Sprungziele

Aktuelles

Newsticker

Lastenpedelecs zum Leihen im Kreis Ludwigsburg (21.11.2022)

Leih-Lastenräder nun auch in Bietigheim-Bissingen, Ditzingen und Ludwigsburg – RegioRadStuttgart weitet sein Angebot an E-Lastenrädern auf die Region aus.

Kleine Kinder, große Einkäufe oder schweres Gepäck können künftig nicht nur in Stuttgart, sondern auch im Kreis Ludwigsburg bequem in einem Lastenpedelecs von RegioRadStuttgart befördert werden.

  • In Bietigheim-Bissingen ist der „KlimaEntLaster Bietigheim-Bissingen“ im Einsatz. Seine Basisstation ist in der Holzgartenstraße am Rande der Bietigheimer Altstadt.
  • In Ditzingen gibt es gleich fünf neue CargoBikes (eines davon „LaRa Ditzingen“): am Bahnhof (Nordseite), am Rathaus (Münchinger Straße) und in den drei Stadtteilen Hirschlanden (Schulstraße/Hegelstraße), Schöckingen (Haltestelle Schöckingen Rose) an Heimerdingen (Bahnhof)
  • In Ludwigsburg stehen demnächst drei Lastenpedelecs (darunter „Kaisers Kutsche“) zur Ausleihe bereit: Am Otto-Hahn-Gymnasium (Kaiserstraße), an der Carl-Schaefer-Schule (Hohenzollernstraße) und am S-Bahnhof Favoritepark (Reuteallee).

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Weitere Lastenpedelecs gibt in der Stuttgarter Innenstadt, in den Außenbezirken Bad Canstatt, Degerloch, Feuerbach, Möhrigen, S-Vaihingen, Weilimdorf, Zuffenhausen, sowie in Aalen, Leinfelden-Echterdingen und Nürtingen.

Tarife und Ausleihinfos zu den Lastenpedelecs von RegioRadStuttgart hier.

Infos zu weiteren Initiativen, die Lastenräder im Kreis verleihen, gibts hier. 

AGFK-Reform und AGFK-Vision 2030 (17.11.2022)

Der Landkreis Ludwigsburg ist aktives Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußverkehrsfreundliche Kommunen in Baden-Württemberg e.V., kurz: in der AGFK-BW. Die aktuellen gesellschaftlichen, klimatischen und politischen Herausforderungen, aber auch das dynamische Wachstum von anfangs 19 auf heute rund 110 Mitgliedskommunen, haben den 2021 erneut gewählten Vorstand bewogen, einen Leitbildprozess auf den Weg zu bringen. Ergebnis ist ein Leitbild, bestehend aus einer AGFK-Vision 2030 für den Verein sowie einer durch sechs Meilensteine und Maßnahmen beschriebenen Qualitätsstufe für die Kommunen. Die Einführung und Umsetzung des Leitbilds werden als AGFK-Reform bezeichnet. 

Die AGFK-Vision 2030 stellt eine umfassende Transformation dar, die nicht alleine im Bereich Verkehr zu schaffen ist. Um die Vision zu erreichen, ist über einen mutigen Mix aus Push- und Pull-Maßnahmen auch eine starke und neue Vernetzung in angrenzende Ressorts erforderlich. Die AGFK-BW erkennt außerdem, dass anvisierte Maßnahmen eines starken politischen Rückhalts innerhalb der Kommunen bedürfen. Die AGFK-Mitglieder bekennen sich deshalb innerhalb des eigenen Netzwerks zum eigenen Leitbild und tragen Sorge, dass es innerhalb der eigenen Verwaltung und der politischen Ebene anerkannt wird und im Gemeinde- beziehungsweise Kreisrat möglichst umfassende Zustimmung erhält. 

AGFK-Vision: Vorrang für Fuß und Rad

"Aktive Mobilität ist so einfach, sicher und bequem, dass Fuß und Rad die erste Wahl sind. Gehen und Radfahren macht Spaß und ist im Alltag ganz selbstverständlich. In AGFK-Kommunen werden mindestens die Hälfte aller Wege zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt. Dafür bekommen sie Platz. Dies ist auch möglich, weil der motorisierte Individualverkehr deutlich abnimmt. Die Menschen sind gesünder und komfortabler unterwegs als mit dem Auto. Dies gewährleistet in besonderem Maße die soziale Teilhabe aller sowie den barrierefreien Zugang zu Mobilität. Bei den Mitgliedskommunen der AGFK-BW steht aktive Mobilität für ein faires Miteinander aller und eine konsequent verfolgte Vision Zero-Strategie. Dazu trägt bei, dass innerorts Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen und außerorts Tempo 70 gilt."

Mehr zur AGFK-Reform und -Vision hier. 

Roadshow ElectriCity an der Robert-Franck-Schule (17.11.2022)

Bei der Roadshow ElectriCity wurde vergangene Woche für die Schülerinnen und Schüler der Robert-Franck-Schule die Mobilitätswende persönlich erfahrbar. Bei sonnigem Herbstwetter sammeln sich bereits morgens die ersten Klassen in gespannter Vorfreude vor dem Eventzelt. Selbstverständlich ist das Interesse am Thema Elektromobilität bei den Jugendlichen groß. Noch mehr Begeisterung löst allerdings die Möglichkeit aus, die Pedelecs, E-Lastenräder, E-Rennräder und E-Roller selbst auszuprobieren. Mit Unterstützung des Verkehrsministeriums hat sich die Robert-Franck-Schule an der Mitmachaktion unter dem Motto „Neue Mobilität bewegt nachhaltig“ beteiligt. Die Schulleitung hat das Projekt bewusst breit angelegt. So konnten zwischen 10:00 Uhr und 16:00 Uhr insgesamt 38 Klassen teilnehmen. Der Andrang auf die E-Fahrzeuge war riesig. Durchgängig waren alle 5 E-Roller und 16 Pedelecs ausgebucht. „Es hat mich sehr gefreut, mit welcher Leichtigkeit und Begeisterung die Schüler das Projekt angenommen haben. Ich denke es ist uns gut gelungen, die Schüler für neue, praktikable und klimaschonende Mobilitätsformen im eigenen Lebensumfeld zu sensibilisieren“, so der Schulleiter Wolfgang Ulshöfer.

Mehr zur Roadshow ElectriCity. 

Interessierte Bildungseinrichtung können sich hier für die Roadshow anmelden: info.neuemobilitaet[at]territory.group

Rückschnitt und neue Markierung an Gefahrenstelle (24.10.2022)

Nachdem uns eine nicht gut einsehbare Kurve an einem Radweg entlang der B27 beim Breuningerland als potenzielle Gefahrenquelle genannt wurde, hat die Straßenmeisterei Ludwigsburg letzte Woche dort mit Rückschnitt der Büsche und Sträucher für bessere Sichtverhältnisse gesorgt. Außerdem wurden Piktogramme aufgebracht, die auf den Gegenverkehr hinweisen sollen. 

Sanierung Radweg entlang L1113 (19.10.2022)

Zwischen Freiberg und Ingersheim lässt es sich nun wieder konfortabel radeln: Nachdem der Radweg entlang der Landesstraße L 1113 an mehreren Stellen durch Wurzeln stark beschädigt war, haben die Stadt Freiberg und das Landratsamt kürzlich die Sanierung in Angriff genommen. Unser Dank geht an die Straßenmeisterei Ludwigsburg für die Umsetzung!

Landratsamt plant Belohnung für radelnde Mitarbeiter:innen (19.10.2022)

Das Landratsamt Ludwigsburg beabsichtigt, ein Kilometergeld für Radfahrende einzuführen. Damit setzt die Kreisverwaltung einen weiteren Baustein im Konzept „Behördliches Mobilitätsmanagement“ um. Der Verwaltungsausschuss ist der Empfehlung der Kreisverwaltung gefolgt und hat die Vorlage einstimmig beschlossen. Als nächstes wird über die Vorlage im Kreistag am 21. Oktober beraten.

30 Cent für jeden Kilometer der einfachen Wegstrecke zur Arbeit, gedeckelt auf 80 Euro im Monat analog zum ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss: „Das ist ein toller Anreiz für Mitarbeitende des Landratsamtes, mit dem Rad zur Arbeit zu kommen“, freut sich Tina Prietz, die im Klimaschutzteam des Landratsamtes Ludwigsburg den Bereich „Klimaneutrale Verwaltung“ verantwortet. „Angesichts des fortschreitenden Klimawandels ist es der Kreisverwaltung ein wichtiges Anliegen, auf allen Ebenen Treibhausgasemissionen zu reduzieren“, ergänzt Landrat Dietmar Allgaier.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Neuigkeiten aus dem Fahrradland Baden-Württemberg (19.10.2022)

Ab sofort verlinken wir hier den zweimonatlichen aktivmobil-Newsletter mit Informationen zur Fuß- und Radverkehrsförderung im Land.

Themen der Ausgabe 5/2022:

  • Verkehrsgerichtstag spricht sich für Radverkehrssicherheit aus
  • Land erfasst Qualität der Ortsmitten
  • Verkehrsminister enthüllt einen der letzten RadNETZ-Wegweiser
  • Erlass „Sicherer Schulweg 2022/2023“ veröffentlicht
  • Kreiskoordinator:innen für den Fußverkehr - jetzt noch Stelle fördern lassen!
  • Förderung qualifizierter Fachkonzepte erweitert
  • Verkehrsministerium baut Förderung von E-Quartierhubs aus
  • Land überprüft Zustand der Radwege an Bundes- und Landesstraßen
  • Dem Ziel einen Schritt näher: Weitere Radschnellverbindungsprojekte kommen ins Rollen
  • Radtourismus im Aufwind: 21 Landesfernwege ausgezeichnet
  • Carsharing im öffentlichen Raum: Leitfaden für Kommunen veröffentlicht
  • Veranstaltungen
    • 26.10.2022: Fußverkehrskonzepte vor Ort – aus der Praxis lernen 
    • 27.10.2022: AGFK-Fachseminar Fahrradparken (Heilbronn)
    • 8.11.2022: Difu-Seminar: Sicherheitsrisiko Parken! 
    • 15.11.2022: Verbändeworkshop Landeskonzept Mobilität und Klima Teil 3 
    • 11.11.2022: AGFK-Tag Baden-Württemberg 
    • 22.11.2022: Fahrradkommunalkonferenz 2022 (Aachen) 
    • 20.06.2023: Save the Date: 8. Nationaler Radverkehrskongress

Hier geht's zum Newsletter. 

30. September: RadCHECK am Landratsamt (29.09.2022)

Erneuerung Geländer am Radweg Gemmrigheim nach Kirchheim (20.09.2022)

Das in die Jahre gekommene Holzgeländer am Radweg zwischen Gemmrigheim und Kirchheim entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und wird durch eine moderne Schutzplanke mit
Handlauf ersetzt. Der Landkreis investiert für diese Maßnahme 27.000 Euro.


Der direkt am Böschungsfuß gelegene Sportplatz Gemmrigheim ist somit zukünftig auch gegen von der Straße abkommende Fahrzeuge von der vielbefahrenen K 1625 weit besser geschützt, da das bestehende Holzgeländer bei einem Fahrzeugaufprall keinerlei Schutzwirkung hatte.


Zur Gewährleistung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer sowie des Bauablaufs werden die Radfahrende
gebeten, von ihren Rädern im Bereich der Bauarbeiten abzusteigen. Während der Arbeiten ist mit Behinderungen zu rechnen. Der Fuß- und Radverkehr wird in Abschnitten teilweise auf die Fahrbahn geleitet. Der Fahrzeugverkehr wird im Baustellenbereich auf 30 km/h gedrosselt. 


Die geplante Bauzeit dauert von Montag, 19. September, bis einschließlich Mittwoch, 21. September. Das Landratsamt bittet alle Verkehrsteilnehmer für eventuelle Behinderungen um Verständnis.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

RegioRadStuttgart Herbstaktion (14.09.2022)

Klimafreundlich? Das können wir schon lange! RegioRadStuttgart zeigt in der Europäischen Mobilitätswoche 2022, dass Fahrradfahren nicht nur nachhaltig ist, sondern auch Menschen und Ziele bestens miteinander verbindet – ganz getreu dem diesjährigen Motto „besser verbunden“.

