Sprungziele

Gewalt & Sicherheit

Heimwegtelefon

Telefon: 030 12074182 (deutschlandweit)

Erreichbarkeit: sonntags - donnerstags: 20.00 - 24.00 Uhr,
freitags und samstags: 20.00 - 03.00 Uhr

Das Heimwegtelefon ist ein deutschlandweiter Servie bei dem Sie nachts anrufen können, wenn Sie sich auf dem Heimweg unwohl fühlen. Sie werden von einer ehrenamtlichen Person am Telefon nach Hause begleitet.

Gebühr: Es gelten die Telefongebühren des jeweligen Mobilfunkanbieters für einen Anruf in das deutsche Festnetz.

Anbieter:Heimwegtelefon e.V. (gemeinnützig), Dresden

Ratgeber Gewaltschutz
für geflüchtete Frauen, Migrantinnen und Jugendliche in 18 Sprachen

Ratgeber Gewaltschutz
für geflüchtete und neu zugewanderte Männer in 15 Sprachen

Flyer Familie unter Stress
in 24 Sprachen

Genital-Verstümmelung

Weibliche Genital-Verstümmelung ist in Deutschland strafbar - auch wenn diese im Ausland erfolgt. Der folgende Schutzbrief, den es bereits in zahlreichen Sprachen gibt, soll darüber aufklären. Er gibt auch Auskunft, wo Betroffene Hilfe und Unterstützung bekommen können.

Zentrale Anlaufstelle

Seit 2023 gibt es eine Zentrale Anlaufstelle für Genitalverstümmelung in Baden-Württemberg. Dort werden Angehörige und (potentziell) Betroffene kostenfrei beraten und unterstützt. Darüber hinaus wird dort Fachwissen gebündelt und es werden Fortbildungen für Fachkräfte angeboten.

Kontakt:
Telefon: 07161 91 91 860 (Mo bis Do – 10.00 bis 15.00 Uhr)
Online: info@fgmc-bw.de

Loverboy-Methode

Sag nein! – zu sexueller Ausbeutung und Loverboys:
Erklärvideo zum Thema „Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung/Loverboys“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW