Sprungziele

Woche der Demenz: Veranstaltung für ehrenamtlich Pflegende - Anmeldeschluss am 6. September

Ehrenamtliches Engagement für Menschen mit Demenz hat viele gute Seiten: Es entlastet die Pflegenden, sorgt für Abwechslung bei den Erkrankten und kommt auch denjenigen, die sich engagieren zugute. Als Dank an die Ehrenamtlichen gedacht ist der Vortrag „Humor hilft– Beziehungspflege mit Herz, Hirn & Humor“ am 14. September in der Konferenzzone des Ludwigsburger Kreishauses.

Felix Gaudo, Clown - Moderator und Humor-Experte der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN von Eckart von Hirschhausen. Bild: Felix Gaudo

Der Alltag der Familien wird bereichert durch die Begegnungen mit den Ehrenamtlichen, durch ihr Zuhören, das Sich-Zeit-Nehmen für die persönlichen Bedürfnisse, die gemeinsamen Aktivitäten, aber auch durch das gemeinsame Lachen oder Aushalten von schwierigen Momenten. Gemeinschaft wird in diesen Momenten spürbar, und vor allem entsteht das Gefühl dazu zu gehören.

Die Offenheit, das Vertrauen und die Wertschätzung die den Ehrenamtlichen für  ihre Arbeit entgegengebracht wird, ebenso wie die gemeinsamen Erlebnisse, haben auch positive Effekte auf das Leben der Ehrenamtlichen, die die Gesellschaft durch ihre Tätigkeit aktiv mitgestalten.

Und doch ist dieses Engagement nicht selbstverständlich oder immer einfach. Denn es erfordert die Bereitschaft, Zeit, Energie und Herzblut zu investieren und sich auf den Weg zu machen, auch Neues kennenzulernen, mit Herausforderungen umzugehen, sich weiterzubilden, um dadurch immer wieder wertvolle Begegnungen zu ermöglichen.

Es ist also wichtig, wieder einmal Dank zu sagen, denn ohne die vielen Ehrenamtlichen würde der Alltag vieler Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen ganz anders aussehen.

Alle Ehrenamtlichen im Landkreis Ludwigsburg sind herzlich eingeladen zu einem inspirierenden Nachmittag ins Kreishaus, bei dem das Thema Humor im Vordergrund steht: Felix Gaudo ist Clown, Moderator und Humor-Experte der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN von Eckart von Hirschhausen. Er lässt die Ehrenamtlichen erleben, wie Humor in der Pflege und im Ehrenamt wirkt. Humor kann Teams helfen, sich besser zu verstehen, kann Druck mindern, die Kommunikation untereinander verbessern und auch helfen, mit Trauer und Leid besser umzugehen. Humor ist das natürlichste Mittel gegen Stress. Humor macht stark, gelassen und sympathisch und bildet die Basis für wertschätzende Kommunikation. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis Freitag, 6. September 2019, bei der Altenhilfe-Fachberatung, Tel. 07141 144-45106, oder per Mail an:  altenhilfe[at]landkreis-ludwigsburg.de

Das gesamte Veranstaltungsprogramm der Woche der Demenz finden Interessierte im zugehörigen Programmheft, das im Kreishaus sowie bei allen Rathäusern und Pflegestützpunkten im Landkreis und bei den Kooperationspartnern ausliegt.

Auf der Internetseite www.landkreis-ludwigsburg.de kann das Programmheft angesehen und heruntergeladen werden (auf der Startseite runterscrollen bis „Themen und Service – Broschüren“).