Sprungziele

Fachbereich 53

Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung - Dr. Monika Spieck-Kächele

Gebäude

Im Gebäude Hindenburgstr. 20/3 (rechts) befinden sich die Fachbereichsleitung sowie die Geschäftsteile 531 und 532, während im Gebäude 20/2 (links) der Geschäftsteil 533 untergebracht ist.

Lageplan

Geschäftsteile

Amtstierärztlicher Dienst (GT 531)

GT-Leitung: Frau Dr. med. vet. Geiger

Gutachterliche Tätigkeit in den Bereichen Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung, Fleisch- und Geflügelfleischhygiene, Tierschutz, Tierseuchen und der tierischen Nebenprodukte.

Verwaltung und Recht (GT 532)

GT-Leitung: Frau Rathgeb

Verwaltungsrechtliche Umsetzung und Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren in den Bereichen Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung, Fleisch- und Geflügelfleischhygiene, Tierschutz und Tierseuchen sowie Gebührenabrechnungen und Vollzug des Weinrechts.

Lebensmittelüberwachung (GT 533)

GT-Leitung: Herr Dr. med. vet. Roß

Durchführung der Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Fleischhygieneüberwachung (u.a. Betriebskontrollen in Lebensmittelbetrieben, Schlachttier- und Fleischuntersuchung einschließlich Hygieneüberwachung im Landkreis, Probenahmen).

Aufgaben

Übersicht

Der Fachbereich hat seine wesentlichen Aufgaben in der Organisation und praktischen Durchführung der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung einschließlich des Fleisch- und Geflügelfleischhygienerechts, in der Vorbeugung und Bekämpfung von Tierseuchen, sowie des Tierschutzes im Landkreis Ludwigsburg. Weitere Aufgaben liegen im Bereich der Arzneimittelüberwachung bei Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, des Weinrechts (Verwaltungsvollzug), des Preisangabenrechts (Kennzeichnung im Einzelhandel) und des Rechts der tierischen Nebenprodukte (u.a.  Tierkörperbeseitigung).

Als Untere Verwaltungsbehörde erledigt der Fachbereich staatliche Aufgaben und ist an Weisungen der Fachaufsicht (Regierungspräsidium Stuttgart, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) gebunden. Ferner ist der Fachbereich für Verstöße im eigenen Zuständigkeitsbereich (Ausnahme Weinrecht) als Bußgeldbehörde zuständig.

Das Personal setzt sich aus Tierärzten, Lebensmittelkontrolleuren, Veterinärhygienekontrolleuren sowie Verwaltungsfachleuten zusammen. Ferner sind Bienensachverständige bestellt.

Aufgaben Lebensmittelüberwachung

Hauptaufgaben sind:

  • Durchführung von Kontrollen in Betrieben, die Lebensmittel herstellen, behandeln und/oder in den Verkehr bringen, wie bspw. in Gaststätten, Einrichtungen zur Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien, Schlacht-, Zerlege- und Verarbeitungsbetrieben sowie Direktvermarkter, Lebensmitteleinzel- und großhandel.
  • Durchführung von Kontrollen in Betrieben, die Bedarfsgegenstände herstellen, behandeln und/oder in den Verkehr bringen, wie bspw. Kosmetik-, Geschirr-, Bekleidungs- und Verpackungsmaterialhersteller, d.h. Gegenstände, die direkt mit dem Lebensmittel oder der menschlichen Haut oder Schleimhaut in Berührung kommen.
  • Probenahmen bei Lebensmittel- und Bedarfsgegenständen, Probenahmen im Rahmen der Schlachttier- und Fleischuntersuchung, zur weiteren Untersuchung an den Chemischen- und Veterinäruntersuchungsämtern im Land, u.a. mikrobiologisch, chemisch.
  • Verfolgung von Hinweisen und Verbraucherbeschwerden hinsichtlich der Betriebshygiene oder der Beschaffenheit von Lebensmitteln.
  • Fachliche Stellungnahmen und Beratungen bei Fragen im Umgang mit Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen, insbesondere bei Übernahmen, Neueröffnungen und Baugesuchen von Betrieben.
  • Durchführung der Schlachttier- und Fleischuntersuchung einschließlich weitergehender Untersuchungen (Trichinenuntersuchung),  Messung des pH-Wertes, Bestimmung der Wasserbindungsfähigkeit von Fleisch, Untersuchung auf Geruch- und Geschmackabweichungen u.a.)
  • Sperrung und Wiederzulassung von Milcherzeugern bei mikrobiologischen Abweichungen. Laufende Untersuchungen der Milch führt der Milchprüfring Baden-Württemberg e.V. durch.