Damit die Straßen in Stuttgart und den umliegenden Kommunen während der Mobilitätswoche ganz besonders im RegioRad-Blau erstrahlen, geben wir Fahrtguthaben an alle aktiven RegioRadler aus: Einfach den Gutscheincode RegioRad2022 in der RegioRadStuttgart-App einlösen, sofort 3 Euro Fahrtguthaben sichern und in ordentlich die Pedale treten! Das Guthaben ist nur während der Mobilitätswoche einlösbar und bis zum 15.10. abfahrbar.

Die Aktion erfolgt im Rahmen der Mobilitätswoche in Baden-Württemberg.

Noch kein/e Kund/Kundin? Dann einfach die RegioRadStuttgart-App downloaden und schnell anmelden: https://www.regioradstuttgart.de/de/hol-dir-die-app/

Mitmachen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2022 (14.09.22)

Jetzt gilt es wieder: Wie bewertet ihr das Radfahren in unserem Landkreis?

Wir freuen uns sehr, wenn ihr die Chance nutzt, und beim ADFC-Fahrradklimatest mitmacht. Bewertet, wie sich das Radeln in eurer Gemeinde oder Stadt anfühlt, ob es eher Spaß macht oder eher Stress verursacht und gebt uns aus der Verwaltung damit Rückmeldung und Ansporn.

Tolle Ergebnisse beim STADTRADELN 2022! (03.08.2022)

Beim STADTRADELN 2022 wurden zwei Rekorde gebrochen: Erstmals haben sich kreisweit über 10.000 Radlerinnen und Radler beteiligt und es kamen so über 2 Millionen Kilometer zusammen – das freut uns riesig! Möglich gemacht hat das die überragende Anzahl an mitmachenden Kreiskommunen: 34 von 39 Kommunen haben sich dieses Jahr entschlossen, den dreiwöchigen Wettbewerb anzubieten. Jede Kommune hat eine/n eigene/n Koordinator/in – und die haben sich ganz schön ins Zeug gelegt und mit vielen Informationsangeboten, Aktionen und Touren auf das STADTRADELN aufmerksam gemacht. Die Kreiskoordination dankt für diesen tollen Teamerfolg! 

Nun sind wir gespannt, auf welchem Platz wir landes- und bundesweit mit diesem großartigen Ergebnis landen. In den nächsten Wochen werden wir jetzt die Gewinner-Kommunen, -Teams und -Einzelradler ehren – und 10 Überrschungspakete an alle Teilnehmenden im Landkreis verlosen. 

Wir haben unseren Blogbeitrag zum STADTRADELN aktualisiert und dort alle Preisträger und erfreulichen Ergebnisse zusammengetragen. 

Neuigkeiten aus dem Fahrradland Baden-Württemberg (03.08.2022)

Ab sofort verlinken wir hier den zweimonatlichen aktivmobil-Newsletter mit Informationen zur Fuß- und Radverkehrsförderung im Land.

Themen der Ausgabe 4/2022:

Hier geht's zum Newsletter.

Einladung zum STADTRADELN-Abschluss auf dem Zukunftsmarkt (20.07.2022)

Das Stadtradeln im Landkreis Ludwigsburg geht auf die Zielgerade: Am Donnerstag, den 21. Juli endet der Wettbewerb. Schon jetzt zeigen die Zahlen: Wir toppen erneut das Vorjahresergebnis. Als Dankeschön möchten wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich zu einer kleinen Abschlussaktion nach Ludwigsburg einladen:

Gemeinsam mit dem Team Klimaschutz des Landratsamts informieren wir Radverkehrsbeauftragten auf dem Zukunftsmarkt im Rahmen des NaturVision Filmfestivals zu nachhaltiger Mobilität im Landkreis. Es gibt die Möglichkeit, sich personalisierte Urkunden ausstellen zu lassen, die ersten 100 Teilnehmenden erhalten zudem eine kostenlose Brezel als Belohnung für ihre Radkilometer und die Stadt Ludwigsburg hat einen kostenlosen RadCHECK (mobile Fahrradwerkstatt) organisiert.

Einladung zur Abschlussaktion:
Freitag, 22. Juli, 14-21 Uhr auf dem Arsenalplatz in Ludwigsburg

Wir freuen uns auf euch!

Wichtig: Bis zum 28. Juli können noch Kilometer nachgetragen werden. Die Einsendefrist für die Bilder der Fotoaktion endet am 31. Juli. Hier noch einmal alle Infos dazu.

Mobilitätsberater:innen für Schulen gesucht (14.07.2022)

Das neue interministerielle Landesprogramm MOVERS – Aktiv zur Schule berät und unterstützt Schulen und Kommunen bei der Umsetzung von Maßnahmen des schulischen Mobilitätsmanagements. 

Sie wollen die Verkehrswende vor Ort mit nachhaltiger Mobilität voranbringen und Schulen sowie Kommunen dabei konkret unterstützen? Dann werden Sie Teil des neuen interministeriellen Landesprogramms MOVERS – Aktiv zur Schule und lassen sich als BeraterIn qualifizieren.

Hierfür suchen wir ab sofort motivierte Personen, idealerweise mit Erfahrung im Bereich der Schulmobilität, die Schulen und Kommunen beraten. Das Ziel: mit konkreten Maßnahmen die Situation vor Ort für Schülerinnen und Schüler verbessern. Die Arbeit als BeraterIn wird selbstverständlich vergütet. Die Schulungsplätze für September sind begrenzt.

>> Dienstag, 26. Juli, 18-19 Uhr: Digitale Informationsveranstaltung
Link zur Anmeldung

Sie haben Interesse, aber an dem Termin der Informationsveranstaltung keine Zeit? Dann hinterlegen Sie Ihre Kontaktdaten in der Interessentenliste via Microsoft Forms: Link zur Interessentenliste

www.aktiv-zur-schule-bw.de

16./17.7.: Süddeutsche BMX-Meisterschaft in Kornwestheim (14.07.2022)

RegioRadStuttgart - Tarifupdate (13.07.2022)

Neue Tarife, neue App, neues Fahrerlebnis – RegioRadStuttgart startet ab 12. Juli 2022 mit neuem Schwung in den Sommer

Ob an der frischen Luft zur Arbeit, Uni oder Schule oder mit Freunden und Familie unterwegs durch die Region – das umweltbewusste Fahrrad- und Pedelec-Verleihsystem RegioRadStuttgart wird künftig noch flexibler und in vielen Fällen günstiger. Ab 12. Juli 2022 werden nicht nur die drei Grundtarife sowie der Nachttarif einfacher gestaltet. Auch die App ist rundum erneuert und die Website aufgefrischt.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Tarife

• Minutenpreise für alle Räder in allen Tarifen

• Neu gestalteter Nachttarif:
 > gültig zwischen 18.00 und 9.00 Uhr des Folgetags
 > max. 2,00 Euro bzw. 1,50 Euro im polygoCard-Tarif pro Entleihe

• Unveränderte Tagespreise und Freiminuten im polygoCard-Tarif

Alle Tarife im Detail hier.

Neue App

Wir haben die App rundum erneuert:

• Logge dich nach dem Update der RegioRadStuttgart-App auf deinem Smartphone neu ein
• Stimme den neuen Tarifen zu
• Radle los!

Wenn du RegioRadStuttgart mit der polygoCard oder per telefonischer Entleihe nutzt, kannst du dich alternativ zur App auf der Webseite einloggen und den neuen Tarifen zustimmen.

Bitte stimme dem Tarifupdate zu, um RegioRadStuttgart weiterhin zu nutzen.

Neue App-Funktionen

• Entleihe zusätzlich per Scan des QR-Codes vorne auf dem Radrahmen möglich
• Ladestandsanzeige für Pedelecs und Lastenpedelecs in Echtzeit
• Kostenlose Stornierungsmöglichkeit reservierter Räder

Neue Webseite

Der Webauftritt wurde rundum erneuert.

Im Landkreis Ludwigsburg gibts es über 30 RegioRadStationen – viel Spaß beim Ausleihen und Radeln! Hier dazu mehr Infos

Wie einfach die Entleihe ist, erklärt ein Video unter  www.youtube.com/watch?v=hE1xpn8oSt0.

Weitere Informationen rund um das RegioRadStuttgart gibt es auf www.regioradstuttgart.de.

17. Juli: Familienaktion "Pleidelsheim per Rad" (11.07.2022)

Im Rahmen des STADTRADELN organisiert die Arbeitsgruppe "Öko-logisch mobil in Pleidelsheim am Sonntag, den 17. Juli, eine tolle Familienaktion: Kinder und Erwachsene sind eingeladen, den Ort per Rad zu erkunden, es gibt zwei unterschiedliche, gut durchdachte Routen (1. Thema "Tiere", 2. Thema "Spielplätze") mit Lauf(Fahr)zettel, Stempelaktion und Bewegungsstationen. Gerne weitersagen!

"Öko-logisch mobil in Pleidelsheim" ist eine Arbeitsgruppe, die dem Ökologie-Konzept der Gemeinde Pleidelsheim untergliedert ist. Das Ökologie-Konzept hat das Ziel, nachhaltiges Leben in der Gemeinde zu fördern. Unte anderem mit Aktionen zur Verkehrswende.

Hier gibts mehr Infos zur AG Öko-logisch mobil in Pleidelsheim und der Familienaktion

Wir wünschen allen jungen und alten Radelnden in Pleidelsheim viel Spaß!

24. Juli: Radschnitzeljagd + RadCHECK in Ditzingen (4.7.2022)

Am 24.7. veranstaltet die Stadt Ditzingen von 10 bis 16 Uhr eine Radschnitzeljagd durch alle Teilorte. An verschiedenen Stationen werden Stempel gesammelt und am Ende kann mit einer vollen Stempelkarte ein Preis erhalten werden. Unterstützend dabei sind an den Stationen der ADFC, die Radsportakademie und aktive Bürgerinnen und Bürger des „Unser Dorf hat Zukunft“-Teams aus Schöckingen.

Das Besondere: Jede und Jeder kann dabei sein, auch wenn kein eigenes Fahrrad vorhanden ist. Die RegioRäder der Stadt Ditzingen können an diesem Tag kostenlos ausprobiert werden. Am Rathausplatz in Ditzingen wird das eigene Fahrrad auf Wunsch kostenlos gecheckt und man kann sein Glück beim Glücksrad versuchen.

Mehr Informationen gibt's hier.

Und die digitale Karte mit allen Stationen hier.

34 Kreiskommunen machen mit beim STADTRADELN (16.05.2022)

Jedes Jahr im Juli nimmt der Landkreis Ludwigsburg am Radwettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis teil. Die Zahl der mitmachenden Kreiskommunen steigt stetig, 2022 sind 34 von 39 Städte und Gemeinden dabei: 

Asperg, Benningen am Neckar, Besigheim, Bietigheim-Bissingen, Bönnigheim, Ditzingen, Eberdingen, Erdmannhausen, Freiberg am Neckar, Freudental, Gemmrigheim, Gerlingen, Großbottwar, Hemmingen, Ingersheim, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Löchgau, Ludwigsburg, Marbach am Neckar, Markgröningen, Möglingen, Murr, Oberriexingen, Oberstenfeld, Pleidelsheim, Remseck am Neckar, Sachsenheim, Schwieberdingen, Sersheim, Steinheim an der Murr, Tamm, Vaihingen an der Enz und Walheim.

Aktionszeitraum ist vom 1. bis 21. Juli. Wer über die bloße Teilnahme hinaus besonders aktiv sein möchte, kann als STADTRADEL-Star für seine oder ihre Kommune fahren. Stars verpflichten sich, im dreiwöchigen Aktionszeitraum kein Auto zu nutzen – auch nicht auf dem Beifahrersitz. Über ihre Erfahrungen berichten sie in Blogbeiträgen und werden so zu Multiplikator/-innen für aktive und nachhaltige Alltagsmobilität. Das Engagement wird mit Preisen und Auszeichnungen belohnt. Wer Interesse hat, darf sich direkt bei uns oder bei den auf der STADTRADEL-Website angegebenen Ansprechpersonen der Kommunen melden.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Hier geht's direkt zur Anmeldung.

