Sprungziele

Vorsicht vor überhöhten Kosten!

Private Anbieter von Katasterunterlagen handeln nicht im Auftrag der baden-württembergischen Vermessungsverwaltung.

Verschiedene Dienstleister bieten im Internet Liegenschaftskarten, Liegenschaftsbücher, Katasterkarten, Flurkarten oder ähnliches an. Diese Dienstleister handeln privatrechtlich und nicht im Auftrag der baden-württembergischen Vermessungsverwaltung.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie einen Dienstleister in Ihrem Namen mit der kostenpflichtigen Bestellung von Katasterunterlagen beauftragen, befreit Sie das nicht von der Gebührenpflicht gegenüber der Vermessungsverwaltung Baden-Württemberg. Der Service der privaten Anbieter kann für Sie zu erheblichen zusätzlichen Kosten führen. Beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) oder beim Vermessungsamt des Landkreises Ludwigsburg erhalten Sie direkt gegen eine einmalige Gebühr amtliche Auszüge aus dem Liegenschaftskataster für Kreditanträge, Bauvoranfragen, Immobilienkäufe, Ortspläne oder ganz allgemein als Planungsgrundlage. Die Beauftragung eines privaten Anbieters ist nicht notwendig. Gerne erteilen wir Ihnen nähere Auskünfte. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an geodaten@lgl.bwl.de oder service.vermessung@landkreis-ludwigsburg.de. Weiterhin können Sie Ihre Anfrage auch telefonisch unter 07141 144-2008 stellen oder das unten stehende Antragsformular verwenden.

(14.07.2021)

GNSS-Kontrollpunkt in Marbach a.N.

In Marbach a.N. wurde am Tobias-Mayer-Museum ein Kontrollpunkt für Navigationsgeräte eingerichtet.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Marbach a.N. und dem Tobias-Mayer-Verein hat der Fachbereich 25 in dem frei zugänglichen Garten des Tobias-Mayer-Museums einen GNSS-Kontrollpunkt für Navigationsgeräte festgelegt, mit dem jeder Mann bzw. jede Frau die Genauigkeit des mitgeführten Navigationsgeräts überprüfen kann. Eine Erläuterung zu den Begriffen auf der Kontrollpunktplatte finden Sie unter dem Button „Vermessung“ und dem Info-Feld „Kontrollpunkte für Navigationsgeräte“.

Der Bürgermeister der Stadt Marbach a.N. Jan Trost hat am 21.05.2021 die offizielle Einweihung des GNSS-Kontrollpunkts vorgenommen. Pandemiebedingt konnte die Veranstaltung nur in einem kleinen Rahmen abgehalten werden. Daran teilgenommen haben der Landrat Dietmar Allgaier, der Präsident des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Robert Jakob, der Vorsitzende des Tobias-Mayer-Vereins Prof. Dr. Hüttermann, die Stadträtin Susanne Wichmann und der im Landratsamt für Vermessungsdienstleistungen zuständige stellvertretende Fachbereichsleiter Rüdiger Ament.

Seine Qualifikation als Geocacher konnte Bürgermeister Jan Trost anschließend gleich unter Beweis stellen, indem er mit einem Navigationsgerät die in der Nähe des Torturms in einem „Rüdesheimer Bembel“ versteckten Golddukaten des legendären Nibelungenschatzes aufsuchte und vorfand.

(24.05.2021)