieren und unterstützen die Arbeit der Klimalotsinnen und -lotsen.

Unsere Pressemitteilung vom 13.03.2024 finden Sie hier.

Klimaschutzprojekt zum Energiesparen an Schulen geht weiter

Die Mitglieder des Kreistagsausschusses für Umwelt und Technik haben beschlossen, dass das Projekt „Energiesparmodelle an Schulen im Landkreis Ludwigsburg“ fortgeführt und ausgeweitet wird

Die Ziele des Projekts: für klimafreundliches Verhalten motivieren, Möglichkeiten zum Energiesparen aufzeigen und das Gefühl von Selbstwirksamkeit stärken. Treibende Kraft sind die Energieteams, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und technischer Hausverwaltung. 

Das Projekt kann viele Erfolge vorweisen: Die Einrichtung von Energiediensten, eine Hausmeisterschulung, Gebäudebegehungen, Wärmebildkameraführungen, Radchecks und Projekttage sensibilisierten die Schulgemeinschaft und erzielten messbare Ergebnisse. Allein für die Landkreis-Schulen wurden 2023 Energieeinsparungen von rund 9% zum Vorjahr verzeichnet. Das enstpricht Kosten von ca. 127.000 €.

Unsere Pressemitteilung vom 12.03.2024 finden Sie hier.

3. Tag des Klimaforums enthält Beteiligungsauftakt zum Klimaschutzkonzept

Begeistert von den innovativen Ideen zum Klimaschutz hat Landrat Dietmar Allgaier das dreitägige Klimaforum des Landkreises beendet. 

Der letzte Tag des Klimaforums enthielt auch den Beteiligungsauftakt zur Aktualisierung des Kreisklimaschutzkonzepts. Bei Gesprächsanlässen konnten sich die Anwesenden informieren und Anregungen einbringen. Ab dem Frühsommer entwickelt die Kreisverwaltung ihre Klimaschutz-Maßnahmen weiter. Bereits klar sei, dass der Schwerpunkt auf der Energie- und Wärmewende liege, so Landrat Allgaier. 

Davor hatte Professor Dr. Maike Sippel das Projekt „Klimaköpfe“ vorgestellt. Weiter ging es um die Schlüsselrolle der Kommunen, die konkrete Umsetzung von Maßnahmen im Kreis Ludwigsburg sowie die Zusammenarbeit von Ehrenamt, Bildung und Verwaltung.

Hier finden Sie Informationen zum Klimaforum und hier unsere Pressemitteilung vom 08.03.2024. 

Verleihung Landkreis-Preis im Projekt „Kommunale Klimascouts“ 2023/24

Landrat Dietmar Allgaier hat im Rahmen des Klimaforums den Preis des Landkreises für die Kommunalen Klimascouts 2023/24 verliehen. Gewonnen haben Auszubildende aus Remseck mit ihrem Projekt „Remsos kleine Weltretter“. Das Gewinnerteam durfte sich über Urkunden, einen Wanderpokal und eine exklusive Kinovorstellung freuen. 

Ziel des Siegerprojekts ist, der jungen Generation den richtigen Umgang mit Müll näherzubringen. Dies haben die Klimascouts durch eine Müllsammelaktion, eine Führung bei der Gesellschaft für Wertstoffverwertung und weitere spielerische Aktionen mit einer Grundschulklasse umgesetzt. 

Das Projekt „Kommunale Klimascouts – Azubis für mehr Klimaschutz“, das von der Energieagentur Kreis Ludwigsburg (LEA) e.V. durchgeführt wird, qualifiziert die nächste Generation der kommunalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Klimaschutz am Arbeitsplatz.  

Unsere Pressemitteilung vom 08.03.2024 finden Sie hier.

Landkreis Ludwigsburg richtet kommunales Klimaforum aus

Mit einer Auftaktveranstaltung hat der Landkreis Ludwigsburg sein dreitägiges Klimaforum gestartet.

Mehr als 200 Gäste waren zum Auftakt des Klimaforums ins Kreishaus gekommen – darunter auch die baden-württembergische Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Thekla Walker, der ehemalige Ministerpräsident des Landes und EU-Kommissar a.D. Günther H. Oettinger sowie internationale Gäste aus den Partnerregionen. Der Abend wurde von Janine Steeger, auch bekannt als „Green Janine“, moderiert. 