Hier zu unserer STADTRADELN-Unterseite mit Rückblick aus den letzten Jahren.

Neu: Dieses Jahr mit Fotoaktion: Radeln – Fotografieren – Gewinnen! 

21.-22. Mai: Mobilitätsmesse und Fahrradbörse in Ditzingen (09.05.2022)

Das Stadtmarketing Ditzingen veranstaltet am Samstag, 21. und Sonntag, 22. Mai 2022 wieder die Auto- und Zweiradmesse Ditzingen Mobil. Die Messezeiten sind jeweils von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Stadtbusse können an beiden Messetagen kostenlos genutzt werden. Auf dem Parkplatz „Schloss“ präsentieren Zweiradhändler die aktuellen Trends sowie praktisches Zubehör. Wer allerdings ein schickes "Gebrauchtes " sucht, der kann am Samstag auf der großen Fahrradbörse von 11 bis 16 Uhr fündig werden. 

Verknüft wird das Ganze mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Die Geschäfte in der Innenstadt haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet und freuen sich über zahlreiche Besucherinnen und Besucher. 

Hier gibt's mehr Infos.

In eigener Sache: Neue Übersicht Rad-Ansprechpersonen (04.05.2022)

Unser Webportal ist seit dem Launch im November 2020 stetig angewachsen und umfasst nun umfangreiche Informationen rund um den Radverkehrs im Landkreis. Seit Kurzem gehört dazu auch eine Übersicht mit Kontaktinformationen aus den 39 Kreiskommunen. Wer eine konkrete Frage zu einem Radangebot in seiner Gemeinde oder Stadt hat oder beispielsweise Schaden an einem Radweg melden möchte, findet auf diese Weise gleich die richtige Ansprechperson. Selbstverständlich dürfen sich alle aber auch weiterhin direkt an uns wenden, damit wir das Anliegen weiterleiten. Auch der Webauftritt und – sofern vorhanden – konkreten Unterseiten zu Radthemen der Kommune sind verlinkt, zusätzlich zu dem jeweiligen Auftritt beim STADTRADELN. 

Eine solche Übersicht ist natürlich besonders anfällig dafür, veraltetete Informationen anzuzeigen. Sollten sich Zuständigkeiten ändern oder andere Fehler auftauchen, bitten wir um kurze Rückmeldung. Dankeschön!

Hier geht's zur neuen Unterseite "Radverkehr in den Kreiskommunen"

Und hier zur ausführlicheren Pressemitteilung.

Neue Pumptrack-Anlage in Hessigheim eröffnet (2.5.2022)

Neben dem Spielplatz der Felsengarten-Kellerei in Hessigheim konnte vergangenen Dienstag eine besondere Attraktion eingeweiht werden: eine neue Pumptrackanlage. Bürgermeister Günther Pilz begrüßte neben den Gemeinderäten auch herzlich Florian Heitland, der damals die Unterschriftenaktion zur Errichtung einer solchen Anlage initiierte. Nach der Beschlussfassung des Gemeinderates, die Firma turbomatik bikepars mit dem Erdbau zu beauftragen, erfolgte bereits Anfang des Jahres die Anlieferung der notwendigen Erde durch Gemeinderat Marcel Eisele. An dieser Stelle bedankte sich Bürgermeister Günther Pilz bei der Firma Rill und besonders bei Gemeinderat Marcel Eisele für die Bereitstellung des Materials. Zur Eröffnung zeigten die beiden BMX-Fahrer Emil und Jona Brosz, die erfolgreich an Welt- und Europameisterschaften teilnehmen, ihr Können. Anschließend wurden alle eingeladen, die Anlage selbst zu testen, was mit großer Begeisterung angenommen wurde.

In Zukunft sorgen der Pumptrack mit Wellen, Steilkurven, Doubles und einer Kreuzung sowie eine Mini Dirtline mit kleinem Table-Sprung für eine Menge Action und Fahrspaß für Groß und Klein. Das Besondere an einem Pumptrack ist übrigens, dass nicht mittels Pedalieren Geschwindigkeit aufgebaut wird, sondern alleine "durch das Hochdrücken (engl. pumping) des Körpers aus der Tiefe [...].  Der oder die Radfahrerin steht dabei auf den Beinen und sitzt nur kurz zum Starten im Sattel." (Wikipedia)

Hier geht's zur Pressemitteilung der Gemeinde Hessigheim

Hier zu einem Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung

Hinweis: Es handelt sich nicht um die BMX-Bahn, die auf einem Landwirtschaftsschutzgebiet erstellt wurde und über deren Fortbestand das Landratsamt kürzlich entschieden hatte (Pressemitteilung).

RadSERVICE-Punkt in Pattonville (27.04.2022)

Bereits im Oktober fand die offizelle Eröffnung eines RadSERVICE-Punktes in Pattonville statt. Die Reparatursäule steht neben der RegioRadStuttgart-Station in der John-F.-Kennedy-Allee. 

Die Betreuung und eine regelmäßige Funktionskontrolle übernimmt der Bürgerverein Pattonville. Er ist auch Ansprechpartner für Schadensmeldungen. Die Zusammenstellung von Ersatzbedarf sowie die Beschaffung erfolgte über den Bauhof der Stadtverwaltung Kornwestheim.

Stadtverwaltung Remseck am Neckar dankt dem Bürgerverein Pattonville für diese Unterstützung und das Engagement zum Wohle aller Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Und hier gibts Infos zu RadSERVICE-Punkten und einer Übersicht aller Standorte im Kreis

Kleine CargoBike-Show beim Blümlesmarkt in Marbach (14.04.2022)

Eine kleine Cargo-Bike-Show bereicherte am vergangenen Samstag (9. April) den Blümlesmarkt in Marbach. Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, verschiedene Lastenradtypen und deren Anwendungsmöglichkeiten kennenzulernen. Hinter der Aktion standen die Verantwortlichen des freien Lastenrad "Charlotte", das natürlich ebenfalls präsentiert wurde.

"Schön zu sehen, dass mittlerweile in Marbach auch private Lastenräder unterwegs sind. Wir haben sogar eine Nutzerin gefunden, die sich ein Lastenrad angeschafft hat, nachdem sie mit unserer Charlotte fuhr", freut sich Andreas Sieber, einer der Organisatoren. 

Und auch einige gewerbliche Cargo-Bikes seien mittlerweile in der Stadt im Einsatz: Das Reformhaus, ein Installateur und der städtische Bauhof nutzten die praktischen Räder für ihre Transporte. Und auch ein Imker stattete dem Stand einen Besuch ab – natürlich mit seinem eigenen Lastenrad, mit dem er auch seine Bienen versorgt.  

 

Hier geht's zum Bericht über den Blümelsmarkt in der Marbacher Zeitung.

Hier findet man das Projekt "Freies Lastenrad Marbach".

Und hier Informationen zu weiteren Lastenradprojekten im Kreis.

 

Fahrradbörse in Ludwigsburg am 23. April (11.04.2022)

Mit Unterstützung der Stadt Ludwigsburg veranstaltet der ADFC am Samstag den 23. April 2022, eine Fahrradbörse auf dem Rathaushof in Ludwigsburg. Hier können gebrauchte, fahrtüchtige Fahrräder ver- und gekauft werden. Auch eine Codieraktion findet statt.

Informationen zum Prozerere auf der Website des ADFC Ludwigsburg.

ART LOOP: RadKunst-Rundweg im Stroh- und Heckengäu (07.04.2022)

Zwischen Schwieberdingen, Hemmingen und Eberdingen planen Kommunen und Landkreis einen Rundradweg, der mit Kunstwerken auf schöne Weise Kunst und Radkultur verbinden soll. Kürzlich wurden die sieben Siegerentwürfe gewählt: 

  •  Thomas Weber: „Turm“
  • Reinhard Scherer: „Strohgäuer Sattel“
  • Nino Maaskola: „Landmarken weiter als das Auge reicht“
  • Nina Laaf: „Begegnung“ und „Dasein“
  • Tilmann Eberwein: „Rotation Rack“
  • Daniel Wagenblast: „HALLO, HALLO, GUTEN TAG“

Der Radweg, der am 23. Juni eingeweiht wird, führt über rund 37 Kilometer vom Schwieberdinger Bahnhof in die Eberdinger Ortsteile Hochdorf und Nussdorf nach Hemmingen und wieder zurück. Aktuell wird der Radweg beschildert, anschließend werden die Skulpturen installiert.

Hier geht's zur Pressemitteilung. 

Und hier mehr Informationen zu den touristischen Radrouten im Kreis.

Hessigheimer BMX-Bahn darf vorerst bleiben (07.04.2022)

In Hessigheim haben Bürgerinnen und Bürger eine BMX-Bahn für Kinder gebaut. Aufgrund fehlender Genehmigung war diese in ihrer Fortführung bedroht. Jetzt kam die Entscheidung vom Landratsamt Ludwigsburg: Die BMX-Bahn kann noch weitere zwei Jahre lang genutzt werden. Erst dann muss sie auf Anordnung des Landratsamts zurückgebaut werden, weil sie in einem Landschaftsschutzgebiet liegt.

„Wir können sehr gut verstehen, dass die Kinder in Hessigheim großen Spaß auf der BMX-Anlage haben und wollen niemandem den Spaß verderben“, sagt Dr. Christian Sußner, Dezernent für Umwelt und Technik im Landratsamt Ludwigsburg. Trotzdem sei die Behörde, nachdem es eine Anzeige gegeben hatte, verpflichtet, zu handeln. In einem Landschaftsschutzgebiet sind solche Anlagen laut Naturschutzgesetz nicht erlaubt. „Wir befinden uns hier in einem Spagat zwischen Rechtssicherheit und dem menschlichen Verständnis“, räumt Sußner ein.

Jetzt haben sich die Betreiber der Anlage und das Landratsamt geeinigt. Die Anlage kann noch weitere zwei Jahre von den Kindern genutzt werden und muss danach zurückgebaut werden. Auch fallen dafür für die betroffene Familie keinerlei Verwaltungsgebühren an. „Wir sind der Familie so weit wie möglich entgegengekommen. Ich denke, dass wir mit der Einigung einen guten Kompromiss gefunden haben“, so Sußner

Hier geht's zur Pressemitteilung

Und hier und hier Hintergrundartikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung.

Saisonstart für Rad- und Wanderbusse (07.04.2022)

Der Rad- und Wanderbus „Stromer“ startet am 2. April in die Saison, der Rad- und Wanderbus „WeinKulTourer“ am 1. Mai. Mit den Freizeitbussen können die schöne Landschaft sowie interessante Orte im Landkreis Ludwigsburg entdeckt und erlebnisreiche Ausflüge unternommen werden. In den Bussen gilt auf der gesamten Strecke der Tarif des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS). Fahrräder können kostenlos auf einem Anhänger mitgenommen werden.

Hier geht's zur Pressemitteilung

Und hier Informationen zu konkreten Routen und weiteren Freizeitbussen

Neuigkeiten aus dem Fahrradland Baden-Württemberg (05.04.2022)

Ab sofort verlinken wir hier den zweimonatlichen aktivmobil-Newsletter mit Informationen zur Fuß- und Radverkehrsförderung im Land.

