Sprungziele

Europa

Informatives

Die Europäische Union ist eine wirtschaftliche und politische Vereinigung mit 28 Mitgliedsstaaten. Die EU hat ihren Ursprung in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Im Jahr 1958 wurde von den sechs Gründerländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden) die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft gegründet. Was als reine Wirtschaftsgemeinschaft begonnen hatte, ist nun zu einer Organisation geworden, die vom Klimawandel über Umweltschutz und Gesundheit bis hin zu Außenbeziehungen und Sicherheit, Justiz und Migration zahlreiche Politikfelder abdeckt. Zu den Errungenschaften der EU gehören mehr als ein halbes Jahrhundert Frieden, Stabilität und Wohlstand, ihr Beitrag zur Steigerung des Lebensstandards und die Einführung einer einheitlichen europäischen Währung. Eines der Hauptziele der EU ist es, die Menschenrechte sowohl innerhalb als auch weltweit zu fördern. Seit Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon sind die Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und Wahrung der Menschenrechte in der Charta der Grundrechte verankert.