Sprungziele

Verein „Regionalentwicklung Neckarschleifen“ gegründet: Finanzielle Unterstützung für Kleinprojekte in der Steillage

Insgesamt elf Kommunen entlang des Neckars und der Landkreis Ludwigsburg haben kürzlich in Gemmrigheim den Verein „Regionalentwicklung Neckarschleifen“ gegründet.

Von links bei der Unterzeichnung der Gründungssatzung: Landrat und stellvertretender Vereinsvorsitzender Dietmar Allgaier, Gemmrigheims Bürgermeister und Vereinsvorsitzender Dr. Jörg Frauhammer sowie Kirchheims Bürgermeister und stellvertretender Vereinsvorsitzender Uwe Seibold.

Zur Förderung von Kleinprojekten, die dem Erhalt des Steillagenweinbaus und der Weinkulturlandschaft dienen, haben elf Kommunen (ILE-Kommunen) und der Landkreis in der Gründungsversammlung vor einigen Tagen den Verein „Regionalentwicklung Neckarschleifen“ gegründet. Damit wurde die Voraussetzung geschaffen, das Förderprogramm Regionalbudget zu nutzen.  

Das Regionalbudget für Kleinprojekte ist ein auf Bundesebene ausgewiesener zusätzlicher Fördertopf zur Stärkung des ländlichen Raums. 

Zusammengeschlossen haben sich in dem neuen Verein die Kommunen Benningen am Neckar, Besigheim, Bönnigheim, Freiberg am Neckar, Gemmrigheim, Hessigheim, Ingersheim, Kirchheim am Neckar, Lauffen am Neckar, Mundelsheim und Walheim. 
 
Als Vorsitzender des neu gegründeten Vereins wurde Bürgermeister Dr. Jörg Frauhammer (Gemmrigheim) gewählt. Dessen Stellvertreter sind Bürgermeister Uwe Seibold (Kirchheim am Neckar) und Landrat Dietmar Allgaier. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Regionalbudget viele kleine Projektideen unterstützen können“, kündigte Frauhammer in der Sitzung an.
 
Die Projektausschreibung wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.