Themen der Ausgabe 1/2022:

  • Kommunen melden Rekordzahl an Rad- und Fußwege-Projekten an
  • RadKONGRESS auf den 2. Juni 2022 verschoben
  • Interview zum "Karlsruher Programm für Aktive Mobilität"
  • Klimaschutz durch Radverkehr: Jetzt Förderung sichern!
  • Jetzt noch bis zum 14. April für Fußverkehrs-Checks bewerben!
  • Initiative RadKULTUR ruft zum STADTRADELN 2022 auf
  • RadKULTUR: Fahrradfreundliche Mobilitätskultur in 20 Kommunen
  • Zustandserfassung der Radwege an Bundes- und Landesstraßen
  • Lebendige Ortsmitten: Vorher-Nachher Vergleich
  • 25 Kommunen in Baden-Württemberg feiern das Zufußgehen
  • Neuer Leitfaden Fußverkehrsförderung erschienen
  • Bund fördert Radschnellweg Heidelberg-Schwetzingen
  • Veranstaltungen
    • 07.04.2022: FUSSverkehrsakademie: Platzansprüche für Fußverkehr
    • 08.-09.04.2022: KonRad: Die Konferenz der Radentscheide
    • 27.04.2022: Radverkehr im System: Strategien für multimodale Mobilität
    • 02.05.2022: Difu-Seminar: Fußverkehrskonzepte für die Innenstadt
    • 02.06.2022: 2. RadKONGRESS Baden-Württemberg 2022

Hier geht's zum Newsletter.

RadSERVICE-Punkt in Großbottwar aufgestellt (04.04.2022)

Auch in Großbottwar steht jetzt ein RadSERVICE-Punkt. Mitte März wurde die Reparatursäule am Standort "An der Stadtmauer" durch Bürgermeister Ralf Zimmermann feierlich eingeweiht. Und auch wir wünschen allen Radlerinnen und Radlern in Großbottwar allzeit gute Fahrt!

Hier geht's zum Bericht im Mittelungsblatt (Downloadlink, Bericht S. 8)

Und hier gibt's allgemeine Infos zu den RadSERVICE-Punkten im gesamten Landkreis.

Radspaß-Saison 2022 startet (15.03.2022)

Nach dem erfolgreichen Projektauftakt im letzten Jahr freuen wir uns jetzt sehr auf den Beginn der Radspaß-Saison 2022. Bereits über ein Dutzend kostenlose Pedelec-Sicherheitskurse werden kreisweit angeboten, im Laufe des Jahres werden noch weitere hinzukommen. Die Buchung ist ab sofort möglich.

Aktuelle Kurse sind

► 19.03.2022 | 10–14 Uhr | Parkplatz der AOK Ludwigsburg
► 26.03.2022 | 10–14 Uhr | Übungsplatz LB-Eglosheim
► 03.04.2022 | 10-13:30 Uhr | Parkplatz Stadthalle Ditzingen
► 03.04.2022 | 14-17:30 Uhr | Parkplatz Stadthalle Ditzingen
► 09.04.2022 | 10–14 Uhr | Grundschule Pleidelsheim
► 16.04.2022 | 10–14 Uhr | Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach
► 29.04.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 30.04.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 06.05.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 07.05.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 10.05.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 11.05.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 17.06.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 18.06.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz
► 16.07.2022 | 14–18 Uhr | Jugendverkehrsschule Vaihingen/Enz

Hier können Kurse gebucht werden – auch in anderen Landkreisen.

Hier geht's zur aktuellen Pressemitteilung.

Hier gibts mehr Infos auf unserer Projektseite.

Kostenloser RadCHECK am Landratsamt am 17. März (15.03.2022)

Regelmäßig bieten wir im Landkreis RadCHECKS an. In der mobilen Werkstatt können Radfahrerinnen und Radfahrer ihr Fahrrad kostenlos von Profis überprüfen lassen. Kleinere Reparaturen werden sogar direkt vor Ort erledigt.

Der nächste RadCHECK findet am Donnerstag, den 17. März 2022 von 11:30-17:00 Uhr statt.

Mehr Infos hier.

Neckartalradweg: Verbesserung Querung L1129 (10.03.2022)

Im Zuge von Belagsarbeiten auf der L1129 zwischen Freiberg und Pleidelsheim wird die schon seit Längerem von vielen Seiten als zu unsicher empfundene und daher monierte Querung der Landesstraße für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende verbessert. Die Maßnahme umfasst die Verlegung des Fuß- und Radweges (zugleich Neckartalradweg) um einige Meter nach Norden sowie die Vergrößerung der Aufstellfläche auf der Ostfläche und eine Niveauangleichung an die Fahrbahn. Insgesamt wird dadurch die Erkennbarkeit für alle (Fußgänger/-innen, Radfahrende und Autofahrende) gegenüber der alten schmalen nicht ebenen Querungsstelle direkt nach der Brücke mit Gelände erheblich erhöht. Die Maßnahme erfolgt durch das Regierungspräsidium Stuttgart.

Hier geht's zur Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart.

Teilsperrung Radweg entlang L1129 vom 2.-3. März (28.02.2021)

Wegen Arbeiten am Geländer der Autobahnbrücke über die A81 muss der Radweg entlang der Landesstraße 1129 zwischen Freiberg am Neckar und Pleidelsheim vom 2. März, 7.30 Uhr, bis zum 3. März, 15.00 Uhr, gesperrt werden.

Hintergrund der Arbeiten ist der Wunsch, durch Verlängerung des Brückengeländers die Verkehrssicherheit für Radfahrende auf dieser Strecke zu erhöhen, indem ein mögliches Abrutschen in die abschüssige Böschung verhindert wird. Dafür investiert das Landratsamt rund 5.000 Euro.

Um möglichst wenige Schülerinnen und Schüler zu beeinträchtigen, findet die Maßnahme in den Faschingsferien statt. Die Straßenbauer des Landratsamts sperren auf einer Strecke von rund 400 Metern ab, um Radfahrenden einen frühzeitigen Wechsel auf die Fahrbahn zu ermöglichen. Das Landratsamt bittet Autofahrende, mit entsprechend größerer Vorsicht unterwegs zu sein.

Hier ein Google-Maps-Link zur betroffenen Stelle. 

Hier geht's zur Pressemitteilung. 

Winter-Bike-To-Work-Day am Landratsamt (17.2.2020)

Schon zum zweiten Mal wurden am Ludwigsburger Landratsamt diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt, die auch im Winter mit dem Rad zur Arbeit kommen. In der Landkreisverwaltung muss man diese Allwetterradler nicht lange suchen: Trotz Regens zählten die Radverkehrsbeauftragten am Mittwoch an den Abstellanlagen rund ums Landratsamt fast 90 Fahrräder. Jedes wurde mit einem Dankeskärtchen und Schokolade versehen. Einige davon verteilte Landrat Dietmar Allgaier: „Wir möchten uns bei all denjenigen bedanken, die sich auch von unfreundlichem Wetter nicht abschrecken lassen, morgens das Rad zur Arbeit zu nehmen. Das ist nicht nur klimafreundlich, sondern auch gesund und freut uns als Arbeitgeber daher gleich doppelt.“

Die Pressemitteilung gibt's hier.

Für mehr Details und einen Rückblick zum Winter-Bike-To-Work-Day 2021 hier entlang.

RadSERVICE-Punkt am Landratsamt eröffnet (17.02.2022)

Unser "eigener" RadSERVICE-Punkt ist endlich da und eingeweiht!

Der Landkreis Ludwigsburg wurde in den vergangenen zwei Jahren mit einem sogenannten großen Förderpaket der Landesinitiative RadKULTUR bei seiner Radverkehrsförderung unterstützt. Im Rahmen des Programms setzte der Landkreis unter anderem auf Reparatursäulen für seine Kreiskommunen. Bereits 2020 wurden neun Stationen angeschafft, Ende 2021 kamen noch einmal sechs weitere hinzu. Eine davon steht nun vor dem Landratsamt in Ludwigsburg. Sie befindet sich direkt gegenüber der neuen RegioRadStuttgart-Station und in unmittelbarer Nähe der Bushaltestelle. Auch die Ladestation für Elektroautos ist nicht weit. „Der Vorplatz des Kreishauses entwickelt sich immer mehr zu einer ganzheitlichen Mobilitätsstation“, so Dr. Christian Sußner, Dezernent für Umwelt, Technik und Bauen des Landkreises Ludwigsburg, der die Station feierlich eröffnete. „Wir freuen uns, denjenigen, die umweltfreundliche Verkehrsmittel nutzen, attraktive Angebote machen zu können.“

Die neuen Stationen werden in Kürze in Bönnigheim, Freudental, Großbottwar und Ingersheim aufgestellt. In Murr steht der neue RadSERVICE-Punkt bereits seit Anfang November am Hermannsplatz.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Hier gibts alle Infos zu und alle Standorte der RadSERVICE-Stationen im Landkreis. 

Vaihingen/Enz ist 99. AGFK-BW-Mitglied (03.02.2022)

Im Team erfolgreich: Die AGFK-BW ist ein Zusammenschluss von fast 100 Kommunen, die sich das Ziel gesetzt haben, den Fuß- und Fahrradverkehr im Land systematisch zu fördern und eine neue Kultur nachhaltiger Mobilität zu etablieren. Das Netzwerk der AGFK-BW, koordiniert von einer Geschäftsstelle bei der nvbw, macht die Erfahrungen anderer Landkreise, Städte und Gemeinden im Bereich der Rad- und Fußverkehrsförderung für alle Mitglieder nutzbar und unterstützt durch Kommunikationsmaterialien, Forschungsprojekten und Veranstaltungen die Verwaltungsmitarbeiter/-innen in den Mitgliedskommunen.

Der Landkreis Ludwigsburg ist seit Anfang 2018 dabei, auch die Städte Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg und Marbach sind schon länger Mitglieder in der AGFK.

Ganz neu im Team und 99. Mitglied der AGFK-BW ist die Stadt Vaihingen an der Enz. Wir freuen uns sehr über das Bekenntnis des Gemeinderates zur nachhaltigen Mobilität und sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Übrigens: Mit Zutritt zur AGFK geht der Beschluss einher, die Landesauszeichnung „Fahrradfreundliche Stadt“, „Fahrradfreundliche Gemeinde“ oder „Fahrradfreundlicher Landkreis“ anzustreben und die dazu erforderlichen Voraussetzungen erfüllen zu wollen.

STADTRADELN 2021: Letzte Preisverleihung / alle Fotos online (25.01.2022)

Mit einiger Verspätung aber immerhin noch im gleichen Jahr fand im Dezember die letzte Preisverleihung zum STADTRADELN 2021 statt. Geehrt wurde das Mörike-Gymnasiums in Ludwigsburg, das kreisweit den ersten Platz in der Kategorie "Teams" erreicht hat. Die mit 341 Teilnehmenden zugleich größte STADTRADELN-Gruppe erradelte stolze 45.117 Kilometer und landete damit erstmals auf dem Treppchen. Belohnt wurden die fleißigen Radlerinnen und Radler vom Landratsamt Ludwigsburg mit 150 Euro fürs Schulkonto. Das Geld soll im Rahmen des Schulprogramms #machhaltigkeit für nachhaltige Projekte eingesetzt werden. Zur Preisverleihung kam die Radverkehrsbeauftragte und ihr Chef aus dem nahen gelegenen Landratsamt vorbeigeradelt, im Gepäck einen Berg von Schokolade, denn die Schülerinnen und Schüler sollen für ihren Einsatz auch noch etwas „auf der Hand“ haben. 

Hier geht's zur Pressemitteilung des Landratsamts.

Und hier zur Pressemitteilung der Schule

Auch die Fotos aller übrigen Preisverleihungen sind jetzt online, dazu bitte hier entlang ...

RadSERVICE-Punkt in Pleidelsheim (18.1.2022)

Mit dem neuen RadSERVICE-Punkt in der Bachgartenstraße Ecke Fliederweg gibt es seit letztem Jahr ein neues Angebot für die Pleidesheimer Radfahrerinnen und Radfahrer. Und für diejenigen, die das schöne Pleidesheim besuchen oder durchqueren, denn die Reparaturstation liegt direkt am Neckartal-Radweg. Die Anschaffung angeregt hat die Gruppe „Öko-logisch mobil“, die sich mit vielen Aktionen und Ideen für die Verbesserung von Fuß- und Radverkehr in Pleidelsheim einsetzt. Finanziert wird die RadSERVICE-Station vollständig durch die Gemeinde. Wir bedanken uns für das tolle Engangement!

