Sprungziele

Aktuelles

02.07.24 | 16.00 - 17.30 Uhr | Jetzt aber Schluss- Grenzen setzen hilft Alleinerziehenden und Kindern.

Anmeldung: nicht erforderlich

Gebühr: kostenfrei

Ort: Hindenburgstraße 40, Raum 401, 71638 Ludwigsburg

Wie kann man durch Einführung von Regeln, Absprachen und Punkteplänen allen in der Familie gerecht werden.
Alleinerziehende tragen oft zu einem großen Teil die Verantwortung der Erziehung. Bei dem Versuch der Alleinerziehenden, das Beste für die Kinder zu erreichen, gehen sie oft über ihre eigenen Grenzen hinaus. Damit aber auch diese Grenze gewahrt bleibt, kann die Aufstellung von Regeln und die Vereinbarung sogenannter Verträge sinnvoll sein. Im Rahmen des Vortrages lernen Sie, wie Regeln passend zur Situation zuhause aufgestellt werden und deren Einhaltung gewährleistet werden kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Seminarprogramm.

Referentin: Kristina Sagel- Strittmatter, Psychologisch -pädagogische Lerntherapeutin, PTE Ludwigsburg

Veranstalterin:  Landratsamt Ludwigsburg, Fachstelle Hilfen für Alleinerziehende

07.05.24 | 16.00 - 18.00 Uhr | Zeit fürs ICH, Zeit für mich!

Anmeldung: nicht erforderlich

Gebühr: kostenfrei

Ort: Hindenburgstraße 40, Raum 401, 71638 Ludwigsburg

Als alleinerziehender Elternteil steht man ständig unter Strom und Zeitnot. Diesen Zustand wollen wir in diesen zwei Stunden ändern, denn da geht es nur um Sie.
Nach einem gemeinsamen Start können Sie in gemütlicher Atmosphäre innerhalb der zwei Stunden unter verschiedenen Aktionen wählen. In einer Relaxecke gibt es u.a. Tipps für kleine Auszeitmöglichkeiten, in der Kreativecke darf gebastelt werden, eine Kleidertauschaktion soll es geben, sowie 2 Blitz- Runden zu je 30 Minuten, zu denen Sie sich spontan dazugesellen können.
Folgende Themen für die Blitzrunden sind angedacht:
* Wie sorge ich gut für mich * Wo sehe ich mich in einem Jahr
Ein gemeinsamer Abschluss rundet den Nachmittag ab.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Seminarprogramm.

Referentin: Sonja Ohren, Dipl. Sozialpädagogin und Entspannungspädagogin, Landratsamt Ludwigsburg

Veranstalterin:  Landratsamt Ludwigsburg, Fachstelle Hilfen für Alleinerziehende

25.04.24 | Machen Sie mit beim Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag 2024!

Unterstützen Sie Schülerinnen bei ihrer Berufs- und Studienwahl und wecken Sie Talente!

Der Girls’Day vermittelt praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern, in denen der Frauenanteil bislang unter 40 Prozent liegt. Durch Ihr Engagement beim Girls’Day fördern Sie den weiblichen Nachwuchs in Handwerk, Industrie, Informatik, Wissenschaft und Technik.

• Geben Sie Mädchen einen Einblick in Ihren Berufsalltag!
• Fördern Sie den Nachwuchs – frei von Geschlechterklischees!
• Fachkräftemangel?! Finden Sie schon jetzt Ihre Azubis und Studierenden von morgen!

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) rufen Unternehmen und Institutionen dazu
auf, am Donnerstag, den 25. April 2024 am Aktionstag teilzunehmen!

Seien Sie dabei!
• Zeigen Sie Schülerinnen, was Sie in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution machen und begeistern Sie die Mädchen von Ihrer Arbeit.
• Tragen Sie Ihr Angebot unter girls-day.de ein: Nur so wird dieses in der Platz-Suche der Mädchen angezeigt und Sie können Ihr Angebot dort einfach verwalten.
• Sie haben erstmalig die Möglichkeit, den Anmeldeschluss für Ihre Veranstaltung individuell festzulegen. Dabei können Sie die Anmeldung zu Ihrem Angebot frühestens drei Wochen und spätestens 24 Stunden vor den Aktionstagen schließen.
• Wir bieten für Sie, als Veranstaltende, digitale Info-Termine an. Melden Sie sich gerne an.
• Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns an info[at]girls-day.de oder rufen Sie uns gerne an: 0521/106 7357.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Flyer.

