Sprungziele

Radfahren

Im Landkreis Ludwigsburg

Fahrradwege

Stromberg-Murrtalweg

Der 150,6 km lange Stromberg-Murrtal-Weg verläuft von der Oberrheinischen Tiefebene durch das Pfinztal, das Stromberggebiet, das Enztal und weiter entlang der Murr bis nach Gaildorf. Wegführung im Landkreis Ludwigsburg über Vaihingen/Enz (Stadtteile Gündelbach, Horrheim, Ensingen, Kleinglattbach und Kernstadt), Oberriexingen, Bietigheim-Bissingen, Freiberg a. N., Benningen nach Marbach a. N., Steinheim, Erdmannhausen).

Enztal-Radweg

(Enzklösterle – Besigheim/Walheim)
Streckenverlauf im Landkreis Ludwigsburg über Vaihingen-Roßwag, Vaihingen/Enz, Vaihingen-Enzweihingen, Oberriexingen, Markgröningen-Unterriexingen, Bietigheim-Bissingen und Besigheim nach Walheim.
www.enztalradweg.de

Keltenweg

(Asperg - Ditzingen)
Dieser Weg ist der zweite Rad- und Wanderweg, der von der Arbeitsgemeinschaft „Grünes Strohgäu“ ausgeschildert wurde. Die Tour ist ca. 30 km lang und kann auch als Rundtour mit ca. 55 km gefahren werden. Der Rad- und Wanderweg verbindet 9 keltische Denkmale und führt über Asperg, Möglingen, Schwieberdingen, Markgröningen, Hochdorf, Hemmingen, Schöckingen und Hirschlanden nach Ditzingen. Will man den Rundweg fahren, so gelangt man von dort über den Glemsmühlen Weg nach Schwieberdingen und weiter über den Keltenweg zurück nach Asperg.

Eine interaktive Karte finden Sie hier.

Eine Radkarte ist bei der Bürgerinfo im Kreishaus Ludwigsburg, in vielen Städten und Gemeinden sowie auf Nachfrage im Landratsamt erhältlich.

Weitere Informationen:

Landkreis Ludwigsburg
Hindenburgstr. 30/1
71638 Ludwigsburg
Tel. 07141 / 144 - 44840
vermessung.flurneuordnung

Glemsmühlenweg

(Leonberg-Markgröningen/Unterriexingen)
Der von der Arbeitsgemeinschaft "Grünes Strohgäu" ausgeschilderte Rad- und Wanderweg durch das Glemstal führt auf ca. 40 km vom Glemseck bei Leonberg über Ditzingen, Korntal-Münchingen, Hemmingen, Schwieberdingen bis nach Markgröningen-Unterriexingen.

Eine interaktive Karte finden Sie hier.

Die Radkarte ist an der Bürgerinfo im Kreishaus Ludwigsburg, in vielen Städten und Gemeinden sowie auf Nachfrage im Landratsamt erhältlich: Landratsamt Ludwigsburg, Fachbereich 25 Tourismus, Hindenburgstr. 30/1, 71638 Ludwigsburg.

Neckartal-Radweg

Nahezu steigungsfrei und stetig bergab führt der Neckartal-Weg vom Neckarursprung bei Villingen-Schwenningen bis ins romantische Heidelberg. So ist dieser rund 350 km lange Radfernweg auch für Radelanfänger und Familien mit Kindern bestens geeignet. Wegführung im Landkreis Ludwigsburg über Remseck a. N., Ludwigsburg, Benningen, Freiberg a. N., Ingersheim, Besigheim, Walheim und Kirchheim a. N. Eine Alternativroute führt von Ingersheim-Kleiningersheim über Hessigheim nach Besigheim.

Alb-Neckar-Weg

Der Alb-Neckar-Radweg führt auf insgesamt 215 km nahezu verkehrsfreien Wegen von Ulm nach Heilbronn. Wegführung im Landkreis Ludwigsburg über Oberstenfeld, Großbottwar, Steinheim, Murr, Marbach a.N., Ludwigsburg und Remseck a.N

Württemberger Weinradweg

Der Württemberger Weinradweg führt von Niederstetten im Taubertal durch Hohenlohe und das Heilbronner Land nach Ludwigsburg an Stuttgart vorbei durch das Remstal und Esslingen bis nach Tübingen und Rottenburg. Im Landkreis Ludwigsburg verläuft der Weg entlang dem Neckartal-Radweg. Dieser ist zusätzlich durchgängig mit dem Logo des Württemberger Weinradwegs beschildert worden. Der gesamte Württemberger Weinradweg hat eine Länge von 354,4 Kilometern und einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Drei Nebenrouten – „Kirbachtal“, „Schozach-Bottwar“ und „Stromberg“ – führen überwiegend durch den Landkreis.

E-Bike-Region Stuttgart

Willkommen in der E-Bike-Region Stuttgart!
 

Unser Ziel ist Ihre Erholung. Dafür können Sie nun mit dem E-Bike (Pedelec) mehr als 400 km erlebnisreiche E-Bike-Route in den Landkreisen rund um Stuttgart erkunden. Entspannt und umweltfreundlich können Sie auf der Route der E-Bike-Region abwechslungsreiche Landschaften „erfahren“.

Die Tour führt über die Höhen des UNESCO Biosphärengebiets Schwäbische Alb und der Naturparke Schönbuch und Schwäbisch-Fränkischer Wald mit uraltem Baumbestand und grandiosen Ausblicken.

Die Weinregionen an Neckar und Rems und das Schwäbische Streuobstparadies locken mit einer großen Auswahl an regionalen Spezialitäten. Im idyllischen Oberen Filstal laden die Thermalbäder zu erholsamen Stopps ein. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen geschichtlichen Zeugnisse, die im Rahmen Ihrer Tour erlebt werden können, wie das UNESCO Welterbe Limes im Schwäbischen Wald oder die Schiller-Stadt Marbach.

Vom Neckar zum Schwarzwald und Bodensee - Deutsche Fachwerkstrasse

Der Radfernweg verbindet entlang der Deutschen Fachwerkstrasse Städte und Gemeinden mit bemerkswerten Fachwerkbauten. Im Landkreis führt von Norden kommend über Bönnigheim, Kirchheim, Walheim, Besigheim, Bietigheim-Bissingen. Von Bietigheim führt der östliche Zweig über Ingersheim, Freiberg, Benningen, Marbach a.N., Steinheim/Murr zur Kreisgrenze, während der westliche Zweig der Enz folgt und von Unterriexingen aus einen Abstecher nach Markgröningen macht.