Mehr Informationen und eine Übersicht aller RadSERVICE-Punkte im Landkreis gibt's hier.

Informationen zu "Öko-logisch mobil in Pleidesheim" hier.

Neuigkeiten aus dem Fahrradland Baden-Württemberg (16.12.2021)

Ab sofort verlinken wir hier den zweimonatlichen aktivmobil-Newsletter mit Informationen zur Fuß- und Radverkehrsförderung im Land.


Themen der Ausgabe 6/2021: 

  • Save the Date: 2. RadKONGRESS am 16. März 2022 in Mannheim
  • Landespreis Radinfrastruktur: Jetzt anmelden!
  • Stadt Karlsruhe beschließt Programm für aktive Mobilität
  • Förderbedingungen nach LGVFG deutlich verbessert
  • STADTRADELN 2021: Baden-Württemberg ist The RadLänd
  • RadVIS: Meilenstein in der Digitalisierung des Radverkehrs
  • Finanzieller Anschub vom Bund für 113 Radwege im Land
  • Neue Ansprechpartner*innen für Fußverkehr in den Regierungspräsidien
  • AGFK Planungswerkstatt erarbeitet Lösungen für knifflige Fälle

Hier geht's zum Newsletter.

Schokoladiger Dank an unser Radspaß-Team (14.12.2021)

Dieses Jahr ist das Radspaß-Projekt im Landkreis Ludwigsburg gestartet. Mit einem kleinen Geschenk wollen wir uns bei unseren ehrenamtlichen Radspaß-Trainerinnen und -Trainern bedanken, die für einen gelungenen Projektauftakt gesorgt haben– 2021 wurden bereits 18 Pedelec-Sicherheitskurse angeboten. Nächstes Jahr kommen dann (auch aufgrund neuer Übungsplätze) hoffentlich noch viele weitere hinzu. 

Mehr zum Projekt "Radspaß sicher e-biken" hier

Infos zu Kursen in unserem Landkreis hier. 

Übrigens, wir freuen uns auch sehr auf Zuwachs, wer Interesse an einer kostenlosen Radspaß-Ausbildung hat, meldet sich bitte bei info@radspass.org

RadSERVICE-Punkt in Murr aufgestellt (3.12.2021)

Freut euch auf einen neuen Schwung RadSERVICE-Punkte im Kreis. Den Anfang macht die Gemeinde Murr: Dort wurde die neue Reparatursäule am Jugendhaus am Hermannsplatz in November aufgestellt. Fünf weitere RadSERVICE-Punkte wurden heute ausgeliefert und werden in den nächsten Wochen an unterschiedlichen Standorten im Landkreis aufgestellt. Wo genau? Lasst euch überraschen! Bis dahin wünschen wir schon einmal allen gute und sichere Fahrt durch den frostigen Landkreis! 

Hier geht's zur Pressemitteilung der Gemeinde Murr 

Und hier gibt's mehr Infos zu RadSERVICE-Punkten im gesamten Landkreis.

RegioRäder ab 30.11. nicht mehr via Call a Bike-App ausleihbar (29.11.2021)

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von Call a Bike und RegioRadStuttgart: Ab Dienstag, 30. November 2021 wird das Call a Bike-System runderneuert inkl. neuer Call a Bike-App. Die Nutzung von RegioRadStuttgart ist dann nur noch mit der RegioRadStuttgart-App und nicht mehr mit der Call a Bike-App möglich.

Dies bedeutet auch, dass man vorübergehend mit einem RegioRadStuttgart-Account nur die Räder von RegioRadStuttgart nutzen kann. Für die Call a Bike-Räder in anderen Städten benötigt man ab 30. November 2021 die neue Call a Bike App. Somit gilt übergangsweise: Um deutschlandweit das Bikesharing-Angebot der Deutschen Bahn nutzen zu können, benötigt man zwei Apps (RegioRadStuttgart & Call a Bike), zwei Accounts und erhältt jeweils eine separate Rechnung. 

Mehr Infos zum Undapte von Call a Bike hier. 

Mehr Infos zum Ausleihsystem in unserem Landkreis hier.

Neue Radabstellanlage am Landratsamt (18.11.21)

In eigener Sache: Im Rahmen des behördlichen Mobilitätsmanagements wird das Radangebot am Landratsamt stetig erweitert. Nach der erfolgreichen Rad-Ausstellung im September freuen wir uns nun über die Einweihung einer neuen Radabstellanlage. Radpendlerinnen und Radpendler dürfen sich über 24 neue überdachte Plätze neben dem Veterinäramt freuen. Damit erweitert sich die Zahl der Abstellanlagen am Areal in der Hindenburgstraße auf 15. Auch mehrere Umkleiden und Duschen stehen für die Mitarbeitenden bereit. Ebenfalls zum Radangebot gehört unsere neue RegioRadStuttgart-Station.

Und noch ein kleiner Ausblick: Im Frühjahr werden wir eine eigene RadSERVICE-Station in Betrieb nehmen, an der man sein Rad aufpumpen und kleinere Reparaturen vornehmen kann.  

Zweiter RadSERVICE-Punkt in Freiberg aufgestellt (10.11.2021)

Seit Kurzem hat Freiberg am Neckar zwei Reparatursäulen, an denen Fahrräder neu aufgepumpt oder kleinere Mängel behoben werden können – und das rund um die Uhr. Die RadSERVICE-Station am Rathaus steht schon länger, neu hinzugekommen ist jetzt eine Station an der Wernerstraße Einbiegung Austraße am vielbefahrenen Neckartalradweg. Wir wünschen allen Radfahrerinnen und Radfahrern gute Fahrt in Freiberg!

Mehr Infos zum Radverkehr in Freiberg gibt's hier.

Landkreis Ludwigsburg zweiter Sieger ;) bei Landkreis-Challenge von RegioRad (3.11.2021)

Wir gratulieren recht herzlich dem Landkreis Böblingen zum verdienten Sieg bei der 1. Landkreis-Challenge von RegioRadStuttgart!

Zwei Landkreise, vier Wochen, zehn Stationen – unter diesem Motto veranstaltete RegioRadStuttgart gemeinsam mit den Landkreisen Böblingen und Ludwigsburg sowie dem Verband Region Stuttgart vom 20. September bis 20. Oktober die 1. Landkreis-Challenge. Der Landkreis Böblingen erzielte an fünf zuvor ausgewählten Stationen des interkommunalen Fahrrad- und Pedelecverleihsystems RegioRadStuttgart 227 Entleihen – 33 mehr als der Landkreis Ludwigsburg. Als Herbstmeister bekam der Landkreis Böblingen nun ein RegioRadStuttgart-Paket mit Freiminutengutscheinen überreicht.

Zur ausführlichen Pressemitteilung bitte hier entlang.

Das öffentliche und regionsweite Fahrrad- und Pedelecverleihsystem RegioRadStuttgart ist mit mehr als 30 Stationen in unserem Landkreis vertreten. Mehr Informationen dazu auf der Unterseite "Vernetzte Mobilität".

Fotowettbewerb: Kommunenrad gesucht! (26.10.2021)

Der Herbst wird bunt: Jetzt farbenfrohe RegioRäder finden, Foto einschicken und gewinnen!

Finde eines der 50 bunten Kommunenräder von RegioRadStuttgart, drehe eine Runde und schicke ab 29. Oktober ein kreatives Foto in Aktion an zugportal[at]region-stuttgart.org – Betreff „Fotowettbewerb RegioRadStuttgart“. Gewinne hochwertige Fahrradaccessoires und Freiminuten-Gutscheine für RegioRadStuttgart!

Einsendeschluss: Montag, 15, November 2021

Übrigens: Die Kommune mit den häufigsten Fahrten ihres bunten RegioRads gewinnt die Kommunenrad-Challenge – also nichts wie los und (d)ein Kommunenrad entleihen!

Noch nicht RegioRadStuttgart-Kunde? Einfach anmelden unter www.regioradstuttgart.de, per App oder Telefon und losradeln. Mit der polygoCard gibt es für jede Fahrt 15 Freiminuten für Pedelecs, 30 Minuten sind auf dem Fahrrad kostenlos. Für nur 1,50 Euro kannst du das Rad auch über Nacht mit „nach Hause“ nehmen. Weitere Infos unter regioradstuttgart.de.

Weitere Infos und Teilnahmebedingungen gibt's hier.

Ausflugstipps auf dem RegioRad oder RegioPedelec gibt’s hier.

Aktualisierung Radinfrastruktur-Maßnahmen (30.09.2021)

Puh, ganz schön viele Rad-Aktionen im Landkreis Ludwigsburg in letzter Zeit. Aber die wichtigste Aufgabe der Radverkehrsförderung sind und bleiben natürlich Infrastrukturmaßnahmen, die das Radfahren bequemer, schneller und sicherer machen! Auch da passiert aber einiges: Im Juli wurde vom Kreistag das neue "Kreisstraßen- und Radwegeprogramm" beschlossen, das nicht nur erstmalig den Radverkehr mit im Titel trägt, sondern auch zu einem Drittel Radmaßnahmen enthält.  Eine Übersicht über die geplanten Maßnahmen findet sich auf unserer Unterseite "Radwege und Netzausbau" (ganz unten). Und damit unseren Planerinnen und Planern auch in Zukunft die Arbeit nicht ausgeht, stellen wir weiterhin fleißig Anträge zur Förderung weiterer Projekte und freuen uns schon auf viele viele Einweihungsaktionen. 

Eine Übersicht aktueller Maßnahmen auf unserer Website ...

Hier geht's zum vom Kreistag beschlossenen Kreisstraßen- und Radwegeprogramm 2022-26 ...

RegioRad wächst | Landkreis-Challenge gegen LK Böblingen (29.9.2021)

Das Gebiet von RegioRadStuttgart wächst und wächst – das ist gut, denn je dichter das Netz, umso einen größeren Nutzen bietet ein Verleihsystem seinen Nutzerinnen und Nutzern. Auch im Landkreis enstehen viele Stationen. In den kommenden Wochen werden Stationen in Korntal-Münchingen (3), Ludwigsburg (3), Marbach am Neckar (2), Remseck (1), Sachsenheim (1) und Steinheim an der Murr (3) hinzukommen. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, kann RegioRadStuttgart Ende des Jahres die Eröffnung der 250. Station feiern!

Noch bis zum 20. Oktober läuft übrigens eine Landkreis-Challenge zwischen dem Landkreis Ludwigsburg und dem Landkreis Böblingen: Zwei Landkreise, vier Wochen, zehn Stationen – unter diesem Motto veranstaltet die Landeshauptstadt Stuttgart gemeinsam mit den Landkreisen Böblingen und Ludwigsburg und dem Verband Region Stuttgart die erste Landkreis‐Challenge von RegioRadStuttgart. Die Landkreise Böblingen und Ludwigsburg treten mit jeweils fünf Verleihstationen gegeneinander an. Als Gewinn locken Freiminuten‐Gutscheine. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

Zur Pressemitteilung geht's hier lang ...

Mehr Infos zu Anbeboten der vernetzte Mobilität im Landkreis hier ...

Und hier gibt's alle Infos zu RegioRadStuttgart ...

RadCheck-Tournee durch den Landkreis (21.9.2021)

Vom 4. bis zum 8. Oktober tourt der kostenlose RadCheck der Initiative RadKULTUR durch unseren Landkreis. An sieben Terminen im Oktober steht die mobile Fahrrad-Reparaturwerkstatt mit Rat und Tat zur Seite. Dabei überprüfen die Mechaniker:innen alle sicherheitsrelevanten Teile und beheben kleinere Mängel direkt vor Ort. Der Check findet im Freien statt und folgt den aktuellen Abstands- und Hygiene-Vorgaben. Eine Voranmeldung ist weder nötig noch möglich. 