Das Klimaforum „Partnerships for Climate Action“ findet vom 6. bis 8. März 2024 statt. Nach der Auftaktveranstaltung stehen am 7. März Best-Practice-Beispiele aus dem Landkreis Ludwigsburg im Mittelpunkt, bevor am 8. März die Bürgerbeteiligung zur Aktualisierung des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises startet.

Aufgrund des Warnstreiks der Bahn wird der 8. März zusätzlich live auf dem YouTube-Kanal des Landratsamt Ludwigsburg gestreamt. 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Klimaforum und hier geht es zu unserer Pressemitteilung vom 07.03.2024. 

Jan Hegenberg trifft auf Schülerinnen und Schüler

Mit zwei Vorträgen hat der Autor und Blogger Jan Hegenberg am Beruflichen Schulzentrum Bietigheim-Bissingen Lust auf die Energiewende gemacht. Schulklassen aus dem Landkreis und ihre Lehrkräfte konnten sich dafür kostenfrei anmelden – rund 400 Personen nutzten das Angebot.

Jan Hegenberg („Weltuntergang fällt aus“) zeigte faktenbasiert und unterhaltsam, wie die Gesellschaft die Energiewende angehen und 2040 klimaneutral leben kann. Auch die Schülerinnen und Schüler kamen zu Wort, gaben Einschätzungen ab und stellten Fragen. 

Die Veranstaltung fand als Side Event des Forums „Partnerships for Climate Action“ statt, bei dem der Landkreis vom 6. bis 8. März die lokale und internationale Kommunalpraxis sowie Wissenschaft und Politik zu den Themen Klimaschutz und Klimaanpassung zusammenbringt.

Unsere Pressemitteilung vom 23.02.2024 finden Sie hier.

Schulwegprofis ausgezeichnet

Die Ensinger Grundschule ist Gewinnerin der Mitmach-Aktion „Schulwegprofis – Wer geht, gewinnt!“. Diese lief im November 2023 im Rahmen des Landesprogramms „MOVERS – Aktiv zur Schule“ als Pilotprojekt im Landkreis Ludwigsburg und war ein großer Erfolg.

Gewonnen hat die Ensinger Grundschule einen Aktions- und Projekttag mit dem Rollermobil – unter dem Motto „Bewegung. Verkehrssicherheit. Spiel & Spaß“. 

Mehr als 4.000 Kinder an 20 teilnehmenden Grundschulen im Landkreis legten im Projektzeitraum ihre Schulwege eigenständig zurück und dokumentierten sie täglich auf einem Klassenposter. Begleitend setzten die Lehrkräfte passendes Unterrichtsmaterial ein und verknüpften etwa Schreibübungen mit den Vorteilen des aktiven Schulwegs: Er macht Spaß, man bleibt fit und wird selbstständig. Nach einer Überarbeitung ist geplant, die „Schulwegprofis“ landesweit auszurollen. 

Alle Informationen zum interministeriellen Programm „MOVERS – Aktiv zur Schule“ gibt es hier: www.movers-bw.de.

Hier geht es zu unserer Pressemitteilung vom 01.02.2024. 

Neujahrsempfang steht im Zeichen des Klimaschutzes

Rund 500 Gäste hat Landrat Dietmar Allgaier beim Neujahrsempfang des Landkreises Ludwigsburg im Reithaus willkommen geheißen. Prominenter Festredner des Abends war der Polar- und Meeresforscher Arved Fuchs.

Er sprach dem Landkreis eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz zu und berichtete von seinen Expeditionen. Zuvor hatte Landrat Allgaier die klimapolitischen Ziele für das laufende Jahr erläutert und Professor Dr. Claus König für seine Verdienste zum Schutz für Umwelt und Natur mit der Verdienstmedaille des Landkreises Ludwigsburg ausgezeichnet.

Inhaltlich war der diesjährige Neujahrsempfang des Landkreises Ludwigsburg Auftakt für das Schwerpunktjahr zum Klimaschutz. Dieser sei schon längst keine Frage mehr des „Ob“, sondern des „Wie“, so Landrat Allgaier.

Die Pressemitteilungen zum Neujahrsempfang finden Sie hier (19.01.2024) sowie hier (20.01.2024).

Ein Fahrrad für die Gewinnerin der Klimaschutz-Rallye

Herzlichen Glückwunsch! Die Abiturientin Carina Niemann ist Gewinnerin der Klimaschutz-Rallye. 

