Sprungziele

Landrat Dietmar Allgaier: „Lesen eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten“

„Die 49 Sechstklässlerinnen und Sechstklässler, die diesmal mitmachen, sind der beste Beweis, dass sich auch in Zeiten von Smartphone, Social Media und Co. viele Kinder für das Lesen interessieren“, sagte Landrat Dietmar Allgaier am Dienstagnachmittag im Kreishaus Ludwigsburg bei der Siegerehrung des Kreisentscheids des Vorlesewettbewerbs.

Fast 50 Teilnehmer beim 61. Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs im Kreishaus

Die Stiftung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet den Wettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Der Kreisentscheid im Landratsamt wird von der Kreisjugendpflege vorbereitet und durchgeführt. Der Chef der Kreisverwaltung Dietmar Allgaier ehrte die Sieger des Bezirks Süd persönlich. Diese hatten sich in ihren Schulen für den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs qualifiziert. Am Montag war der Bezirk West an der Reihe, am Mittwoch geht der Bezirk Nord an den Start. 

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr ausgetragen und hat bundesweit jeweils rund 600.000 Teilnehmer. Der Landkreis, der schon in den 60er Jahren mitgemacht habe, beteilige sich auch dieses Jahr am ältesten und größten Schülerwettbewerb Deutschlands, hob Landrat Allgaier hervor. Das 60-Jahr-Jubiläum des Wettbewerbs 2019 unterstrich dessen Bedeutung und Beliebtheit.

An die Schülerinnen und Schüler gewandt, sagte der Chef der Kreisverwaltung: „Die Lesefähigkeit eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten: Sie ist eine Schlüsselqualifikation für das Leben; sie bildet nicht nur, sondern regt auch Phantasie und Kreativität an; sie bereichert Geist und Seele und fördert das Ausdrucksvermögen; schließlich fördert sie auch die Fähigkeit, sich in andere Umstände und Menschen einzufühlen. Diese Erfahrungen konnten auch Eure Zuhörer machen, die Ihr heute in abwechslungsreiche Abenteuer und Geschichten entführt habt. Dabei habt ihr mit Eurer Begeisterung gezeigt, wie viel Spaß das Lesen macht.“

Angesichts der guten Leistungen habe die Jury keine leichte Aufgabe gehabt. Auch wenn diese am Ende eine Entscheidung habe treffen müssen, gebe es bei diesem Wettbewerb nur Gewinner, so der Landrat. Er überreichte allen, die mitgemacht haben, eine Teilnahmeurkunde, einen Buchpreis der Stiftung des Börsenvereins („Die beste Bahn meines Lebens“ von Anne Becker), einen Rucksack der Kreissparkasse Ludwigsburg und einen Büchergutschein des Landkreises sowie den drei Erstplatzierten zusätzliche Büchergutscheine des Landkreises. Die Erstplatzierten, die den Landkreis beim Regionalentscheid auf Bezirksebene vertreten werden, erhielten zudem das Siegerbuch „Das Abakadabra der Fische“ von Simon van der Geest.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Bisherige Ergebnisse des Kreisentscheids

Montag, 10. Februar,Bezirk West

  1. Platz: Ann-Sophie Fabritius, Stromberg-Gymnasium Vaihingen/Enz,
    hat aus Raquel J. Palacio „Wunder“ vorgelesen.
  2. Platz: Anke Broghammer, Glemstalschule Gemeinschaftsschule Schwieberdingen-Hemmingen, hat aus Viviana Mazza „Die Geschichte von Malala“ vorgelesen.
  3. Platz: Helena Marie Neitzel, Hans-Grueninger Gymnasium Markgröningen,
    hat aus Antje Szillat „Lass frei, was du liebst“ vorgelesen.

Jury-Mitglieder am 10. Februar

Claudia Mocek

Bietigheimer Zeitung

 

Günther Bentele

Jugendbuchautor

 

Bettina Schwegler

Bücherei Pleidelsheim

 

Monika Lichtenfeld

Staatliches Schulamt LB

 

Friedemann Kaleschke

Vorjahressieger

 

Dienstag, 10. Februar, Bezirk Süd

  1. Platz: Lily Pfäfflin, Goethe-Gymnasium Ludwigsburg,
    hat aus Angie Westhoff „Das Buch der seltsamen Wünsche“ vorgelesen.
  2. Platz: Frieder Schmoll, Friedrich-List-Gymnasium Asperg,
    hat aus Joachim Friedrich „Die furchtlosen Zwei von Bahnsteig 3“ vorgelesen.
  3. Platz: Camille Raquet, Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg,
    hat aus Judith Kerr „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ vorgelesen.

Jury-Mitglieder am 10. Februar

Heidrun Zultner

Stadtbücherei Asperg

Thomas Stietzel

Staatl. Schulamt LB (a.D.)

Günther Bentele

Jugendbuchautor

Denise Schwarzwälder-Kienzle

Staatliches Schulamt LB

Fabian Mattersdorfer

Vorjahressieger