Sprungziele

Telekom startet Glasfaser-Ausbau in Steinheim an der Murr

Jetzt wird gebaut. Über 850 Steinheimer haben sich bereits für einen Glasfaser-Anschluss der Telekom entschieden. Insgesamt können über 1.900 Haushalte im Ausbaugebiet von einem Gigabit-Anschluss profitieren. Rund 100 Kilometer Glasfaser und über 40 Glasfaser-Netzverteiler (NVt) sorgen ab dem vierten Quartal 2020 für höhere Bandbreiten. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Damit haben die Kunden einen Anschluss, der gleichzeitiges Streaming, Gaming und Arbeiten von zu Hause problemlos ermöglicht.

„Ich freue mich sehr, dass es zeitnah mit dem Glasfaserausbau in Höpfigheim und Kleinbottwar losgeht. Wir sind sehr froh, dass die vor einigen Jahren verlegten Infrastrukturkapazitäten es uns ermöglicht haben, als eine der ersten Kommunen in das Ausbauprogramm der Deutschen Telekom für den Glasfaserausbau zu kommen", sagt Bürgermeister Thomas Winterhalter.

Landrat Dietmar Allgaier betont: „Trotz dieser aktuell schwierigen Zeiten freuen wir uns, dass es im Landkreis Ludwigsburg kontinuierlich weitergeht mit dem Glasfaserausbau. Auch hier in den beiden Stadtteilen von Steinheim an der Murr wurde die Vorvermarktungsquote mit weit über 100 Prozent deutlich übertroffen. Wie versprochen, legen wir jetzt gemeinsam mit der Telekom los!“

„Auch ich freue mich darüber, dass sich bereits so viele Interessenten für einen Glasfaser-Anschluss registriert haben. Jetzt können wir loslegen. Dies ist das größte Glasfaser-Programm der Telekom in Deutschland“, erklärt Sabine Wittlinger, Partnermanagerin bei der Deutschen Telekom. Sie dankt allen Verantwortlichen in der Kommune, im Landkreis und der Region für deren Unterstützung. „Die ersten Haushalte in Steinheim an der Murr werden ihren Glasfaser-Anschluss bereits im vierten Quartal 2020 nutzen können. Der zügige Ausbau ist möglich durch die gute Zusammenarbeit mit der Kommune“, so Wittlinger. Für das Verlegen der Glasfaserkabel ist umfangreicher Tiefbau nötig.

„Die beiden Stadtteile Höpfigheim und Kleinbottwar profitieren direkt von unserem regionalen Kooperationsprogramm mit der Telekom“, erklärt Hans-Jürgen Bahde, Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart GmbH (GRS) und Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart. „Der Kooperationsvertrag stellt sicher, dass auch kleinere Siedlungsgebiete ausgebaut werden, wenn genügend Interesse vorhanden ist.“

Kooperation von Deutscher Telekom und der Gigabit Region Stuttgart

Der Ausbau in Steinheim an der Murr im Landkreis Ludwigsburg ist Ergebnis der Kooperation der Gigabit Region Stuttgart GmbH mit der Deutschen Telekom. Im Fokus des Gigabitprojekts steht der partnerschaftliche Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis 2025 sollen zudem 99 Prozent der Bevölkerung Mobilfunk (LTE) nutzen können. Außerdem ist geplant, ein leistungsstarkes 5G-Netz zügig aufzubauen. Der Vertrag ist in dieser Dimension deutschlandweit einmalig. Weitere Unternehmen sollen die nun entstehende digitale Infrastruktur zu fairen und marktüblichen Konditionen nutzen können. Zudem soll das Programm Investitionen weiterer Marktteilnehmer in Glasfaser stimulieren.

Das Ausbaugebiet umfasst derzeit 174 Kommunen in der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen. Etwa 140.000 Unternehmen sind dort angesiedelt.

Deutsche Telekom AG

Corporate Communications

Lena Raschke

Tel.: 0228 181 – 49494

E-Mail: medien[at]telekom.de

Gigabit Region Stuttgart

Gigabit Region Stuttgart GmbH

Helmuth Haag

Tel.: 0711-22835-13

E-Mail: helmuth.haag[at]gigabit-region-stuttgart.de