Sprungziele

Semesterprogramm der Schiller-Volkshochschule für Herbst-/Wintersemester 2019 ist erschienen

Das neue Programmheft der Schiller-Volkshochschule Kreis Ludwigsburg für das Herbst-/Wintersemester ist veröffentlicht und liegt in Rathäusern des Landkreises, in Buchhandlungen und vielen Banken aus. „Im Fokus des Semesterprogramms steht das Thema ,Kultur‘ in seinen vielfältigen Facetten“, stellt Landrat Dr. Rainer Haas fest. Eröffnet wird das Herbst-/Wintersemester am 22. September in Tamm mit dem Vortrag „Blick in die Zukunft“. Dr. Eike Wenzel gibt einen Ausblick darauf, wie wir im Jahr 2030 wohl leben und welche Megatrends in Wirtschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur unseren Alltag maßgeblich verändern werden. Als zusätzlichen Höhepunkt wird der Künstler Mark Krause das Thema „Zukunft“ vor den Augen der Teilnehmenden in einer Livemalerei auf die Leinwand bringen. Start des neuen Semesters mit rund 1.700 Kursen, Vorträgen und Exkursionen ist am 23. September.

Das Semester beginnt mit mehreren Höhepunkten. Die Volkshochschulen in ganz Deutschland feiern das 100-jährige Bestehen der Institution Volkshochschule. Die Schiller-Volkshochschule, selbst erst 73 Jahre „jung“, feiert mit. Bei der Jubiläumsfeier am 20. September in Marbach können die Gäste in Schnupperkursen einen Querschnitt durch das vhs-Programm erleben.

Auch bei den Bildungswerkstätten gibt es ein Jubiläum: Die BildungsInitiative Bissingen geht in diesem Jahr in das 50. Semester. Über 500 Teilnehmende zählen die insgesamt 31 Bildungswerkstätten in verschiedenen Orten des Landkreises. Das Schwerpunktthema „Kultur“ ist auch hier präsent, etwa in den Vorträgen „Kulturgeschichte der Kindheit“, „Mensch und Mond – ein Erdtrabant im Spiegel der Kulturen“ und „Wie kommt die Kultur in den Kopf?“.

Mehr als 100 Führungen, Theaterbesuche, Betriebsbesichtigungen und Exkursionen sind in der Rubrik „vhs unterwegs“ im Angebot. Zu zwei besonderen Zielen, die von der UNESCO den Titel „Weltkulturerbe“ erhalten haben, führen Exkursionen im Oktober: „Maulbronn – Kulturlandschaft und Klosterleben“ sowie „Weissenhofsiedlung und Weltkulturerbe von Le Corbusier – 100 Jahre Bauhaus“. Auf den Tagesfahrten nach Konstanz, Worms, Mainz und Rothenburg ob der Tauber erwarten die Teilnehmenden informative Stadtführungen und Museumsbesuche. Kultur, Genuss, französische Lebensart und sportliche Betätigung vereinen gleich mehrere vhs-Fahrradreisen durch die Provence, die Champagne und die Loire.

Im Fachbereich Allgemeinbildung erweitert man, ganz ohne zu verreisen, bei den Länderkundevorträgen das eigene Wissen über „fremde Kulturen“ – von Namibia über Istanbul bis in die USA nehmen die Dozenten und Dozentinnen ihre Zuhörer mit. Im Seminar „Interkulturelle Kompetenz“ wird schließlich den Fragen nachgegangen „Was sind eigentlich ‚kulturelle Unterschiede‘? Wie kann man diese erkennen und mit ihnen umgehen?“

Dass es nicht nur eine Antwort auf die Frage „Was ist Kultur?“ gibt, beschreibt schon Richard von Weizäcker in dem Zitat „Unsere Kultur ist gewachsen wie ein kräftiger und vielgestalteter Mischwald. Er leistet seinen Beitrag zur lebensnotwendigen Frischluft.“ Das Bild vom

Mischwald ist ein hervorragender Brückenschlag zurück zum Schwerpunkt der letzten beiden Semester: Das Thema „Klima- und Naturschutz“ hat weiterhin einen festen Platz im Programm der Schiller-vhs. Führungen und Vorträge wie „Der Wald im Klimawandel“, „Wölfe in der Region“, „Plastik und Klima“ und „Nachhaltig einkaufen“ informieren über aktuell brisante Themen und regen zur Diskussion an.

Technisch Interessierte kommen bei Führungen über die Baustelle von Stuttgart 21 sowie beim „Blick hinter die Kulissen“ im Audi Forum und in der MHP Arena auf ihre Kosten. Im Bereich Verbraucherfragen werden in Zusammenarbeit mit der Abteilung Prävention der Polizei Vorträge zu „Kriminalität im Internet“ und „Schutz vor Telefonbetrügern“ angeboten.

