Sprungziele

Bis 19. Juli: Zwei eng miteinander verknüpfte Ausstellungen im Kreishaus

In der Ausstellungsreihe „Kunst im Kreishaus“ zeigt das Landratsamt Ludwigsburg bis zum 19. Juli zwei Ausstellungen, die miteinander verknüpft sind: „Pleinair im Partnerlandkreis Zwickau. Ergebnisse eines Kunstsymposiums in Sachsen“ und „Susanne Feix. Claus Staudt. Neue Arbeiten“. Eröffnet wurde die Gesamtausstellung am 6. Juni im Foyer des Kreishauses.

Auf Einladung des Ludwigsburger Partnerlandkreises Zwickau trafen sich Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Zwickau und dessen weiteren Partnerlandkreisen Darmstadt-Dieburg, Kulmbach, Lörrach und Ludwigsburg im Mai 2018, um gemeinsam künstlerisch zu arbeiten. Veranstaltungsorte des Zwickauer Pleinairs waren das repräsentative sächsische Schloss Waldenburg sowie der weitläufige, im englischen Stil angelegte Grünfelder Park. Fünfundfünfzig malerische und zeichnerische Werke entstanden, die eine Vielfalt individueller Bildideen enthalten, die auf Motive in Schloss und Park zurückzuführen sind. Interessant und spektakulär erweisen sich dabei Verbindungen scheinbar unterschiedlicher Bildthemen. Susanne Feix und Claus Staudt nahmen als Vertreter der VBKW-Region Ludwigsburg (VBKW steht für Verband bildender Künstler und Künstlerinnen Württemberg) und des Landkreises Ludwigsburg am Partner-Pleinair in Sachsen teil. Neben ihren Exponaten innerhalb der Werkschau des Pleinairs zeigen sie eine Auswahl neuerer Arbeiten.

Susanne Feix‘ künstlerisches Werk zeichnet sich durch vielseitiges Schaffen aus, das den zwei- und dreidimensionalen Bereich umfasst. Ihre Objekte aus Glas, aber auch aus anderen Materialien, behandeln Themen wie Illusion, Vergänglichkeit oder Zeit und Raum. In Mythen und Geschichten – in Stories – entdeckt der Bildhauer und Maler Claus Staudt die primäre kulturelle Lebensenergie der Menschen. In Zeichnungen und Skulpturen, die konservativ gegenständlich, jedoch neu umgesetzt sind, erzählt er Geschichten.

Die Ausstellungen sind im Ludwigsburger Kreishaus, Hindenburgstraße 40, zu sehen. Zur Eröffnung am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses, waren alle Kunstinteressierten herzlich willkommen. Die musikalische Umrahmung der Eröffnung bestritt das Trio „Lorem Ipsum“ mit den Musikern Andy Schmitt, Giovanni Privitelli und Bodo Nassal. Prof. Dr. Helge Bathelt führte in die Ausstellung ein. Ein Kunstrundgang mit Performance von Claus Staudt findet zur Finissage am Donnerstag, 18. Juli, um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist die Bürger-Information im Foyer des Kreishauses.

Die Öffnungszeiten des Kreishauses und somit der Ausstellung sind montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher, sowie für anonymisierte Webseiten-Statistiken. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.