Der Hauptgewinn, ein 2000-Euro-Gutschein für das Fahrradhaus Winter in Ludwigsburg, wurde von der Kreissparkasse Ludwigsburg zur Verfügung gestellt. Beim Einlösen des Gutscheins fiel die Wahl der Abiturientin auf ein schwarzes Citybike. Isabel Kurz, Pressesprecherin und Abteilungsdirektorin des Vorstandsstabs der Kreissparkasse, und Stefanie Bartzsch, Leitung des Fachbereichs Kreisentwicklung, Klimaschutz, Mobilität und Tourismus aus dem Landratsamt, überreichten das Fahrrad an die Gewinnerin und dankten ihr für ihre Teilnahme.

Im Fokus der Rallye stand die Idee des Climate Handprint, der positiven Ergänzung zum CO2-Fußabdruck. Der Handabdruck steht neben individuellen Handlungen auch für die Unterstützung von gesellschaftlichen Veränderungen im Klimaschutz.

Hier geht es zu unserer Pressemitteilung vom 18.01.2024. 

Mit dem Ofenführerschein Geldbeutel und Umwelt schonen

Passend zur kalten Jahreszeit startet die landkreisweite Kampagne "Der Ofenfüherschein". 
Dabei haben die Bürger:Innen aus dem gesamten Landkreis die Möglichkeit den richtigen Umgang eines Holzofens von daheim aus, in einer Onlineschulung zu erlernen und so CO2 und Brennholz einzusparen. 

Schnell sein lohnt sich. Die erten 500 Anmeldungen stehen als kostenloses Kontingent zur Verfügung (375 für den Landkreis Ludwigsburg und 125 für die Stadt Ludwigsburg). Ansonsten kostet der Online-Kurs 39 Euro.

Über  folgende Links kann der kostenlose Zugangscode angefordert werden:
Für den Landkreis Ludwigsburg: www.ofenakademie.de/landkreis-ludwigsburg/

Für die Stadt Ludwigsburg: www.ofenakademie.de/stadt-ludwigsburg/

Hier geht es zur Pressemitteilung vom 23.11.2023

Bildquelle: Ofenakademie

Wer geht, gewinnt! Schulkinder des Landkreises nehmen an Pilotprojekt teil

Vom 06. bis 24. November wird die Aktion Schulwegprofis – Wer geht, gewinnt! des Landesprogramms Movers BW als Pilotprojekt im Landkreis Ludwigsburg umgesetzt. Dabei erleben Grundschulkinder auf spielerische Art und Weise die Vorteile eines aktiven Schulwegs. Etwas zu gewinnen gibt es auch: Die Grundschule mit den meisten Fußstrecken erhält einen Überraschungspreis. 

20 Grundschulen mit 4300 Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Ludwigsburg nehmen teil und laufen drei Wochen lang um die Wette: Für die zu Fuß zurückgelegten Schulwege dürfen sie lächelnde Smileys auf ihrem Aktionsplakat farbig ausmalen (siehe Foto). Die Lehrkräfte können das Thema begleitend in verschiedenen Fächern vermitteln. 

Anna-Katharina Kühn aus dem Team für Nachhaltige Mobilität, die das Projekt am Landratsamt betreut, war zu Besuch an der Flattichschule in Freiberg am Neckar. Rektor Folkert Schröder freute sich über die fast 100%ige Beteiligung an seiner Schule – und auch die Schülerinnen und Schüler zeigten sich motiviert. Ein Schüler aus der vierten Klasse begründete seine Teilnahme so: „Ich wohne in der letzten Straße im Einzugsgebiet und komme trotzdem zu Fuß. Laufen ist cool, denn dabei kann man neue Sachen entdecken“ und sein Freund ergänzte „Und man hat beim Laufen frische Luft!“. Ein weiterer Besuch an der Hermann-Butzer-Schule in Schwieberdingen findet Ende November statt. 

Hier geht es zur Pressemitteilung vom 30.08.2023.

Klimalotsinnen und -lotsen des Landratsamts pflanzen drei Bäume

Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Verwaltung wurde für Mitarbeitende aller Abteilungen die Möglichkeit geschaffen, als Klimalotsin oder -lotse aktiv den Klimaschutz mitzugestalten. Eine ihrer Ideen war das Pflanzen von Obstbäumen auf dem Campus des Landratsamts im Zuge der landesweiten Nachhaltigkeitstage.

