Sprungziele

Integrationsbeauftragte

Integrationsarbeit im Landkreis Ludwigsburg

Die Integration von Neuzugewanderten und bereits länger im Land lebenden Migranten nimmt in Deutschland eine Schlüsselrolle in Politik, Gesellschaft und Verwaltung ein. Zum Stichtag am 31. Dezember 2019 lebten im Landkreis Ludwigsburg dem Ausländer Zentralregister zufolge 102 705 Bürgerinnen und Bürger mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Daraus ergibt sich ein sogenannter Ausländeranteil von 18,83% für den Landkreis Ludwigsburg, der seit 2013 um 3,31 Prozentpunkte angestiegen ist. Entsprechend zentral ist das Thema Integration für den Landkreis.

Unter dem Begriff „Integration“ kann grundsätzlich ein Prozess der Eingliederung in die Gesellschaft und Politik des Aufnahmelandes verstanden werden, der drei Akteure und ihre jeweilig zu erbringende Leistung umfasst: Fördermaßnahmen des Staates sowie die individuellen Integrationsanstrengungen der Migranten und der Mitglieder der aufnehmenden Gesellschaft. Ziel ist dabei, eine umfassende und gleichberechtigte Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger in allen Bereichen der Gesellschaft. Gelingen kann das nur, wenn alle Akteure eng und erfolgreich zusammenarbeiten.

Der Landkreis Ludwigsburg hat zum Ziel, Integration im Landkreis bestmöglich mitzugestalten. Dazu hat er die Stelle einer Integrationsbeauftragten eingerichtet, deren Aufgabe die Koordination, Vernetzung und Unterstützung und strategischen Planung der integrativen Arbeit im Landkreis ist. Die Integrationsbeauftragte arbeitet gemeinsam mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren an der Förderung der Integration von Migranten im Landkreis Ludwigsburg.

Darüber hinaus ist die Integrationsbeauftragte Ansprechpartnerin für die Städte und Gemeinden des Landkreises Ludwigsburg im Bereich Integration und steht im engen Austausch mit den kommunalen Integrations- und Flüchtlingsbeauftragten und arbeitet gemeinsam mit staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren an der Förderung der Integration von Migranten im Landkreis Ludwigsburg.

 

Integrationskonferenz und Integrationsbericht

Vom 09. bis 19. November 2020 führte die Integrationsbeauftragte die erste Integrationskonferenz für den Landkreis Ludwigsburg durch. Innerhalb von 10 Tagen fanden im Rahmen der Konferenz fünf Veranstaltungen digital zum Thema Integration und Migration statt.

Den Auftakt machte am 9. November 2020 eine live übertragene Videoproduktion mit einer interessanten und inhaltsreichen Podiumsdiskussion und informativen Fachvorträgen. Die Videoproduktion steht unter https://youtu.be/lbUvYWql5K8 in voller Länge zur Verfügung. Des Weiteren wurden im Rahmen der Integrationskonferenz vier sogenannte Panels zu relevanten Themenbereichen der Integrationsarbeit in einem digitalen Format angeboten, die neben informativen Referaten die Möglichkeit zur Diskussion und zum Austausch ermöglichten. Die Ergebnisse und Inhalte der Panels wurden im Integrationsbericht festgehalten.

Am 17. Mai 2021 wurde der erste Integrationsbericht des Landkreises Ludwigsburg veröffentlicht und kann als digitale Version nebenstehend heruntergeladen werden. Printexemplare können bei der Integrationsbeauftragten unter alexandra.diener[at]landkreis-ludwigsburg.de bestellt werden.

Der Integrationsbericht umfasst im ersten Teil die Schaffung einer Datengrundlage zum Integrationsstand von zugewanderten Personen im Landkreis Ludwigsburg und die Vorstellung bereits bestehender Strukturen sowie Angebote der Integrationsarbeit. Der zweite Teil des Berichts ermittelt Bedarfe und Probleme der Integrationsarbeit in Bezug auf vier zentrale Handlungsfelder und erarbeitet Lösungen, Ideen, Projekte sowie Handlungsempfehlungen für die zukünftige Integrationsarbeit im Landkreis. Grundlage für deren Entwicklung war ein Beteiligungsverfahren der kreiskommunalen Akteure der Integrationsarbeit im Rahmen der Integrationskonferenz des Landkreises Ludwigsburg.

Mit dem Integrationsbericht wurde eine Arbeitshilfe zur zukünftigen Ausrichtung und Schwerpunktsetzung der integrativen Arbeit im Landkreis geschaffen, die eine zielgerichtete Weiterentwicklung ermöglicht. Der Prozess der Erarbeitung des Integrationsberichts hat gleichzeitig relevante Akteure der Integrationsarbeit im Landkreis zusammengebracht und das Integrationsnetzwerk weiter vertieft.

Insgesamt zeigt der Integrationsbericht, dass der Stand der Integration von zugewanderten Personen im Landkreis Ludwigsburg bereits gut ausfällt. Die Gesellschaft im Landkreis Ludwigsburg ist mehrheitlich von Offenheit geprägt. Zudem ist der Landkreis Ludwigsburg in Bezug auf Informations- und Beratungsangeboten für zugewanderte Personen sehr gut aufgestellt. Gleichzeitig verfügt der Landkreis Ludwigsburg über ein sehr aktives Integrationsnetzwerk aus Akteuren des Haupt- und Ehrenamtes. Hinzu kommt die Berücksichtigung von Integrationsaspekte in unterschiedlichen Themenbereichen und Institutionen sowie ein breites Spektrum an Maßnahmen zur Förderung von Integration.

Die Durchführung der Integrationskonferenz und die Erstellung des Integrationsberichts wurden vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert.

Weitere Projekte

  • Austauschtreffen der kreiskommunalen Integrationsbeauftragten
  • Zweimal jährlich erscheinender Newsletter

Die Integrationsbeauftragte des Landkreises Ludwigsburg ist zudem in Kooperation mit der Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte in verschiedene Projekte eingebunden und bietet regelmäßig Infoveranstaltungen zu wechselnden Themen an.

Links zur Integrationsarbeit auf Landes- und Bundesebene

Ministerium für Soziales und Integration, Baden-Württemberg: http://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/integration/         

Bundesbeauftragte für Migration und Integration:

https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de

Kontakt

Integrationsbeauftragte

Frau Dr. Alexandra Diener
Stabstelle IV-S
Tel.: 07141 144-42185
Alexandra Diener

Integrationsbericht LK LB

Hier können Sie den Newsletter  bestellen