Die Überwachungstätigkeiten werden durch die Lebensmittelkontrolleure und amtlichen Tierärzte des Fachbereichs Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz durchgeführt.

Sie werden u.a. unterstützt durch die Sachverständigen der Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (Lebensmittelchemiker, Tierärzte, Weinkontrolleure und sonstige Gutachter) und bei Erkrankungsfällen durch Ärzte und Gesundheitsaufseher des Fachbereichs Gesundheitsschutz.

Werden bei Betriebskontrollen und Probeuntersuchungen Mängel und damit Verstöße gegen lebensmittelrechtliche Vorschriften festgestellt, kann es zur Anordnung von Maßnahmen bis hin zu Betriebsschließungen sowie zur Verfolgung von Bußgeldern und Straftaten kommen.

Aufgaben Tiergesundheit

Das Tätigkeitsfeld des Fachbereichs ist darauf ausgerichtet, das Auftreten und die Ausbreitung übertragbarer und verlustreicher Krankheiten in den Tierbeständen und die Übertragung von Krankheiten vom Tier auf den Menschen zu verhindern. Die Aufgaben umfassen u.a.:

  • Registrierung von Tierhaltungen, Georeferenzierung
  • Überwachung der Tierhaltungen, insbesondere hinsichtlich Kennzeichnung und Registrierung von Tieren
  • Überwachung des Tierverkehrs und Tierhandels
  • Ausstellung von Gesundheitsbescheinigungen für Tiere, die dauerhaft oder im Rahmen des Reiseverkehrs nur vorübergehend in ein anderes Land verbracht werden
  • Koordinierung und Überwachung von Programmen zur Tierseuchenbekämpfung und Gesundheitsüberwachung
    Organisation und Durchführung von Bekämpfungsmaßnahmen bei Ausbruch oder Verdacht des Ausbruchs von anzeigepflichtigen Tierseuchen

Aufgaben Tierschutz

Der Fachbereich ist, von wenigen Ausnahmen (z.B. Tierversuche) abgesehen, für die Durchführung des Tierschutzrechtes zuständig.

Wir überprüfen Tierhaltungen und treffen die zur Beseitigung festgestellter Verstöße und die zur Verhütung künftiger Verstöße notwendigen Anordnungen.

Daneben unterliegen zahlreiche Tätigkeiten mit Wirbeltieren einem Erlaubnisvorbehalt, um im Vorfeld eine tierschutzgerechte Haltung von Tieren sicher zu stellen.

Ferner erteilen wir Sachkundenachweise/Zulassungen für das Schlachten und Transportieren von Tieren. Als Bußgeldbehörde ahnden wir tierschutzwidriges Verhalten, sofern es sich um eine Ordnungswidrigkeit ahndet.

Kontakt

Fachbereichsleitung

Frau Dr. med. vet. Spieck-Kächele

stellv. Fachbereichsleitung

Herr Dr. med. vet. Roß

Sekretariat

Tel. 07141 144-2031
Fax 07141 144–59937
vet

De-Mail: mail@landkreis-ludwigsburg.de-mail.de

Für das Landratsamt ist ein besonderes Behördenpostfach (beBPo) eingerichtet.

Anschrift

Landratsamt Ludwigsburg
Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Hindenburgstraße 20/3
71638 Ludwigsburg

Öffnungszeiten

Servicezeiten Fachbereich 53 - Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz

WochentagZeiten
 Montag - Freitag 8.30-12.00 Uhr
 Montag 13.30-15.30 Uhr
 Donnerstag 13.30-18.00 Uhr

Sie können uns jederzeit zu den Servicezeiten besuchen.

Wir empfehlen aber, vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass die für Sie zuständige Mitarbeiterin bzw. der für Sie zuständige Mitarbeiter keine anderen Termine hat. 

Weitere Informationen

Hinweise

Für unaufschiebbare Notfälle an Wochenenden und Feiertagen beachten Sie bitte unsere Bandansage (Tel. 07141-144-2031).

Flyer Fachbereich 53

Bilder

Die Oberamtstierarztstellen waren frühe Vorläufer der Staatlichen Veterinärämter, die im Rahmen der Kreisreform 1974 gegründet und 1995 in die Landratsämter integriert wurden.