Sprungziele

Gemeinsame Pressemitteilung der Partner für die Stadtbahn im Landkreis Ludwigsburg: Partner einigen sich auf Satzung des Zweckverbands - „Die vereinbarten konkreten Schritte gemeinsam zügig umsetzen“

Beim Stadtbahnprojekt geht es voran: Die Partner – Landkreis Ludwigsburg und Stadt Ludwigsburg, Remseck, Möglingen und Markgröningen, Schwieberdingen und Kornwestheim – wollen die vereinbarten konkreten Schritte gemeinsam zügig umsetzen. Das wurde bei der jüngsten Sitzung der Lenkungsgruppe am Mittwoch im Kreishaus nochmals bekräftigt.

Die Partner haben sich inzwischen auf die wesentlichen Inhalte der Satzung des Zweckverbands geeinigt, der für die Verwirklichung des Projekts gegründet werden soll. Sie wollen jetzt die Zustimmung ihrer Gremien zu der Satzung einholen. Außerdem wurde Landrat Dietmar Allgaier von allen Partnern einstimmig beauftragt, mit der Deutschen Bahn (DB) über den Kauf der Strecke Markgröningen – Ludwigsburg zu verhandeln.  Alle Partner sind sich einig, dass sie die schnelle Reaktivierung der Strecke Markgröningen – Ludwigsburg als Vorlaufbetrieb haben wollen. Die Partner sind sich einig, dass der Verlängerung der SSB-Linie U 14 nach Pattonville als Teil des Gesamtprojekts ebenso eine hohe Priorität zukommt. Die Weiterführung wird dann Teil der Gesamtplanungen werden. Ferner geprüft werden soll die Frage eines Anschlusses für W&W, jedoch nicht als Bedingung für einen Vorlaufbetrieb. Auch alternative Möglichkeiten einer guten ÖPNV-Anbindung für W&W sollen geprüft werden. „Das Stadtbahnprojekt nimmt weiter an Fahrt auf. Wir konnten offene Fragen diskutieren und einvernehmlich klären“, freut sich Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht und Landrat Dietmar Allgaier ergänzt: „Die Partner sind sich einig, dass wir dieses wichtige Mobilitätsprojekt für Stadt und Landkreis Ludwigsburg nur gemeinsam ans Ziel bringen können.“