Sprungziele

PCR-Schnelltestgerät beschafft: Landkreis unterstützt Schulen bei anstehenden Abiturprüfungen

Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen mit einem positiven Schnelltest benötigen einen negativen PCR-Test, um an den anstehenden Abiturprüfungen teilnehmen zu können. Da trifft es sich gut, dass der Landkreis Ludwigsburg vergangene Woche ein Gerät zur schnellen Auswertung von PCR-Tests beschaffen konnte. Dieses Gerät ist seit Montag (3. Mai) im Kreisimpfzentrum (KIZ) Ludwigsburg einsatzbereit.

Landrat Dietmar Allgaier hat die Schulleitungen über das neue Angebot informiert. „Wir freuen uns, dass der Landkreis auf diese Weise die Schulen in der Corona-Zeit bei der Durchführung der Abiturprüfungen unterstützen kann. Wir wünschen Ihnen und allen Beteiligten gutes Gelingen für die kommenden Prüfungswochen“, so Allgaier.

Von montags bis sonntags wird im KIZ Ludwigsburg mit dem Bosch-PCR-Schnelltestgerät getestet. Die Schulen können die Termine telefonisch vereinbaren. Über das Ergebnis werden die Testpersonen und Schulleitungen umgehend telefonisch und per Mail informiert. Die Bescheinigung wird eingescannt und per Mail verschickt. Positive PCR-Tests werden dem Gesundheitsamt gemeldet. Die Testkapazitäten sind begrenzt, da nur ein Gerät zur Verfügung steht. Das Gerät ermittelt das PCR-Testergebnis zuverlässig in 39 Minuten – sonst dauert das Testergebnis ein bis zwei Tage.