Unterstützt wurde die Aktion von Martina Rist, Obst- und Gartenbauberaterin aus dem Fachbereich Landwirtschaft. Gemeinsam wurde unter anderem ein Brettacher Apfelbaum gepflanzt. Diese Sorte weist eine hohe Resistenz gegen Trockenheit, Krankheiten und Schädlinge auf.

Zur Pressemitteilung geht es hier.

Ausschuss für Umwelt und Technik beschließt Konzept für die klimaneutrale Verwaltung

In seiner Sitzung vom 9. Oktober beschloss der Ausschuss für Umwelt und Technik das Konzept für eine klimaneutrale Landkreisverwaltung und bekennt sich damit zum Ziel, im direkten eigenen Wirkungskreis bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden. Das Konzept baut auf den Erfolgen und Erfahrungen der letzten Jahre auf und wurde mit breiter interner Beteiligung erarbeitet. Unter den 29 erarbeiteten Maßnahmen gelten die Verankerung von Klimaschutz in der Verwaltungsspitze sowie die Ansätze für energetische Gebäudesanierungen und die Energieversorgung mit Erneuerbaren als besonders zentral.

Die klimaneutrale Verwaltung bildet die erste Säule des zu aktualisierenden kreisweiten Klimaschutzkonzeptes. Die Verwaltung wurde beauftragt, Maßnahmen für die weiteren Zuständigkeitsfeldern zu erarbeiten und damit die Vision eines lebenswerten und zukunftsfähigen Landkreises zu stärken.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Landratsamt macht den KlimaCheck

Welche Auswirkung haben die Entscheidungen des Kreistags auf das Klima? Diese Frage wird ab jetzt in jeder Beschlussvorlage des Gremiums beantwortet. Dafür hat das Team Klimaschutz der Landkreisverwaltung nach Vorbild der Stadt Ludwigsburg ein spezielles digitales Tool entwickelt: den KlimaCheck.

„Unser Ziel ist, die Potenziale des Landratsamts für den Klimaschutz noch konsequenter zu nutzen“, so der Landrat. Mit dem KlimaCheck werden Klimarelevante Aspekte nicht nur für die Entscheidungen des politischen Gremiums transparent gemacht, sondern können auch bereits bei der Planung von den Verwaltungsmitarbeitenden erkannt und frühzeitig bedacht werden.

Das Landratsamt ermöglicht es in Zusammenarbeit mit der Komm.One, den KlimaCheck auch auf andere Kommunen und Institutionen zu übertragen. Kommunen, die beim KlimaCheck miteinsteigen möchten, können sich an klimaschutz[at]landkreis-ludwigsburg.de wenden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage im September 2023

Die Energieagentur Kreis Ludwigsburg LEA e. V. bietet bei den diesjährigen Nachhaltigkeits- und Energiewendetagen ein vielfältiges Programm zu erneuerbaren Energien, Wärmewende und Klimaschutz an. Vier online-Vorträge informieren über die Möglichkeiten, die Energie- und Wärmewende im eigenen Zuhause in die Hand zu nehmen. Bei 25 Infoständen im ganzen Landkreis bieten die Energieberater:innen der LEA zudem eine individuelle unabhängige und kostnefreie Beratung an.
In Gerlingen wird am 23. September anlässlich der Energiewendetage sogar ein ganzer "Klimatag" veranstaltet - auch hier ist die LEA vor Ort.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie hier.

Kreisverwaltung erhält Auszeichnung als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat das Landratsamt Ludwigsburg als „Fahrradfreundlichen Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Das Zertifikat in Silber gilt für den Hauptstandort in Ludwigsburg.
Tobias Husung, Pressesprecher des ADFC Landesverbands Baden-Württemberg e.V, überreichte Dezernent Andreas Eschbach das Zertifikat zu Beginn des Gesundheitstags, den die Kreisverwaltung für die Mitarbeitenden organisiert hatte. „Das Landratsamt Ludwigsburg unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Fahrrad für den Arbeitsweg nutzen, mit vielen verschiedenen Maßnahmen. Das bringt viele Vorteile: Der Arbeitgeber kann so beim betrieblichen Gesundheits-, Umwelt- und Mobilitätsmanagement punkten“, so Husung.