Schwieberdingen, 04. Oktober 11:30-17:30 vor dem Rathaus, Schlosshof

Tamm, 04. Oktober, 11:30-17:30 Uhr auf dem Rathausplatz, Hauptstraße 100

Oberriexingen, 05. Oktober, 11:30-17:30 Uhr auf dem Parkplatz des Sportgeländes, Mühlstraße

• Oberstenfeld, 05. Oktober, 11:30-17:30 Uhr auf dem Parkplatz des Bürgerhauses, Bottwarstraße 2

Korntal-Münchingen, 06. Oktober, 11:30-17:30 Uhr, am Rathaus, Saalplatz 4  

Ludwigsburg, 07.Oktober, 11:30-17:30 Uhr, am Landratsamt, Hindenburgstraße 20 (Einfahrt Gesundheitsamt)

• Hemmingen, 08. Oktober, 11:30-17:30 Uhr, vor der Bibliothek, Hauptstraße 2

Zur Pressemitteilung gehts hier entlang ...

Mehr Informationen zu RadChecks im Landkreis auf unserer Website ...

Allgemeine Infos zum RadCheck-Modul der RadKULTUR ...

Radspaß-Kurse jetzt auch in Bietigheim-Bissingen und Remseck (21.9.2021)

Die kostenlosen Pedelec-Kurse im Kreis werden gut angenommen. Wir freuen uns, dass wir jetzt zwei neue Kursorte erschlossen haben: Am Samstag, den 9.10. wird zum ersten Mal ein Kurs am Beruflichen Schulzentrum Bietigheim-Bissingen (Am Fischerpfad 10-12) stattfinden. Gut zwei Wochen drauf, am Freitag, den 22.10., ein Kurs am Marktplatz in Remseck. 

Mehr Informationen und Link zur Anmeldung auf unserer Website. 

Aktion vom 20-24.9: Gratisbrezel für Radpendlerinnen und -pendler (15.9.2021)

Wer morgens mit dem Fahrrad unterwegs ist, um beispielsweise zur Arbeit zu fahren, darf sich in der Woche vom 20. bis 24. September 2021 über eine ganz besondere Überraschung freuen: Während der Aktionswoche PendlerBrezel der Initiative RadKULTUR und der AGFK-BW des Landes Baden-Württemberg erhalten alle, die an diesem Tag mit dem Rad zur Arbeit, Vorlesung, etc. fahren morgens bis 10 Uhr eine Gratis-Brezel.

Auch einige Bäckereien in unseren Kreiskommunen sind Teil der Aktion mit und fördern so das Fahrrad als alltägliches Verkehrsmittel. Schaut doch gleich auf der Karte nach, ob eine Bäckerei auf eurem Arbeitsweg mitmacht. Zeiget euren Helm vor und freut euch über eine Gratis-Brezel. Dabei ist es egal, ob Sie ins Büro, zur (Hoch-)Schule oder einfach nur zum Spaß radeln.

Karte mit allen teilnehmenden Bäckereien: www.radkultur-bw.de/pendlerbrezel.

Ergebnisse STADTRADELN 2021 (15.09.2021)

Das STADTRADELN 2021 war wieder ein voller Erfolg! Erneut konnte das Vorjahresergebnis getoppt werden: Mehr Kommunen, mehr Radlerinnen und Radler, mehr Kilometer – wir freuen uns sehr, dass der Wettbewerb so gut angenommen wird. Auch wenn es vor allem darum geht, das Rad überhaupt zu nutzen und weniger darum, besonders viele Kilometer "zu schaffen", sind natürlich immer viele von euch gespannt auf die Ergebnisse. So viel sei schon hier verraten: Bei den Teams liefert das Rennen um Platz 1 eine Überraschung, bei den Kommunen überflügelt ein Newcomer und bei den Einzelradlern machen nur 3 Kilometer den Unterschied ... 

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Und hier zum ausführlicheren Bericht auf unserer Website.

"Brezel Race" am 12. September durch unseren Landkreis (7.9.2021)

Auf eine besondere Premiere können sich viele Hobbyradsportler freuen: Am Sonntag, den 12. September, fällt für sie der Startschuss für das „Brezel Race Stuttgart & Region“: Das neue Rennen für Jedermann und Jedefrau haben die Landeshauptstadt Stuttgart und der Verband Region Stuttgart auf den Weg gebracht. Aufgrund der Corona-Situation verteilt sich der Start auf zwei Orte und drei Strecken:

  • Brezel Race lang: Die lange Strecke mit Start in der Mercedesstraße führt über wellige 72 km.
  • Brezel Race kurz: Die kurze Strecke mit Start in Korntal-Münchingen (Stadtteil Korntal) erstreckt sich auf eine Distanz von 46 km bis zum Zieleinlauf in der Friedrichstraße mitten in Stuttgart.
  • Sunday Morning Cycling: Die Strecke für Alltagsradler, das Sunday Morning Cycling, startet ebenfalls in Stuttgart und verläuft über 14 km bis nach Remseck.

Hier geht's zur Pressemitteilung

Und hier zur Website mit allen Infos zu Anmeldung, Streckenverlauf und co.

Cargobike Roadshow 2021 am 8.9. in Ditzingen (6.9.2021)

Die Cargobike Roadshow 2021 macht Halt in Ditzingen
Vom 6.-19. September 2021 macht die vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderte Cargobike Roadshow in insgesamt 14 Mitgliedskommunen der AGFK-BW halt. Am Mittwoch, den 08. September ermöglicht die Stadt Ditzingen von 14:30 bis 18:00 Uhr allen Interessierten, vor der Stadthalle zwölf verschiedene E-Lastenräder anzuschauen und Probe zu fahren.


Interessierte erhalten vor Ort eine hersteller- und händlerunabhängige Beratung durch das erfahrene Team der Cargobike Roadshow.


Außerdem werden beim RadCheck der Initiative RadKULTUR Fahrräder von fachkundigen Mechanikerinnen und Mechanikern kostenlos durchgecheckt. Kleinere Mängel werden sofort behoben – hilfreiche Tipps sind inklusive.

Zur Pressemitteilung der Stadt Ditzingen ...

Kurzstreckentipps mit dem RegioRadStuttgart (3.8.2021)

Sparfüchse im Landkreis Ludwigsburg aufgepasst

RegioRadStuttgart bietet Inhaber/innen der polyogoCard attraktive Konditionen. Bei jeder Fahrt sind die ersten 15 Minuten auf einem Pedelec im polyogoCard-Tarif kostenfrei, bei den Fahrrädern erhält man bis zu 30 Freiminuten. Bequem, schnell und günstig geht’s von A nach B.

Die komfortablen Leihfahrräder und Pedelecs von RegioRadStuttgart gibt’s an über 200 Stationen in der Region, davon 30 im Kreis Ludwigsburg. Dabei lassen sich innerhalb der Freiminuten tolle Ziele erreichen. Hier gibt es Tipps für Kurzausflüge mit dem RegioRadStuttgart im Landkreis Ludwigsburg.

Kurzstrecken-Tipp 1: Vom Ludwigsburger Bahnhof in die Innenstadt

Von der RegioRadStuttgart-Station am Ludwigsburger Bahnhof aus erreicht man die 1,5 Kilometer entfernte Station „Lindenstraße/Kirchstraße“ bequem innerhalb der Freiminuten. Die Station eignet sich optimal, um die Ludwigsburger Innenstadt zu Fuß zu erkunden. Dort angekommen locken nicht nur Sehenswürdigkeiten wie das Residenzschloss Ludwigsburg, das Blühende Barock mit seinem Märchengarten oder der Marktplatz. Auch gibt es ein abwechslungsreiches Einkaufs- und Gastronomieangebot. Egal ob Kulturliebhaber/in oder Shoppingfan – hier ist für jeden etwas dabei.

Kurzstrecken-Tipp 2: Vom Bahnhof Bietigheim-Bissingen in die Bietigheimer Altstadt

In der malerischen Altstadt Bietigheim gibt es viel zu entdecken. Von der RegioRadStuttgart-Station am S-Bahnhof aus radelt man auf einer Strecke von rund zwei Kilometern problemlos innerhalb der Freiminuten zur Station „Unteres Tor/Holzgartenstraße“. Das Schöne daran: Die Route führt direkt an der Enz entlang. An der Station in der Altstadt angekommen geht’s zu Fuß auf Erkundungstour. Es gibt eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten zu entdecken – von malerischen Fachwerkhäusern, dem Bietigheimer Schloss oder dem Fräuleinsbrunnen bis hin zum Stadtmuseum Hornmoldhaus oder der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen. Auch ein Abstecher an das Enzufer lohnt sich.

Ein abwechslungsreiches Tourenangebot für längere Radtouren mit RegioRadStuttgart sowie weitere Ausflugtipps gibt es unter: www.stuttgart-tourist.de/radfahren-wandern-stuttgart-region/regiorad-stuttgart.

Die Nutzung von RegioRadStuttgart ist ganz einfach. Es bedarf lediglich einer Registrierung auf www.regioradstuttgart.de, der RegioRadStuttgart-App oder telefonisch. Im Anschluss können die RegioRäder und RegioPedelecs an jeder Station per PolygoCard, App oder Telefon entliehen werden und an jeder beliebigen Station wieder zurückgegeben werden. Die polygoCard kann kostenlos unter www.mypolygo.de bestellt werden. Weitere Informationen rund um das RegioRadStuttgart gibt es auf www.regioradstuttgart.de. Die Freiminuten für Pedelecs werden durch den Verband Region Stuttgart finanziert.

Mehr Infos auch hier bei uns auf der Website.

STADTRADELN 2021 vorbei – Nachtragezeitraum bis 28.7. (22.7.2021)

Das diesjährige STADTRADELN ist vorbei. Bitte nutzt die Frist bis zum 28.7., um noch fehlende Strecken nachzutragen. Wir freuen uns schon auf die Gesamtkilometerzahl.
Und sagen schon jetzt: DANKESCHÖN an unsere 8.284 Radlerinnen und Radler – ihr seid klasse!

Neue RegioRadStuttgart-Station am Landratsamt (15.7.2021)

Das RegioRadStuttgart-Netz wird weiter verdichtet: Gestern ist eine neue Station bei uns am Landratsamt eingeweiht worden. Eine zweite Station des Landkreises steht am Beruflichen Schulzentrum am Römerhügelweg – sie geht in den nächsten Tagen ebenfalls in Betrieb. Insgesamt gibt es Ludwigsburger Stadtgebiet damit 9 Stationen, kreisweit sind es 30. Ein toller Beitrag zur intermodalen Mobilität – und für viele eine gute Möglichkeit, einmal ein Pedelec auszuprobieren. Anmeldung geht ganz unkompliziert (Jahresgebühr 3 Euro) und mit der PolygoCard fährt man immer die ersten 15 (Pedelec) oder 30 (Fahrrad) Minuten umsonst! Auf geht's also!

Hier geht's zur Pressemitteilung 

hier zur Website von RegioRadStuttgart

hier gibt's mehr Informationen zu allen Angeboten für vernetzten Mobilität im Landkreis

und hier eine gute Einführung ins RegioRad der Stadt Ludwigsburg

Radspaß-Kurse starten – schon 5 Termine im Landkreis Ludwigsburg (12.7.2021)

Wer vom Rad aufs E-Bike umsattelt, merkt schnell: Elektrounterstütztes Fahren unterscheidet sich vom herkömmlichen Radfahren. Ab Sommer 2021 bieten erfahrene Trainer/-innen im Landkreis Ludwigsburg kostenlose Trainings an, um durch verbesserte Fahrtechnik die Verkehrsicherheit aller Teilnehmenden zu erhöhen. Nachdem im Juni die erste Ausbildungsrunde abgeschlossen wurde, geht es nun endlich los: Bereits 5 Termine im August und September stehen fest. Gerne buchen und weitersagen!

Mehr Informationen zum Programm hier bei uns auf der Website.

Kursübersicht und Buchung direkt bei radspaß.org

STADTRADELN 2021 startet! (30.6.2021)

Der Radwettbewerb STADTRADELN findet im Landkreis Ludwigsburg vom 1. bis 21. Juli statt. Wir freuen uns über viele mitmachende Radlerinnen und Radler und hoffen darauf, landesweit wieder mindestens auf dem zweiten Platz zu landen.

