Sprungziele

Sanierungsarbeiten auf der Deponie AM LEMBERG

Aus Umweltschutzgründen und aufgrund gesetzlicher Vorgaben wird die Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg (AVL) in den kommenden Jahren einen Teil der Oberfläche der Deponie AM LEMBERG sanieren.

AVL-Geschäftsführer Tilman Hepperle bei einer Vor-Ort-Begehung mit Bürgermeister Michael Ilk von der Stadt Ludwigsburg, Landrat Dietmar Allgaier, den Bürgermeistern Steffen Döttinger aus Affalterbach sowie Marcus Kohler aus Erdmannhausen (von links).

Dieses Projekt wird ungefähr zehn Jahre lang dauern und ist zwingend notwendig, um die Umwelt und vor allem das Grundwasser zu schützen. Es wird in dieser Zeit Fäll- und Bauarbeiten auf dem Deponiegelände geben, die in verschiedene Bauabschnitte aufgeteilt sind. „Wir arbeiten intensiv daran, die Belastungen für Natur, Tiere und die umliegenden Bewohnerinnen und Bewohner so gering wie möglich zu halten“, versicherte AVL-Geschäftsführer Tilman Hepperle bei einer Vor-Ort-Begehung mit Landrat Dietmar Allgaier, den Bürgermeistern Steffen Döttinger aus Affalterbach, Marcus Kohler aus Erdmannhausen sowie Bürgermeister Michael Ilk von der Stadt Ludwigsburg, Mitgliedern der Gemeinderäte, des Stadtteilausschusses Poppenweiler  und AVL-Aufsichtsräten. 

Nach der Sanierung wird die Deponie wieder vollständig begrünt. In Zukunft soll sie frei zugänglich sein. „Wir werden Sie über die Vorbereitungen der Sanierung sowie die einzelnen Bauphasen auf dem Laufenden halten, bis auf der Deponie AM LEMBERG wieder ein neues, lebenswertes Grün entsteht“, so Hepperle bei dem Informationsrundgang.

Ab Frühjahr 2021 werden einige Zauneidechsen, die bislang auf der zu sanierenden Deponiefläche leben, umgesiedelt. Sie finden auf der Deponiekuppe, die nicht Teil der Sanierungsarbeiten ist, ihr neues Zuhause. Diese Arbeiten werden von außen kaum bemerkbar sein. Der neue Lebensraum ist größer als die bislang genutzte Fläche und daher nach Einschätzung von Fachleuten bestens als neues Zuhause für die Zauneidechsen geeignet. Erst danach beginnen, voraussichtlich ab Herbst 2021, die tatsächlichen Sanierungsarbeiten.

Auf der Internetseite www.deponie-lemberg.de hat die AVL Informationen zum Projekt zusammengestellt, z. B. einen kurzen Infofilm sowie häufige Fragen und Antworten.

Besichtigung der Deponie AM LEMBERG:

Termine: 26. Oktober 2020, um 9 Uhr, 12 Uhr oder 15 Uhr.

Aufgrund von Corona sind nur begrenzt Plätze verfügbar. Bitte melden Sie sich daher bis zum 22. Oktober an unter lemberg@avl-lb.de oder per Telefon unter: 07141 / 144 49-240.
Die Anmeldung ist erst nach einer Bestätigung gültig.