Sprungziele

Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Regeln im Landkreis

Das Land Baden-Württemberg hat zum 16.09. die Corona-Verordnung angepasst. Damit tritt ein dreistufiges Warnsystem in Kraft.
Alle Details finden Sie hier.

Das dreistufige Warnsystem auf einen Blick.

Fragen und Antworten (FAQs) zum Coronavirus finden Sie hier.

Rechtliches

Allgemeinverfügungen des Landkreises Ludwigsburg

Derzeit keine gesonderten Regelungen auf Landkreis-Ebene.

Corona-Verordnungen des Landes

Antrag auf Aufhebung der Quarantäne

Informationen zum Genesenen-Nachweis

Falls Sie einen Genesenen-Nachweis benötigen, finden Sie hier alle Infos des Ministeriums für Soziales und Integration: FAQ Nachweis
Sollten Sie als genesene Person trotz aller Bemühungen keine ausreichenden Nachweisdokumente vorweisen können, können Sie einen Antrag auf Ausstellung eines Genesenennachweises stellen. Der Antrag ist zu richten an Gesundheitsschutz. Bitte beachten Sie, dass die Antragsstellung gebührenpflichtig ist (10 € inkl. Porto).

Längsschnittstudie zu Beeinträchtigung der kognitiven Leistungsfähigkeit infolge einer SARS-CoV-2-Infektion

Testmöglichkeiten in den Kommunen

PCR-Teststellen im Landkreis

Eine Übersicht der ärztlichen PCR-Teststellen finden Sie hier (Landkreis Ludwigsburg auswählen):

Testmöglichkeiten der KVBW

Informationen zum Antigentest

Antigen-Tests, die Eiweißstrukturen des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen, funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Schwangerschaftstests. Dazu wird eine Probe von einem Nasen-Rachen-Abstrich auf einen Teststreifen gegeben. Falls das SARS-CoV2-Virus in der Probe enthalten ist, reagieren die Eiweißbestandteile des Virus mit dem Teststreifen und eine Verfärbung auf dem Teststreifen wird sichtbar. Vorteile von Antigen-Tests sind die vergleichsweise geringen Kosten und das zeitnahe Testergebnis (in weniger als 30 Minuten). Die leichte Handhabung eines Point-of-care (PoC)-Antigen-Tests erlaubt die Testung auch außerhalb eines Labors, z.B. in einer Pflegeeinrichtung oder medizinischen Einrichtungen und Arztpraxen ohne Diagnostiklabor. Hier kann ein PoC-Antigentest helfen, asymptomatische, möglicherweise infektiöse Personen mit geringem Aufwand zu identifizieren und durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. vorübergehende häusliche Isolierung, die Übertragung des Virus zu verhindern. Generell sind Antigen-Tests weniger sensitiv als der PCR-Test, es ist also eine größere Virusmenge notwendig, damit ein Antigen-Test ein positives Ergebnis zeigt. Das bedeutet, dass ein negatives Antigen-Testergebnis die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht ausschließt. Außerdem ist ein Antigen-Schnelltest nicht so spezifisch wie ein PCR-Test, das heißt, es kommt häufiger als bei der PCR vor, dass ein positives Ergebnis angezeigt wird, obwohl die Person gar nicht infiziert ist. Deshalb muss ein positives Antigen-Testergebnis mittels PCR bestätigt werden.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronatest.html <https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronatest.html>

Orientierungshilfe

Sie haben Symptome und sind besorgt am Coronavirus erkrankt zu sein? Bleiben Sie zu Hause und nehmen Sie telefonisch Kontakt mit Ihrer Hausarztpraxis oder der Corona-Bürgerhotline auf. Dort wird man Ihnen mitteilen, wie es weitergeht.

Fallzahlen im Landkreis

Informationen zu Fallzahlen erhalten Sie in einem Dashboard auf der Startseite (bitte nach unten scrollen).

Informationen

Corona-Untersuchungsstellen und Schwerpunktpraxen

Corona-Schwerpunktpraxen im Landkreis finden Sie unter folgendem Link http://coronakarte.kvbawue.de/.

für Erkrankte und Kontaktpersonen

Besuch der Kreisverwaltung mit Einschränkungen

Das Landratsamt Ludwigsburg hat mit Einschränkungen für den Kundenverkehr geöffnet
Empfehlung: Weiterhin vorab Termine vereinbaren - Vier Bereiche nach wie vor nur mit Terminvereinbarung