Besonders freut uns, dass sich dieses Mal gleich fünf Stadtradel-Stars zu 21 komplett autofreien Tagen verpflichtet haben:

  • Matthias Herrmann ist zum zweiten Mal als Stadtradel-Star für Schwieberdingen dabei. Er spricht von sich selbst als „Stattradler“, da er seine täglichen Strecken regelmäßig mit dem Fahrrad „statt“ mit dem Auto oder der Bahn zurücklegt. Er wünscht sich mehr radelnde Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen, denn er ist sich sicher: „Nur, wenn wir unsere Verkehrswege radbewusster gestalten, schaffen wir es, mehr Menschen aufs Rad zu bringen und damit eine bessere Verkehrsentlastung insbesondere in den Städten zu erreichen.“
  • Manfred Hundhausen ist seit drei Jahrzehnten Ganzjahresradfahrer auf dem Weg zur Arbeit und radelt dieses Jahr als Star für Bietigheim-Bissingen. Sein Ziel ist ambitioniert: 3.000 Kilometer möchte er während der 21 Tage mit dem Rad zurücklegen. Seinen Autoschlüssel hat er bereits im Rathaus abgegeben und freut sich auf die Möglichkeit, für das positive Image des Radfahrens zu werben: „Besonders wichtig ist mir die friedliche und harmonische Koexistenz von Rad- und Autofahrenden, denn Radfahrer sind auch Autofahrer.“
  • Vanessa Rampmaier tritt als Stadtradel-Star für ihren Wohnort Oberstenfeld an. Die alleinerziehende Mama von zwei Kindern freut sich auf die Herausforderung, den Alltag 21 Tage lang ohne Auto zu meistern. „Mein Ansporn ist es, anderen zu zeigen, wie schön es sein kann, hin und wieder auf das Auto zu verzichten und dafür auf das Fahrrad zu steigen. Meiner Meinung nach verliert man dadurch keine Zeit, sondern gewinnt an Lebensqualität.“
  • Dr. Matthias Röttgermann aus Markgröningen bewältigt schon seit seiner Ausbildung täglich den Weg zur Arbeit mit dem Rad. Bereits zum zweiten Mal ist das Gemeinderatsmitglied als Stadtradel-Star dabei – Anfang Juli will er gerne drei Wochen auf das Auto verzichten: „Mit Freude stelle ich fest, dass die Stadt Markgröningen zusammen mit hier tätigen Vereinen an einer Verbesserung der Mobilität für Fahrradfahrer und Fußgänger arbeitet. Von meiner Teilnahme als Stadtradel-Star erhoffe ich mir, dass dieser positiv eingeschlagene Weg weitere Unterstützung in der Öffentlichkeit erfährt und wir endlich sichtbare Umsetzungen erleben.“
  • Anna Wackerow hat sich als Stadtradel-Star für den Landkreis Ludwigsburg angemeldet. Sie wirbt in besonderem Maße für das Rad als Transportmittel. Gemeinsam mit ihren Teamkollegen und -kolleginnen rettet die Kornwestheimerin beim foodsharing Ludwigsburg e.V. Lebensmittel vor der Entsorgung.„Dabei gibt es viel zu transportieren, und da bietet sich das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel besonders an."

Hier geht's zur aktuellen Pressemitteilung.

Hier kann man sich fürs STADTRADELN anmelden.

Hier gibt's demnächst Berichte zum STADTRADELN im Landkreis.

Hier berichten die STADTRADELN-Stars über ihre autofreie Zeit.

RadSERVICE-Punkt in Remseck aufgestellt (29.6.2021)

Auch in Remseck ist der neue RadSERVICE-Punkt endlich da. An der Endhaltestelle der U12 in Neckargröningen steht die neue Reparatursäule, gut sichtbar direkt am Radweg. Ein Patenschaftsvertrag mit der ADFC-Ortsgruppe sorgt für regelmäßige Funktionskontrolle. Wir wünschen allen Radlerinnen und Radlern in Remseck allzeit gute Fahrt!

Hier geht's zur Pressemitteilung der Stadt. 

Und hier gibt's mehr Infos zu RadSERVICE-Punkten im gesamten Landkreis.

STADTRADELN im Landkreis – Am 1. Juli geht's los! (17.6.2021)

Wie auch in den vergangen Jahren findet das STADTRADELN im Landkreis Ludwigsburg in den ersten drei Juliwochen statt (1.–21 Juli).

Mit am Start sind diesmal 25 Kreiskommunen. Wir freuen uns sehr über die zehn Newcomer: Asperg, Bönnigheim, Ingersheim, Freudental, Gemmrigheim, Hemmingen, Marbach, Oberriexingen, Oberstenfeld und Tamm. Und natürlich auch über die "alten Hasen": Bietigheim-Bissingen; Ditzingen, Freiberg, Gerlingen, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen, Pleideslheim, Remseck, Sachsenheim und Schwieberdingen.

Mitmachen können alle, die im Landkreis Ludwigsburg wohnen oder arbeiten. Ziel ist es, im Aktionszeitraum möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen. Neben Gesundheit und Spaß winken viele Preise. Wessen Gemeinde (noch) nicht mitmacht, darf sich gerne direkt für den Landkreis anmelden. Weiterhin werden auch STADTRADEL-Stars gesucht. Bei Interesse freuen wir uns auf Rückmeldung.

--> Anmeldung und Informationen gibt's hier.

--> Ergebnisse und Eindrücke aus dem letzten Jahr gibt's in unserem Blog

Auch wir vom Landratsamt Ludwigsburg haben ein STADTRADELN-Team – und radeln als Fachbereiche in Unterteams gegeneinander an. Wir freuen uns über weitere Kolleginnen und Kollegen!

Förderzusage für weitere RegioRad-Stationen im Landkreis (20.5.2021)

Im Rahmen des Programms "Zwei für eine" fördert der Verband Region Stuttgart weitere RegioRad-Stationen. Unter anderem profitieren drei Kommunen im Landkreis: Neue Standpunkte in Marbach, Steinheim und Remseck verdichten das regionsweite Fahrrad- und Pedelecverleihsystem und sorgen damit für eine flexible Ergänzung des ÖPNV – ein wichtiger Baustein in der Verkehrswende. Bereits in der letzten Förderrunde sind mehrere Kreiskommunen – und der Landkreis selbst – zu Zug gekommen. Nun hoffen wir, dass alle noch ausstehenden Stationen möglichst bald gebaut werden und einsatzbereit sind. 

Hier geht's zur Pressemitteilung der Region Stuttgart ...

Und hier gibt's mehr Infos zu den RegioRad-Stationen im Landkreis.

Radverbindung Freudental–Löchgau verbessert (19.05.2021)

Im Zuge des Ausbaus der Kreisstraße wurde die Radverbindung von Freudental in Richtung Löchgau verbessert: Entlang des Königssträßles bis zum Waldrand wurden bestehende Wege durchgehend asphaltiert und auf 2,5 Meter verbreitert. Geplant ist nun der weitere Ausbau ab dem Parkplatz entlang der K1633 bis zur L1107. Von dort aus kommen Radlerinnen und Radler auf bestehenden Feldwegen in Richtung Bietigheim. 

Präventionsaktionen zur Radverkehrssicherheit im Landkreis (6.5.2021)

Gestern, am 5.5. gab's gleich zwei Verkehrssicherheitssaktionen: Zum einen fand der bundesweite Aktionstag "sicher.mobil.leben" statt, zum anderen fiel der Startschuss für die Landeskampagne "Abgefahren – Ra(d)geber Verkehr". Auch im Landkreis Ludwigsburg waren daher den ganzen Tag Polizistinnen und Polizisten unterwegs, um – schwerpunktmäßig – Radfahrerinnen und Radfahrer zu kontrollieren. Hintergrund ist die gestiegene Anzahl von Unfallopfern in dieser Verkehrsgruppe.

Markus Geistler, Leiter der Schutzpolizeidirektion Ludwigsburg, erklärt: "Mit der gestern begonnenen, landesweiten Kampagne "Abgefahren - Ra(d)geber Verkehr" wollen wir aber nicht nur auf Gefahren durch, sondern ebenso auf Gefahren für Radfahrende aufmerksam machen. Alle Verkehrsteilnehmenden sind in der Pflicht, sich rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu bewegen." 

Zusätzlich zu Kontrollaktionen sollen Präventionsbotschaften (Banner, Buswerbung, Social Media etc.) für gegenseitige Rücksichtsnahme sensibilisieren.

Weitere Informationen des Verkehrsministeriums

Zur Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ludwigsburg

Machbarkeitsstudien bescheinigen zwei Radschnellverbindungen im Landkreis Ludwigsburg gute Potenziale und hohe Wirtschaftlichkeit (29.4.2021)

Die geplante Radschnellverbindung zwischen Bietigheim-Bissingen und Stuttgart ist eine der aussichtsreichsten im ganzen Ländle. Neben hohen Potenzialen bescheinigt die soeben fertiggestellte Machbarkeitsstudie dem geplanten Radschnellweg auch eine hohe Wirtschaftlichkeit. Gleiches gilt auch für die zweite untersuchte Verbindung zwischen Vaihingen/Enz und Stuttgart.

Bevor es mit der weiteren Planung losgehen kann, ist aber erst einmal das Regierungspräsidium Stuttgart am Zug. Dort entscheidet sich, ob die Radschnellverbindungen förderfähig sind – im Idealfall sind bis zu 90% Förderung durch Bund und Land möglich – und in wessen Zuständigkeit weitergeplant wird.

Hier geht's zur Pressemitteilung und hier gibt's Hintergrundinfos zu den Radschnellwegen im Landkreis.

5 RadSERVICE-Punkte in Ludwigsburg (30.4.2021)

5 RadSERVICE-Punkte in Ludwigsburg

Die Anzahl der RadSERVICE-Stationen im Landkreis wächst. Vier der fünf geplanten Reparatursäulen im Ludwigsburger Stadtgebiet sind bereits aufgestellt. Die Finanzierung erfolgte diesmal nicht über den Landkreis, was unsere Freude aber keinen Abbruch tut.

Hier geht's zum Artikel in der LKZ und hier gibt's mehr Infos über RadSERVICE-Punkte in unseren Landkreis

Landrat weiht RadSERVICE-Punkt in Asperg ein (26.4.2021)

Mit der neuen RadSERVICE-Station am Bahnhof setzt Asperg ein wichtiges Zeichen für die Radverkehrsförderung. Die Station ist eine von neun vom Landkreis Ludwigsburg geförderten Reparatursäulen. Am Montag, 26. April, weihten Landrat Dietmar Allgaier (rechts) und Bürgermeister Christian Eiberger die neue Servicestation ein. "Ein erster kleiner Schritt auf dem Weg zu einer Fahrrad freundlicheren Kommune," befindet der Bürgermeister, der sich auch schon auf den nächsten Schritt, die baldige Erstellung eines Radverkehrskonzept für Asperg freut.

Eröffnung Radweg zwischen Kirchheim an der Murr und Schweißbrücke (23.4.2021)

Auf diesen Moment haben viele lange gewartet: Der lang ersehnte Radweg zwischen Kirchberg an der Murr und der Schweißbrücke ist fertig gestellt. Ebenso sind die umfangreichen Arbeiten an der parallelen Kreisstraße (K1606 / K1834) abgeschlossen. Straße und Radweg sind ab Freitagmittag, 23. April, für den Verkehr freigegeben worden.

Ausführlicher Bericht in der Pressemitteilung.

RadSERVICE-Punkt in Tamm aufgestellt (23.4.2021)

Auch in Tamm gibt es nun eine RadSERVICE-Station. Bürgermeister Martin Bernhard freut sich über das neue Angebot: "Mit der Reparatursäule für Fahrräder bieten wir in Tamm direkt am Bahnhof einen Service, der den Radfahrerinnen und Radfahrern bei alltäglichen Problemen mit dem Rad oder auch beim klassischen Reifencheck nutzt."