Dezernent Eschbach berichtete, dass die Kolleginnen und Kollegen in der Kreisverwaltung beispielsweise in Teams an Aktionen wie dem Stadtradeln teilnehmen können. „Regelmäßige Aktionen wie RadChecks, der Winter-Bike-to-Work-Day und Betriebsausflüge mit dem Rad motivieren unsere Beschäftigte, in die Pedale zu treten. Wichtig ist natürlich, dass alle ihre Fahrräder sicher, trocken und möglichst ebenerdig abstellen können. Umkleidemöglichkeiten und Duschen bieten wir natürlich auch und das wurde vom ADFC entsprechend positiv bewertet“, sagt Eschbach.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung und auf unserer Unterseite zum Behördlichen Mobilitätsmanagement.

Kommunale Klimascouts - Gast-Team aus dem Hohenlohekreis gewinnt Bundespreis

Auch in diesem Jahr vergab das Deutsche Institut für Urbanistik (difu) wieder Bundespreise für die besten Projekte der Klimascouts 2023. Einen der sechs Preise gewann der Hohenlohekreis - die beiden Azubis Christin Lisker und Isabell Beck hatten als Gast-Team beim Workshopangebot des Landkreises Ludwigsburg teilgenommen.

Mit dem Projekt "Hohenloher Kochbuch - regionale und saisonale Rezepte" überzeugten sie die diesjährige Jury. Dafür erhält die Kommune nun ein Preisgeld in Höhe von 3.000 €, das in Klimaschutz-Aktivitäten investiert werden kann.

Aktuell laufen bereits die Vorbereitungen für die dritte Runde des Projekts Kommunale Klimascouts im Landkreis Ludwigsburg - hierbei werden Azubis der Verwaltungen geschult, wie sie selbst in ihrem Arbeitsalltag Klimaschutz umsetzen können.

KLIMAfit startet in die zweite Runde

Am 21. Juni startete das Projekt „KLIMAfit“ für Unternehmen im Landkreis Ludwigsburg in die zweite Runde. Ziel ist, einen einfachen Einstieg in den Klimaschutz zu finden und konkrete Maßnahmen zu erarbeiten, die der kleine Handwerksbetrieb ebenso umsetzen kann wie große Unternehmen. Teil der zweiten Projektrunde sind die Karl Stein & Söhne GmbH & Co. KG, die Mercedes-AMG GmbH, die Stiftung Karlshöhe Ludwigsburg, die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH und als Gast Colordruck Baiersbronn W. Mack GmbH & Co. KG aus Baiersbronn.

Der Kreiswirtschaftsförderer Oliver Reichert spricht im Interview über die Hintergründe der Aktion, mögliche Maßnahmen und wie die Unternehmen von ihrer Investition in mehr Klimaschutz profitieren.

Landkreis Ludwigsburg ist Energie-Kommune des Monats Juli 2023

Den Titel "Energie-Kommune" verleiht die Agentur für Erneuerbare Energien an Kommunen, die ihre Handlungsmöglichkeiten beim Ausbau der Erneuerbaren Energien kreativ und innovativ ausschöpfen.

Der Landkreis Ludwigsburg hat sich diese Auszeichnung durch die kluge Verzahnung von Elektromobilität und Stromerzeugung aus eigenen PV-Anlagen verdient. Als Modellkommune im Forschungsprojekt Fluxlicon strebt das Landratsamt an, mithilfe eines modularen und flexiblen Second-Life-Energiespeichers mit überschüssigem klimafreundlichem Solarstrom die E-Fahrzeuge des Fuhrparks sowie auch von Privatpersonen zu laden.

Den vollständigen Artikel zu den Bemühungen des Landkreises im Bereich Klimaschutz und nachhaltige Mobilität finden Sie hier.

STADTRADELN im Landkreis Ludwigsburg - Gemeinsam radeln für ein gutes Klima

Am 1. Juli beginnt die Aktion STADTRADELN. Dann wird drei Wochen im Landkreis Ludwigsburg um die Wette geradelt - für ein gutes Klima.

Landrat Allgaier wünscht sich, dass "für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer dadurch das Radfahren zur neuen Gewohnheit wird und wir so dem Ziel der Verkehrswende in unserem Landkreis wieder ein kleines Schrittchen näherkommen können".

In diesem Jahr sind zum ersten mal alle 39 Kreiskommunen dabei und sammeln Kilometer. Die Fotoaktion mit der Chance auf einen von fünf 50€-Gutscheinen für einen lokalen Fahrradhändler wird fortgeführt.

Hier geht's zur Anmeldung im Landkreis Ludwigsburg - fröhliches Radeln!