Folgende Bereiche sind von der allgemeinen Öffnung ausgenommen und arbeiten nach wie vor nur mit Terminvereinbarung:
KFZ-Zulassung und Fahrerlaubnis, Asyl- und Flüchtlingsarbeit
(Ausnahme: Service Point ohne Termin), Ausländer- und Staatsangehörigkeitswesen (Ausnahme: Service Point für eilige Angelegenheiten ohne Termin), Jobcenter.
Termine vereinbaren Sie bitte direkt mit dem zuständigen Bereich.
Sie dürfen das Landratsamt nur mit einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung betreten, diese bringen Sie bitte selbst mit.
Die Kantine und der Kiosk im Ludwigsburger Kreishaus bleiben weiterhin für externe Besucher geschlossen.

zu Anfragen bezüglich Einschränkungen oder Einbußen infolge von Maßnahmen gegen die COVID19-Epidemie

Entschädigungen bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schul- und Kitaschließungen

Zuständige Behörde für die Antragstellung sowie die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen nach § 56 IfSG für den Landkreis Ludwigsburg (Betriebsstätte) ist das Regierungspräsidium Stuttgart.  

Die Antragstellung sowie die Bearbeitung der Anträge nach § 56 Abs. 1 IfSG (Verdienstausfallentschädigung bei Quarantäne) und nach § 56 Abs. 1 a IfSG (Verdienstausfallentschädigung bei fehlender Kinderbetreuung) werden über ein elektronisches Online-Verfahren unter www.ifsg-online.de  abgewickelt. Auf dieser Website finden Sie zudem Informationen zu den Anspruchsvoraussetzungen und zur Antragstellung. Bitte reichen Sie keine Anträge mehr bei uns ein, sondern nutzen Sie zur Antragstellung ausschließlich das Portal www.ifsg-online.de und senden Sie die Anträge direkt an das zuständige Regierungspräsidium. 

Bei Fragen zu Entschädigungen können Sie sich direkt an die jeweiligen Regierungspräsidien und deren Hotlines wenden:

Regierungspräsidium Stuttgart: 0711 / 904 – 39777 / entschaedigung-ifsg[at]rps.bwl.de

Regierungspräsidium Tübingen: 0711 218200601 / entschaedigung-ifsg[at]rpt.bwl.de

Regierungspräsidium Freiburg: 0761 / 208 4600 / entschaedigung-ifsg[at]rpf.bwl.de

Regierungspräsidium Karlsruhe: 0721 / 926 – 8828 / entschaedigung-ifsg[at]rpk.bwl.de

für die Fachöffentlichkeit

zur Maskenpflicht

Ab dem 29. März 2021 gilt in allen Bereichen die erweiterte Maskenplicht. Es muss also überall wo Maskenpflicht herrscht eine medizinische Maske oder sogar FFP2-Masken getragen werden. Als medizinische Masken sind dabei OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10) oder FFP2-Masken (DIN EN 149:2001) respektive KN95/N95 zu verstehen.

Weitere Informationen der Landesregierung finden Sie unter folgendem link

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/#c110436

Arbeitsschutz

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Hygiene

Allgemeine Verhaltensregeln

  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich ihre Hände mit Wasser und Seife. Die Erreger können auch an Türklinken, Haltegriffen, Treppengeländern oder ähnlichen Gegenständen haften und von dort über die Hände weiter gereicht werden.
  • Halten Sie die Husten- und Niesetikette ein.
  • Niesen oder husten Sie dazu in ihre Ellenbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie sofort entsorgen.
  • Enge Kontakte, vor allem mit kranken Personen meiden. Dabei 1 bis 2 Meter Abstand halten.
  • In der Infektzeit auf Händeschütteln, Umarmungen und Küsschen zur Begrüßung verzichten.
  • Wenn Sie selbst krank werden und Erkältungssymptome und Fieber entwickeln, bleiben Sie zuhause, damit Sie niemanden anstecken.

Diese Maßnahmen schützen allgemein vor der Ansteckung an Erkältungskrankheiten, Influenza (saisonale Grippe) wie auch dem neuartigen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Hygienetipps

Basic information concerning coronavirus in different languages

Information in different languages you can find here.

Kontakt

Corona-Bürgerhotline

07141/144-69400

Mo-Fr. 8.00 - 16.30 Uhr
Sa.      9.00 - 14.00 Uhr

Aufgrund der ärztlichen Schweigepflicht werden über die Hotline keine Testergebnisse bekannt gegeben. Über Ihre Testergebnisse werden Sie unaufgefordert informiert.

Faxnummer:
07141/144-59501

gesundheitsschutz

Adresse

Landratsamt Ludwigsburg
Gesundheitsschutz
Hindenburgstr. 20/1
71638 Ludwigsburg

weitere Hotlines zum Coronavirus

Bundesgesundheitsministerium
Mo-Do. von 8-18 Uhr; Freitag von 8-12 Uhr
Tel. 030 / 346 465 100

Landesgesundheitsamt BW
Mo-Fr. 9-18 Uhr
Tel. 0711/904-39555

Unterstützen Sie regionale Unternehmen