Die Kurse im Fachbereich „Kultur und Gestalten“ stellen den Kulturbegriff im engeren Sinne dar. Hier geht es um die „schönen Künste“ Musik, Literatur, Theater, Tanz, Malerei, Plastisches und Textiles Gestalten. In zahlreichen Kreativkursen können die Teilnehmenden selbst schöpferisch aktiv werden, bei Führungen durch Kunstausstellungen, bei Lesungen und Theaterbesuchen stehen die kulturelle Bildung und der Kulturgenuss im Vordergrund. Besonders zu erwähnen sind die Führungen und Workshops in Kooperation mit der Städtischen Galerie Bietigheim und der Kurs „Malexperimente“ mit Mark Krause, dem Livemalerei-Künstler aus der Semesterauftaktveranstaltung. Musikalisch hat die Schiller-vhs einiges zu bieten: Interessierte können neben klassischen auch ausgefallene Instrumente, wie Didgeridoo, Panflöte und schottischen Dudelsack. lernen oder einen Kurs im Jodeln besuchen.

Der Fachbereich „Gesundheit“ ist mit einer großen Zahl an Kursen vertreten. Allein 220 Kurse umfasst der Bereich Gymnastik und Bewegung: Das Angebot reicht von Pilates über Zumba und Wirbelsäulengymnastik bis hin zu Selbstverteidigung. Die „Knieschule“, „Workout auf dem Trampolin“ und die südchinesische Kampfkunst „Wing Chun“ sind neu im Programm. Erneut hat die vhs Kooperationen mit Sportvereinen im Landkreis: der Tennis-Club Pleidelsheim und der Marbacher Ruderverein stellen ihre Sportarten in Schnupperkursen vor.

Mehr als 140 Kurse gibt es im Bereich Entspannung und Achtsamkeit: Meditation, Progressive Muskelentspannung und die fernöstlichen Entspannungstechniken wie Yoga oder Qi Gong erfreuen sich großer Beliebtheit.

Köstlich und zugleich informativ wird es im Bereich Essen und Trinken. Ein Schwerpunkt der Kurse liegt auf der regionalen und saisonalen Küche. Man kann sich auch auf kulinarische Reisen durch Frankreich, Italien, Spanien, Indien, Mexiko, Thailand und die Türkei begeben. Hier erfahren die Teilnehmenden durch das Kochen und die Esskultur nebenbei etwas über Land und Leute. Außerdem gibt es Angebote für unterschiedliche Zielgruppen und zu speziellen Ernährungsweisen wie vegetarisch, vegan oder ayurvedisch.

Die Verbindung von Küche, Sprache und Kultur schaffen zwei besondere Kochkurse in englischer und italienischer Sprache, in denen jeweils landestypische Gerichte zubereitet werden.

Insgesamt umfasst das Angebot im Bereich Sprachen wieder über 300 Kurse in 20 Sprachen auf allen Niveaustufen (A1-C1). Anfängerkurse gibt es in Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Neugriechisch, Portugiesisch, Russisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch und Türkisch. Besondere Angebote sind eine Stadtführung durch Marbach in englischer Sprache, der vhs-English-Club und „Walk and Talk“ – Wandern und Konversationsübung in einem.

Wie schon in den vergangenen Semestern ist der Bereich „Deutsch als Fremdsprache“ umfangreich vertreten. In den Integrationskursen für Migranten ist die Frage nach der eigenen und der fremden Kultur stets präsent und wird ganz selbstverständlich in den täglichen Unterricht einbezogen.

Grundbildung & Alphabetisierung ist der jüngste Fachbereich an der Schiller-vhs. Er nimmt sich eines „Tabuthemas“ an: 6,2 Millionen Menschen mit Deutsch als Muttersprache können nicht richtig lesen und schreiben oder haben Probleme beim Rechnen und bei alltäglichen Aufgaben. Das gefährdet die Teilhabe der Betroffenen am gesellschaftlichen und am kulturellen Leben. Die vhs möchte für das Thema sensibilisieren. Neben den Lese- und Schreibkursen sowie Kursen zu Ernährung und Lerntechniken für Betroffene gibt es Angebote für beratend Tätige, etwa zum Thema „Einfache Sprache“.

Das EDV- und kaufmännische Programm präsentiert sich mit rund 100 Kursen. Allein 33 Kurse zum Thema Smartphone sind in 14 verschiedenen Orten im Angebot. Die Xpert Business Zertifikatslehrgänge können auch als Online-Webinar belegt werden. Den Blick in die Zukunft richten die Kurse zur Arbeitswelt 4.0 mit den Themen „Netzwerktechnik und Sicherheit“ und „Künstliche Intelligenz“. Das breite Angebot umfasst außerdem Kurse zum Programmieren in Java und Android Apps, zu Microsoft Office 365, Professioneller Bildbearbeitung sowie zu den Themen Smarthome und Datenschutz. Im Januar findet die SAP-Woche mit Seminaren von den SAP-Grundlagen bis zur fortgeschrittenen Anwendung statt.

Informationen zu allen vhs-Veranstaltungen erteilen die Mitarbeitenden der Schiller-vhs unter der Telefonnummer 07141 144-2666. Anmeldungen sind ab sofort telefonisch, online auf www.schiller-vhs.de, per E-Mail an info[at]schiller-vhs.de oder schriftlich mit einer Anmeldekarte möglich.