Sprungziele

Spatenstich für Erweiterungsbau des Kleeblatt-Hauses „Im Länderrain“ in Tamm

Der Spatenstich für den Erweiterungsbau des Kleeblatt-Hauses „Im Länderrain“ in Tamm hat am Dienstagnachmittag (8. Oktober) stattgefunden. „Künftig können mehr Bürger aus Tamm nach ihrem Bedarf in ihrer Heimatgemeinde versorgt werden“, stellte Landrat Dr. Rainer Haas fest. Er fuhr fort: „Der Landkreis freut sich über das Engagement der Kleeblatt Pflegeheime gGmbH, den Bedarf im Landkreis mit abzudecken. Wir sehen dabei durchaus die besondere Herausforderung für die Träger.“

Der Chef der Kreisverwaltung hob hervor, dass die Einrichtung „Im Länderrain“ sehr zentral liegt und damit mitten im Leben der Gemeinde. Das Haus verfügt aktuell über 24 vollstationäre Pflegeplätze in zehn Einzel- und sieben Doppelzimmern. Durch den Anbau werden die Doppelzimmer aufgelöst und zu Einzelzimmern umgebaut. Nach dem Umbau wird die Einrichtung über 30 Pflegeplätze verfügen. „Das Kleeblatt setzt somit die Standards der Landesheimbauverordnung um und stellt sich zukunftssicher auf – gleichzeitig gibt es im Haus einen Zuwachs von weiteren sechs Pflegeplätzen, die wir im Landkreis dringend benötigen“, sagte Landrat Haas. Auch wenn manchmal beklagt werde, dass die Landesheimbauverordnung die Träger zu baulichen Veränderungen zwingt, sei der in der Verordnung formulierte Einzelzimmeranspruch, doch das, was sich fast alle Menschen in der Situation der Pflegebedürftigkeit wünschen würden, so Haas zum Abschluss.

Die Einrichtung „Im Länderrain“ in Tamm zählt zu den ersten Kleeblatt-Einrichtungen im Landkreis. Sie wurde im Januar 1992 eröffnet. Der Erweiterungsbau wird über 13 Einzelzimmer für die Pflege verfügen. Zusätzlich zu den Pflegeplätzen werden im ersten und zweiten Obergeschoss des Anbaus 26 Eigentumswohnungen für ältere Menschen geschaffen.