Sprungziele

KlimaCheck

Im Landratsamt Ludwigsburg

Welche Auswirkung haben Kreistagsentscheidungen auf das Klima?

Diese Frage wird seit September 2023 in jeder Beschlussvorlage des Gremiums beantwortet. Dafür hat das Team Klimaschutz der Landkreisverwaltung ein digitales Tool entwickelt: den KlimaCheck. Dieser wurde nach dem Vorbild der Stadt Ludwigsburg weiterentwickelt und kann künftig auch auf andere Kommunen übertragen werden.

„Unser Ziel ist, die Potenziale des Landratsamts für den Klimaschutz noch konsequenter zu nutzen“, betonte Landrat Diemtar Allgaier bei der Vorstellung des Projekts im Kreistag. Mit dem KlimaCheck werden klimarelevante Aspekte nicht nur für die Entscheidungen des politischen Gremiums transparent gemacht, sondern können auch bereits bei der Planung erkannt und frühzeitig bedacht werden.

Im Vordergrund des Ludwigsburger KlimaChecks stehen die Handlungspotenziale der Verwaltung für den Klimaschutz. Das Ergebnis bezieht sich nicht auf einen quantitativen Emissionswert, sondern auf die qualitative Einschätzung, ob die Verwaltung all ihre Möglichkeiten nutzt, um klimafreundlich zu handeln. Die Antworten ergeben am Ende einen Wert zwischen „-2“, was eine starke negative Klimawirkung bedeutet, und „+2“ für eine stark positive Klimawirkung. Die finale Entscheidung obliegt dann dem Kreistag. Die Auswirkungen auf das Klima werden so in ähnlicher Weise berücksichtigt wie die finanziellen Konsequenzen einer Entscheidung.

Das Online-Tool ist aufgebaut wie eine Umfrage und navigiert abhängig vom Thema der Vorlage durch einen Fragenkatalog. Es ist intuitiv zu bedienen und erfordert keine tiefen Klimaschutzkenntnisse, sodass der KlimaCheck dezentral von den für das Vorhaben zuständigen Organisationseinheiten absolviert werden kann. Das Instrument unterstützt somit die politische Entscheidungsebene und dient im Sinne einer Sensibilisierung als Arbeitshilfe für die Verwaltung.

Landkreis ermöglicht anderen Kommunen die Nutzung

Von dem entwickelten Tool soll nicht nur der Klimaschutz in den Vorhaben des Landkreises profitieren. Zusammen mit der Komm.One, einer Einrichtung von Land und Kommunen in Baden-Württemberg, bietet das Landratsamt Ludwigsburg an, den KlimaCheck auch auf andere Kommunen und Institutionen zu übertragen. So können Kommunen die Erfahrungen anderer nutzen, um im Klimaschutz möglichst schnell voranzukommen.

Für einen geringen Kostenbeitrag erhalten Kommunen die Möglichkeit, eine eigene Website und den hinterlegten Fragenkatalog jederzeit an sich verändernde Rahmenbedingungen sowie individuelle Bedürfnisse anzupassen. Zusätzlich zu individuellen Tools ist es auch umsetzbar, dass sich mehrere Kommunen für eine Variante zusammenschließen.

Kommunen, die beim KlimaCheck einsteigen möchten, können sich an tina.prietz[at]landkreis-ludwigsburg.de wenden.

Veranstaltungshinweis: Werkzeuge für die treibhausgasneutrale Kommune

Am 20. Februar 2024 von 10-11:30 Uhr stellt Tina Prietz das KlimaCheck-Tool des Landkreises bei der Webinar-Reihe „Werkzeuge für die treibhausgasneutrale Kommune“ der Agentur für kommunalen Klimaschutz vor.

Hier geht es zur Anmeldung.

Kontakt

Fachbereich Kreisentwicklung, Klimaschutz, Mobilität und Tourismus

Hindenburgstraße 40
71638 Ludwigsburg

Tina Prietz
Klimaneutrale Verwaltung
Tel. 07141 144-43247

Klimaschutz