25.04.24 | Machen Sie mit beim Boys’Day – Jungen-Zukunftstag 2024!

Unterstützen Sie Schüler bei ihrer Berufs- und Studienwahl und wecken Sie Talente!
Der Boys’Day vermittelt praktische Erfahrungen in Berufen und Studienfächern, in denen bisher nur wenige Männer arbeiten. Durch Ihr Engagement beim Boys’Day fördern Sie den männlichen Nachwuchs in Gesundheit, Pflege, Sozialer Arbeit, Erziehung, Bildung und Dienstleistung.

• Geben Sie Jungen einen Einblick in Ihren Berufsalltag!
• Fördern Sie den Nachwuchs – frei von Geschlechterklischees!
• Fachkräftemangel!? Finden Sie schon jetzt Ihre Azubis und Studierenden von morgen!

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ruft Unternehmen und Institutionen dazu auf, am Donnerstag, den 25. April 2024 am Aktionstag teilzunehmen!

Seien Sie dabei!
• Zeigen Sie Schülern, was Sie in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution machen und begeistern Sie die Jungen von Ihrer Arbeit.
• Tragen Sie Ihr Angebot unter boys-day.de ein: Nur so wird dieses in der Platz-Suche der Jungen angezeigt und Sie können Ihr Angebot dort einfach verwalten.
• Sie haben erstmalig die Möglichkeit, den Anmeldeschluss für Ihre Veranstaltung individuell festzulegen. Dabei können Sie die Anmeldung zu Ihrem Angebot frühestens drei Wochen und spätestens 24 Stunden vor den Aktionstagen schließen.
• Wir bieten für Sie, als Veranstaltende, digitale Info-Termine an. Melden Sie sich gerne an.
• Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie uns an info[at]boys-day.de oder rufen Sie uns gerne an: 0521/106 7360.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Flyer.
 

22.04. - 03.05.24 | FRAUEN INFOTAGE - Save the date

Bei den FRAUEN INFOTAGEN (FIT) stehen die Lebenswelten von Frauen im Landkreis Ludwigsburg im Mittelpunkt. Ziel ist, Wissen und Unterstützung an alle interessierten Personen und Einrichtungen vor allem in folgenden Themenfeldern weiterzugeben:

  •     berufliche Weiterbildung & Ausbildung
  •     beruflicher Wiedereinstieg & Aufstieg
  •     Gesellschaftliche Rahmenbedingungen
  •     Unbezahlte Sorgearbeit
  •     Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  •     soziale Absicherung & finanzielle Unabhängigkeikeit
  •     Selbstfürsorge wie Gesundheitsvorsorge
  •     Stressmanagement, Empowerment
  •      Erfolgsgeschichten von Frauen

Jedes Jahr wird der Blick auf ein besonderes Thema gelegt. 2024 ist unser Fokus-Thema: Frauen & Führung.

Es erwartet Sie ein bunter Mix von Veransaltungen in Präsenz und online (live). Alle Angebote sind kostenfrei. Veranstalterinnen sind der Landkreis Ludwigsburg, die Agentur für Arbeit Ludwigsburg und das Regionalbüro für Berufliche Fortbildung Ludwigsburg.

Weitere Infos finden Sie unter www.landkreis-ludwigsburg.de/fraueninfotage

19.03.24 | 16.00 - 17.30 Uhr | Tonies, Apps & Tablets – digitale Medien in der Familie.

Anmeldung: nicht erforderlich

Gebühr: kostenfrei

Ort: Hindenburgstraße 40, Raum 401, 71638 Ludwigsburg

Bereits kleine Kinder wachsen mit einer Vielzahl an Medien auf. Die Faszination von Smartphone und Tablet ist groß. Kinder brauchen bei ihrer Mediennutzung jedoch Unterstützung und auch Grenzen durch Erwachsene.
Für Eltern entstehen dabei verschiedene Fragen, wie: „Was sind geeignete Medien für mein Kind und wie finden wir gute Regeln für unsere Familie?“
Informationen, Tipps und Gespräche dazu gibt es beim Seminar für Alleinerziehende.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Seminarprogramm.