Klimaschutzauszeichnung mit dem European Energy Award

Im Rahmen des kommunalen Klimakongresses in Karlsruhe am 17. Mai wurde der Landkreis Ludwigsburg mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Das europäische Zertifizierungsverfahren eea würdigt Städte, Gemeinden und Landkreise, die ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten systematisch vorantreiben und Vorreiter beim Klimaschutz sind.

Umweltministerin Thekla Walker betonte: „Ohne die Kommunen geht es nicht: Sie sind zentrale Mitstreiterinnen auf dem Weg, bis 2040 klimaneutral zu wirtschaften, zu heizen, Energie zu erzeugen und mobil zu sein. Viele Städte, Gemeinden und Landkreise haben bereits ambitionierte Klimaschutzkonzepte und -ideen. Die wollen wir bekannt machen und zur Nachahmung anregen.“
Das möchte auch der Landkreis Ludwigsburg, der schon länger im Klimaschutz aktiv ist.

„Wer wenn nicht wir Kommunen – Städte, Gemeinden und Landkreise – kann Klimaschutz ganz konkret vorantreiben? Deshalb nehmen wir als Kreis Ludwigsburg die Vorbildrolle der öffentlichen Hand an und arbeiten dafür, auch in Zukunft eine lebenswerte Region zu erhalten. Klimaschutz ist unser Auftrag.“, begründet Landrat Dietmar Allgaier das Klimaengagement im Landratsamt.

Prof. Dr. Adler – Dezernent für Umwelt, Technik und Bauen – nahm den Preis von Umweltministerin Walker entgegen. Er hält den eea für ein hervorragendes Instrument, um die Klimaschutzaktivitäten weiterzuentwickeln. Unter Leitung der Klimaschutzmanagerin Julia Neuhäuser wurde der Prozess initiiert und durchgeführt – von ersten Treffen des Energie-Teams über das Zusammentragen der Daten für die Ist-Analyse und die Erstellung des Arbeitsprogramms bis hin zum offiziellen Audit. Die Ergebnisse geben nun Hinweise zu weiteren Potenzialen, die der Landkreis auf dem Weg zur Klimaneutralität noch erschließen kann.

Beteiligungsveranstaltungen für den Klimamobilitätsplan

Als erster Landkreis in Baden-Württemberg erstellt der Landkreis Ludwigsburg einen Klimamobilitätsplan. Ziel dieses Plans ist es, den CO2-Ausstoß im Verkehr des Landkreises bis 2030 um 55 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 zu verringern.
Gegenwärtig wird ein erster Entwurf des Maßnahmenkatalogs des Klimamobilitätsplans erstellt. Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Erfahrungen und Anmerkungen in diesen Prozess einzubringen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises können im Mai 2023 an einem der folgenden vier öffentlichen Gemeindeforen teilnehmen:

  • 17. Mai im Bürgerhaus Möglingen
  • 22. Mai in der Stadthalle Remseck am Neckar
  • 24. Mai im Kulturhaus Sachsenheim
  • 25. Mai im Bürgersaal Murr

Es wird um eine formlose Anmeldung Ihrer Teilnahme per Mail gebeten.
Ausführliche Informationen zu den Gemeindeforen finden Sie hier.

Mit dem Rad zur Arbeit

Jeden Tag im Pendelstau und dann stundenlang am Schreibtisch sitzen? Das ist bekanntermaßen ungesund, macht schlapp und schlechte Laune. Die AOK und der ADFC rufen deshalb seit mehr als 20 Jahren gemeinsam zur großen Sommeraktion für mehr Fitness im Alltag auf - über 250.000 Teilnehmende sind bereits dabei.
Vom 1. Mai bis 31. August können alle, die an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit fahren, neben Fitness und dem guten Gefühl auch noch tolle Preise gewinnen: Reisen, Fahrradzubehör und vieles mehr.

Hier geht es zur Anmeldung.

Klimaschutz bei den FRAUEN INFOTAGEN 2023

2023 gehen die FRAUEN INFOTAGE wieder auf Tour - digital und vor Ort!

Vom 2. bis 12. Mai wird ein spannendes und vielfältiges Programm rund um das Schwerpunktthema "Erweitern Sie Ihr MIN(D)T-Set" geboten. Das Team Klimaschutz des Landratsamtes kooperiert mit den Veranstalterinnen und bietet gemeinsam mit der LEA e.V. verschiedene Veranstaltungen zum Berufsbild Klimaschutz an.