Hier geht's zur Pressemitteilung der Gemeinde.

Und hier gibt's mehr Infos zu Reparaturstationen im Kreis.

RadSERVICE-Punkt in Kornwestheim aufgestellt (31.3.2021)

Eine weitere der neun vom Landkreis geförderten RadSERVICE-Stationen steht: Als Standort hat die Stadt Kornwestheim die beliebte Radlerstrecke Solitudeallee (Kreuzung Rudolf-Diesel-Straße) ausgewählt. Eine zweite Reparatursäule steht bereits am Kornwestheimer Bahnhof. 

Hier geht's zur Pressemitteilung der Stadt.

Terminankündigung: RadCHECK am Landratsamt am 24. März (19.3.2021)

Am 24. März findet am Landratsamt im Ludwigsburg wieder einen RadCHECK statt. Kostenlos werden hier Licht, Reifen, Bremsen und co gecheckt und Kleinigkeiten sofort repariert. Der RadCHECK steht allen offen. Mehr Infos beizeiten hier und im Intranet des Landratsamtes.

RadSERVICE-Punkt in Gerlingen aufgestellt (19.3.2021)

Und auch Gerlingen hat seinen RadSERVICE-Punkt aufgestellt. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und wünschen den Gerlingerinnen und Gerlingern allzeit gute Fahrt. Wer mag, lässt noch einen Like bei den Postings auf Facebook und Instagram da.

Mehr Infos: Pressemitteilung der Stadt Gerlingen

RadSERVICE-Punkt in Oberstenfeld aufgestellt (17.3.2021)

Und auch in Oberstenfeld steht nun eine neue Reparatursäule – und zwar in der Hoftalstraße auf Höhe des Tennisclubs. Bürgermeister Markus Kleemann hat sie schon getestet und für gut befunden.

Hier geht's zur Pressemitteilung

Paketauslieferung per Lastenrad in Ludwigsburg (17.3.2021)

Die Stadt Ludwigsburg hat gemeinsam mit drei Logistikunternehmen in der Nähe des Bahnhofs ein sogenanntes Mikrodepot initiiert. Dort werden Pakete zentral angeliefert und dann für die "letzte Meile" auf elektrische Lastenräder umgepackt. Diese nachhaltigere Variante der Auslieferung kann größere Autos und Sprinter ersetzen. 

Mehr Informationen in der Pressemitteilung der Stadt Ludwigsburg

RadSERVICE-Punkt in Steinheim aufgestellt (3.3.2021)

Die ersten RadSERVICE-Stationen aus unserer Förderrunde im Jahr 2020 werden aufgestellt: Neu dabei ist eine Station in Steinheim am Marktsplatz. 

Mehr Informationen in der Pressemitteilung der Stadt Steinheim.  

Winter-Bike-To-Work-Day am Landratsamt (24.2.2021)

Am 24.2. wurden am Landratsamt all diejenigen Radlerinnen und Radler belohnt, die auch im Winter mit dem Rad zur Arbeit kommen. Anlass war der internationale Winter-Bike-To-Work-Day, der jedes Jahr im Februar gefeiert wird. Über 80 Dankeskärtchen mit Schokolade sind wir losgeworden, weit mehr, als wir erwartet hatten, prima!

Einen ausführlichen Bericht gibt's hier.

STADTRADELN: bundesweite Preisverleihung und Siegerfoto aus Schwieberdingen (24.2.2021)

Am 1. Februar wurden die bundesweiten Sieger-Kommunen geehrt – corona-konform natürlich als Online-Veranstaltung. Hier gibts Videos und die Übersicht über die Preisträger/-innen.
Und auch unser eigener Bericht vom STADTRADELN 2020 ist nun vollständig, gefehlt hatte noch das Foto der Preisverleihung der erstplatzierten Kommune: Schwieberdingen und des zweitplatzierten Teams: Bosch@Si.

Derweil laufen im Hintergrund die ersten Vorbereitungen für die nächste STADTRADELN-Runde. Wir von Landkreis freuen uns schon sehr, insbesondere auf neue Kommunen, die mitmachen wollen. Geradelt wird im Landkreis Ludwigsburg vom 1. bis 21. Juli 2021 – Save the Date!

Neue RegioRad-Stationen im Landkreis (16.2.2021)

Der Landkreis hat im Rahmen des Förderprogramms "Zwei für eine" des Verbands Region Stuttgart (VRS) den Zuschlag für zwei neue RegioRad-Stationen bekommen. Gefördert werden 50 Prozent der Kosten für Bereitstellung und Betrieb. Eine der neuen Stationen wird direkt beim Kreishaus des Landratsamtes errichtet werden, die andere am Berufsschulzentrum am Römerhügelweg in Ludwigsburg. Die Vorbereitungen für die Aufstellung laufen bereits.

Und auch im übrigen Landkreis wird das Netz im Zuge der aktuellen Förderrunde verdichtet. Weitere neu geplante Stationen:

- Bietigheim (Altstadt)

- Bissingen (Ortsmitte)

- Ludwigsburg (Bildungszentrum West; S-Bahnhof Favoritepark)

- Korntal-Münchingen (Bahnhof Korntal; an der Kirche in Kallenberg)

- Gewerbegebiet Eichwald

- Ditzingen (Kernstadt)

Mehr Infos zu RadRegio-Stationen im Landkreis hier.

Landkreis Ludwigsburg beim STADTRADELN landesweit auf Platz 2 (19.1.2021)

Riesige Motivation für das Fahrradfahren im Land: Menschen aus 350 Kommunen erradeln über 23 Millionen Kilometer. Der Kreis Ludwigsburg steuert 1,5 Millionen Kilometer bei und landet damit landesweit auf Platz 2.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Spaß und Sicherheit mit Pedelecs (18.12.2020)

Der Trend zum E-Bike ist ungebrochen – auch im Landkreis setzen immer mehr Menschen auf das elektrische Zweirad. Sicheres Fahren braucht aber auch Übung. Dafür sorgt das Projekt „radspaß – sicher e-biken“ mit speziellen kostenlosen Fahrsicherheitskursen. Ab dem kommenden Jahr werden diese auch im Landkreis Ludwigsburg angeboten.  

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Neun weitere RadSERVICE-Punkte im Kreis (26.11.2020)

Bald kommen Radfahrer*innen im Kreis Ludwigsburg noch sicherer und flexibler an ihr Ziel: Gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg finanziert der Landkreis neun neue RadSERVICE-Punkte in seinen Kommunen. Damit steigt deren Gesamtzahl auf 14.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Baumfällungen am Enztalradweg in Vaihingen/Enz (6.11.2020)

Der Fachbereich Wald, der den Vaihinger Stadtwald entlang der Enz betreut, lässt am Enztalradweg geschwächte Bäume fällen. Die Arbeiten finden voraussichtlich Ende November / Anfang Dezember statt.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Erneuerung des Geh- und Radweges entlang der L 1138 zwischen Weidengasse und Am Pflaster in Freiberg am Neckar (30.10.2020)

Das Landratsamt Ludwigsburg lässt in der Zeit vom 2. bis 11. November den Geh- und Radweg zwischen der Einmündung Weidengasse und Am Pflaster in Freiberg am Neckar neu asphaltieren. Während der gesamten Ausführungszeit wird auf der Landesstraße 1138 eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Der Verkehr kann aus Freiberg in Richtung Ludwigsburg fahren. In der Gegenrichtung werden die Verkehrsteilnehmer über die Weidengasse und die K 1600 (Am Pflaster) wieder auf die L 1138 (Mühlstraße) geleitet.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Wie fahrradfreundlich ist der Landkreis Ludwigsburg? (25.9.2020)

Ab sofort läuft die Umfrage des großen ADFC-Fahrradklima-Tests 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Landrat Dietmar Allgaier bittet die Bürgerinnen und Bürger um zahlreiche Teilnahme.

Hier geht's zur kompletten Pressemitteilung.

Starkes Zeichen für den Radverkehr (11.9.2020)

Beim STADTRADELN kann der Landkreis Ludwigsburg Vorjahresergebnis fast verdoppeln. Im Juli trat der Landkreis Ludwigsburg beim STADTRADELN kräftig in die Pedale.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Landratsamt Ludwigsburg beim STADTRADELN erfolgreich (6.8.2020)

Das Landratsamt Ludwigsburg war bei der Aktion STADTRA-DELN sehr erfolgreich. 113 Radelnde haben in drei Wochen 32.415 Kilometer erreicht und dabei fast 4800 Kilogramm Kohlendioxid eingespart.

Hier geht's zur kompletten Pressemitteilung.

Radweg pünktlich zum Start der Sommerferien fertig (30.7.2020)

Am ersten Tag der Sommerferien wurde der Rad- und Wirtschaftsweg zwischen Gemmrigheim und Besigheim eröffnet. Die Verbindung dient dem Schülerverkehr und dem Radtourismus entlang des Neckars.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Beim STADTRADELN steht die Gesundheit im Vordergrund (9.6.2020)

Am 1. Juli fällt der Startschuss für das diesjährige STADTRADELN im Landkreis Ludwigsburg. Bei der Aktion geht es darum, innerhalb von drei Wochen möglichst viele Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei Kilometer für sein virtuelles Team zu sammeln, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen. Neben dem Gewinn für die eigene Fitness, den Geldbeutel sowie den Klimaschutz stehen dabei dieses Jahr besonders die gesundheitlichen Vorteile des Radfahrens im Vordergrund. Denn gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, so die Ansicht der Experten, sei das Fahrrad eine ideale Möglichkeit, um im Alltag flexibel mobil zu sein und dabei gleichzeitig das Immunsystem zu stärken. „Die Bewegung an der frischen Luft ist gut für Körper und Seele und trainiert die Atemmuskulatur“, erklärt der Lungenfacharzt Dr. Michael Barczok im aktuellen Expertenvideo der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Insgesamt 15 Städte und Gemeinden im Landkreis Ludwigsburg beteiligen sich am STADTRADELN (15.5.2020)

Vom 1. bis 21. Juli nimmt der Landkreis Ludwigsburg zum vierten Mal an der Aktion STADTRADELN teil. Das Ziel: Gemeinsam mit den teilnehmenden Städten und Gemeinden die Vorjahresergebnisse toppen und erneut zeigen, dass der Landkreis in Sachen Alltagsradfahren ganz vorne mitmischt. „2019 haben wir den zweiten Platz unter den Landkreisen in Baden-Württemberg belegt. An diese tolle Leistung wollen wir anknüpfen“, betont Landrat Dietmar Allgaier. Damit dies gelingt, sind auch in diesem Jahr wieder die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, bei der Aktion mitzumachen und zu erleben, wie einfach es ist und viel Freude es macht, sich im Alltag in den Fahrradsattel zu schwingen. „Angesichts der Corona-Pandemie ist das Fahrrad ein geeignetes Verkehrsmittel, mit dem es sich auf Alltagswegen einfach und flexibel mobil sein lässt“, erklärt Landrat Allgaier. „Etwa für den täglichen Arbeitsweg ist Radfahren gerade jetzt im Sommer ideal – wer sich morgens den frischen Gegenwind um die Nase wehen lässt, startet nicht nur fitter, sondern auch entspannter in den Tag.“

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Neue Radspaß-Kurse (13.01.2022)

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bei Fragen und Anregungen rund um das Thema Radverkehr im Landkreis stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Radverkehrsbeauftragte:

Lisa Röthinger
Tel.: 07141 144-43087

Madeleine Janker
Tel.: 07141 144-42739

radverkehr[at]landkreis-ludwigsburg.de

Nächste Termine

► 01.09.–30.11. ADFC-Fahrradklima-Test

► 30.11. Preisverleihung STADTRADELN (Saarbrücken / online)

Mitmachen beim ADFC Klimatest

Wie ist das #Radklima in unserem Landkreis? Beim ADFC-Fahrradklima-Test haben Radfahrende die Möglichkeit, Politik und Verwaltung wichtiges Feedback zu geben!

Noch bis zum 30. November mitmachen auf: fahrradklima-test.adfc.de