Referentin: Silvia Bösl, Dipl.- Sozialpädagogin (FH) und freie medienpädagogische Referentin

Veranstalterin:  Landratsamt Ludwigsburg, Fachstelle Hilfen für Alleinerziehende

14.03.24 | 10.00 - 11.30 Uhr | Internationaler Frauentag: „Wenn Frau nicht daran denkt, macht es keine/r!"

Anmeldung: gleichstellungsbeauftragte[at]landkreis-ludwigsburg.de unter Nennung des vollständigen Namens

Gebühr: kostenfrei

Ort: Großer Sitzungssaal, Hindenburgstraße 40, 71638 Ludwigsburg

Mit „Mental Load“ bekommt ein Problem, das schon lange existiert, einen Namen und macht gleichzeitig aufmerksam auf den Wert von Sorge-Arbeit, die hauptsächlich von Frauen geleistet wird. Wer sich um das Geschenk für die Schwiegermutter kümmert, Zahnpasta auf den Einkaufszettel schreibt und Geschenke für Kolleginnen und Kollegen besorgt, sieht, was getan werden muss, und handelt.
In einem spannenden und unterhaltsamen Vortrag geht Laura Fröhlich näher auf das Thema „Mental Load“ und die Folgen für Betroffene ein. Sie stellt Lösungen vor und zeigt, wie Sorge-Arbeit endlich fair-teilt und ausreichend geschätzt wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beiliegenden Veranstaltungsinfo.

Referentin: Laura Fröhlich, Expertin zu „Mental Load“ und Erfolgsautorin

Veranstalterin:  Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamts Ludwigsburg

12.03.24 | 9.00 - 17.00 Uhr | Fachtag Opferhilfe: Häusliche Gewalt

Anmeldung: Fachtag Opferhilfe

Gebühr: 70 Euro inkl. Verpflegung; Studenten bezahlen den halben Preis

Ort: Seehaus-Akademie Leonberg, Glemseck-Saal, Glemseck 1, 71229 Leonberg (Google Maps)
Parkmöglichkeiten finden Sie neben dem Glemseck

Häusliche Gewalt ist ein Querschnittsthema, das viele Arbeitsfelder in unterschiedlicher Weise berührt. Der Fachtag hat zum Ziel, durch Fachvorträge und Workshops arbeitsfeldübergreifend vorhandenes Wissen zu den Themen häusliche Gewalt, Gewalt in Partnerschaften und Auswirkungen auf das Kindeswohl zu überprüfen und zu erneuern sowie für häusliche bzw. geschlechtsspezifische Gewalt zu sensibilisieren.

Veranstalterin: Seehaus Leonberg e.V.

29.02.24 | 15.00 - 18.00 Uhr | Fachkräfte - who cares?!

Anmeldung: gleichstellung[at]ludwigsburg.de

Gebühr: Eintritt frei

Ort: Klinikum Ludwigsburg, Hörsaal, Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg

Fachkräfte sind knapp, fallen diese aus, weil sie Care- bzw. Sorgearbeit übernehmen, ist das ein Schritt mehr in Richtung Care-Krise.
Dass "Geschlecht" hierbei eine Rolle spielt, warum das eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist und was das mit Ihnen zu tun hat, erfahren Sie am 29.02.2024 (15.00 - 18.00 Uhr).
Der Fachtag im Klinikum Ludwigsburg richtet sich an Arbeitgebende, Personalverantwortliche, Fachkräfte aus der Pflege und alle, die am Thema Sorgearbeit interessiert sind.
Es erwarten Sie Impulse zur Care-Arbeit und neuen Ansätzen. Unter anderem haben Sie die Möglichkeit, sich mit Arbeitgebenden und Fachkräften aus der Pflege zu vernetzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Flyer.

Referentinnen und Referenten: Prof. Dr. Simone Ries, Evangelische Hochschule Ludwigsburg und Oliver Schmitz, Geschäftsführung berufundfamilie Service GmbH

Veranstalterinnen:  RKH Klinikum Ludwigsburg, Gleichstellungsbeauftragte der Agentur für Arbeit Ludwigsburg, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ludwigsburg und Gleichstellungsbeauftragte des Landratsamts Ludwigsburg

29.02.24 | 15.00 - 19.30 Uhr | Fachtag: Sexualisierter Gewalt vorbeugen - Schule als sicherer Ort.