Dazu gehört auch die Podiumsdiskussion zum Thema "Klimaschutz als Beruf: Eine weibliche Perspektive", die am Mittwoch, den 10. Mai von 18:00 bis 19:30 Uhr im Kulturzentrum Ludwigsburg stattfindet.

Weitere Informationen zu den FRAUEN INFOTAGEN und dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Auftakt für eine klimaneutrale Landkreisverwaltung

Das Landratsamt Ludwigsburg will mit seiner Verwaltung bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden. Bei einer internen Kick-off-Veranstaltung wurden das Vorhaben vorgestellt und erste Ideen gesammelt.

Klimaneutralität ist neben den Zahlen in der Treibhausgasbilanz auch eine Haltung. Als Landkreis haben wir den Klimaschutzpakt mit dem Land Baden-Württemberg unterzeichnet und damit unsere Vorbildrolle anerkannt. Als Landratsamt wollen wir zeigen, wie es gelingen kann, Gebäude klimaneutral zu betreiben sowie Beschaffung und Mobilität klimafreundlich zu organisieren.

"Das wird kein Sprint, sondern ein Staffellauf", bemerkte der erste Landesbeamte Jürgen Vogt. In mehreren Workshops werden in den nächsten Monaten konkrete Maßnahmen ausgearbeitet, die dann den politischen Gremien vorgestellt werden sollen. Das Maßnahmenregister ist damit aber nicht fertig, sondern wird stetig weiterentwickelt. Im Klimaschutz müssen wir ständig die technologische, gesellschaftliche und politische Entwicklung beachten. Mithilfe eines zirkulären Monitorings stellen wir sicher, dass wir all unsere Potenziale nutzen, um einen größtmöglichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Zum Abschluss der Veranstaltung traten einige der neuen Klimalotsinnen und -lotsen nach vorne. Sie sollen für eine effiziente und gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Ebenen sorgen und durch die Umsetzung eigener Projekte den Klimaschutz im Landratsamt mitgestalten. Diese Idee unterstreicht die Kernbotschaft der Veranstaltung: Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe.

Klimafasten mit der CO2-Challenge

Nächste Woche beginnt die Fastenzeit und damit eine tolle Gelegenheit, sich verschiedenen Klima-Herausforderungen zu stellen. Auch in diesem Jahr rufen wir dazu auf, sich der CO2-Challenge-Aktion der Metropolregion Nürnberg anzuschließen, die sich auf den Weg macht, die ganze Republik zu erobern.

Ab dem 22. Feburar können alle Interessierten an 14 Challenges teilnehmen und so verschiedene Möglichkeiten kennenlernen, wie sich Treibhausage im Alltag ganz einfach einsparen lassen. Im Landratsamt begleiten wir das Klimafasten wieder mit verschiedenen Aktionstagen.

Hier geht's zur Website mit den Challenges!

Unternehmen machen Klimaschutz

Neue Runde KLIMAfit startet

Vorbildliches Klimaengagement für Unternehmen zahlt sich aus: Ein Maßnahmenprogramm zur Reduktion von Emissionen zeigt Einsparmöglichkeiten auf. Das Förderprogramm KLIMAfit bietet Beratung für Unternehmen im Landkreis und somit die Chance, aktiv in den Klimaschutz einzusteigen.

Der Landkreis Ludwigsburg als Projektträger startet nun nach Veröffentlichung der KLIMAfit-Förderrichtlinie des Landes eine neue KLIMAfit-Projektrunde. Eine zweite Online-Infoveranstaltung für interessierte Unternehmen findet am Donnerstag, 2. März um 10 Uhr statt.

Interessente Unternehmen und Betriebe können sich melden bei 
inge.guensel[at]landkreis-ludwigsburg.de

Landkreispreis für "Kommunale Klimascouts" 2022/23

Auch im zweiten Jahr des Projekts „Kommunale Klimascouts“ präsentieren Auszubildende der Kommunalverwaltungen beim Projektpitch am 9. Januar zahlreiche kreative Klimaschutzprojekte. Der Landkreis-Preis ging in diesem Jahr an den Artenschutz: Mia Krämer und Nick Lippik aus Gemmrigheim konnten mit dem breiten Ansatz ihres Projekts "Summendes Gemmrigheim", das die gesamte Kommune miteinbeziehen will, überzeugen.

Weitere Informationen zum Programm Klimascouts und zum Projekt des Siegerteams finden Sie hier.