Sprungziele

Impfstoff steht nicht vor dem 22. Januar zur Verfügung

Die Arbeit der Kreisimpfzentren kann im neuen Jahr beginnen. Zunächst nehmen die Landes-Impfzentren und von dort aus die mobilen Impfteams die Arbeit auf.

Die Planungen zur Umsetzung der nationalen Impfstrategie laufen auf Hochtouren. Auch der Landkreis Ludwigsburg wird zwei Kreisimpfzentren (KIZ, beide am Standort Grönerstraße in Ludwigsburg) und vier mobile Impfteams (MIT) ab dem 22. Januar 2021 betreiben. Es wird immer wieder Kritik geäußert, warum im Landkreis nicht schon jetzt mit dem Impfen begonnen werde. In der Landesplanung ist ein Start der Kreisimpfzentren (KIZ) mit den angegliederten mobilen Impfteams (MIT) nicht vor dem 22.01.2021 vorgesehen. Der Impfstoff wird zentral verteilt und den KIZ zum 22. Januar zur Verfügung gestellt. 
Trotzdem werden vermutlich schon ab kommendem Montag mobile Impfteams in den Landkreis Ludwigsburg fahren und in Alteneinrichtungen die ersten Impfungen durchführen. Diese mobilen Impfteams sind jedoch den zentralen Impfzentren (ZIZ) des Landes angehörig. Für den Landkreis Ludwigsburg ist das zuständige ZIZ im Robert-Bosch-Klinikum Stuttgart etabliert. 
Die dort gewonnenen Erkenntnisse werden dann den Landkreisen für deren KIZ übermittelt. „Aus den genannten Gründen können und dürfen wir nicht vor dem 22. Januar 2021 das Impfzentrum eröffnen“, stellt Landrat Dietmar Allgaier klar.