SAVE THE DATE - 11. Veranstaltung des Aktionsbündnisses „Kein Raum für Missbrauch im Landkreis Böblingen“

Ort: Aula der Gottlieb-Daimler-Schule 2, Böblinger Straße 73, 71065 Sindelfingen

Heranwachsende Generationen besser vor sexuellem Missbrauch zu schützen, ist eine ge­samtgesellschaftliche Aufgabe, der sich Politik und Gesellschaft, letztlich jede und jeder Ein­zelne, stellen müssen. Kaum etwas kann das Leben und die Entwicklung eines Menschen so schwer belasten, wie sexueller Missbrauch in der Kindheit. Oft sind es nahestehende Perso­nen, die diese zutiefst verletzenden Taten begehen, Personen, zu denen das Kind Vertrauen hat. Kinder und Jugendliche müssen daher an allen Orten vor sexuellem Missbrauch ge­schützt sein. Dies gilt für Orte, an denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten ebenso wie für das familiäre Umfeld.

Zielgruppe der Fachveranstaltung:
Lehrerinnen und Lehrer, Schulsozialarbeit, Fachkräfte soziale Arbeit, pädagogische Fachkräfte, Elternbeiräte, Schülermitverantwortung, interessierte Öffentlichkeit

Weitere Informationen folgen zeitnah.

Veranstaltende:  Thamar, Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt und der Landkreis Böblingen

30.01.24 | 16.00 - 18.00 Uhr | Nachhaltig erfolgreich lernen – Hausis, 1x1, Vokalen und Co.

Anmeldung: nicht erforderlich

Gebühr: kostenfrei

Ort: Hindenburgstraße 40, Raum 401, 71638 Ludwigsburg

Bindung und Beziehung sind wichtige Faktoren für positives Lernen.
Der Vortrag vermittelt Grundlagenwissen für die Begleitung von Kindern und Jugendliche aller Altersstufen. Eltern und andere
Bezugspersonen erfahren, welche Bedingungen für nachhaltiges und effektives Lernen außerhalb von Schule und Vorschule wichtig sind und wie sich diese leicht in den Alltag integrieren lassen. So können Kinder und Jugendliche ein hohes Maß an Selbstwirksamkeit entwickeln und ihr Potenzial entfalten. Eigenen Fragen wird genügend Raum gegeben.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Seminarprogramm.

Referentin: Andrea Ertl, Lernberaterin, systemischer Coach, pädagogische Assistentin

Veranstalterin:  Landratsamt Ludwigsburg, Fachstelle Hilfen für Alleinerziehende

25.11.23 - 25.11.24 | Kampagne "Orange Bank gegen Gewalt an Frauen"

Die Würde der Frau ist unantastbar.
Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Sie ist ein unverletzliches und unveräußerliches Menschenrecht.

Geschlechtsspezifische Gewalt ist allgegenwärtig und immer noch in unseren gesellschaftlichen Strukturen verankert. Jede dritte Frau in Deutschland ist von körperlicher und/oder sexueller Gewalt betroffen. 25 % der Frauen in Deutschland erleben körperliche und/oder sexuelle Gewalt in ihrer Partnerschaft. Jeden dritten Tag tötet ein Mann seine (Ex-)Partnerin.

Angelehnt an die UN-Kampagne „Orange the World“, will der Landkreis Ludwigsburg mit allen engagierten Kommunen und Organisationen (Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen (Hochi)schulen etc.) im Landkreis das Aufstellen von ORANGEFARBENEN BÄNKEN erreichen. Sie laden zum Gespräch ein und machen als sichtbares Zeichen auf das Thema aufmerksam. Alle Bänke erhalten vom Landkreis eine Plakette mit Infos zum Hilfesystem. Auf Wunsch organisieren wir für Sie eine Aktion zum Thema vor Ort. Es können auch bestehende Bänke orange lackiert und individuell gestaltet werden. Flankierend gibt es  Begleitprogramm, Angebot und Infos zum Thema. Projekte von Schulen, Jugendhäuser etc. sind explizit willkommen.

Nähere Infos finden Sie unter www.landkreis-ludwigsburg.de/orangebank

Veranstalterin:Landkreis Ludwigsburg