Sprungziele

Klimamobilitätsplan

Im Landkreis Ludwigsburg

Einzelne Maßnahmen allein reichen nicht aus, um die Klimaschutzziele im Verkehr zu erreichen – es braucht einen integrierten Ansatz bei der Verkehrsplanung.

Im Klimaschutzgesetz von Baden-Württemberg wurde dafür unter §7f das neue Instrument der Klimamobilitätspläne verankert. In diesem Klimamobilitätsplan werden auf kommunaler Ebene konkrete Vorhaben im Mobilitätssektor zur dauerhaften und erheblichen Reduktion der Treibhausgasemissionen festgelegt. Unter der Berücksichtigung verschiedener Mobilitätsbedürfnissen von der Bevölkerung und Wirtschaft werden die festgeschriebenen Maßnahmen von den zuständigen Kommunen umgesetzt.
Ziel des Plans ist es, den CO2-Ausstoßes im Verkehrssektor bis zum Jahr 2030 um mindestens 40% zu reduzieren.

Der Landkreis Ludwigsburg wurde als eine von fünf Modellkommune für die Pilotphase des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg ausgewählt. Bisher haben 20 Kreiskommunen zugesagt, sich aktiv am Prozess zu beteiligen.
Das Projekt wird durch prozessbegleitende Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung flankiert.

Das Land Baden-Württemberg unterstützt das Projekt mit Fördermitteln in Höhe von 80 Prozent für die externen Dienstleistungen und die Bürgerbeteiligung. Zudem wird eine Personalstelle zu 50 Prozent gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt gibt unsere Partnerin KEA-BW.