Wir begrüßen Sie...

... im virtuellen Landratsamt.

Hier erhalten Sie vielfältige Informationen rund um den Landkreis und das Landratsamt.

Viel Spaß - Ihr LRA-Team

Ärzte-Delegation aus dem Oberen Galiläa zu Besuch im Kreis Ludwigsburg: Austausch zwischen dem ZIV Medical Center und den Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH wird intensiviert

Landrat Dr. Rainer Haas (zweiter von rechts), Dr. Salman Zarka (Direktor des ZIV Medical Centers, vierter von rechts) sowie Prof. Jörg Martin (Geschäftsführer der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH, fünfter von rechts) mit der Ärzte-Delegation aus dem Oberen Galiläa im Innenhof des Ludwigsburger Schlosses.
Landrat Dr. Rainer Haas (zweiter von rechts), Dr. Salman Zarka (Direktor des ZIV Medical Centers, vierter von rechts) sowie Prof. Jörg Martin (Geschäftsführer der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH, fünfter von rechts) mit der Ärzte-Delegation aus dem Oberen Galiläa im Innenhof des Ludwigsburger Schlosses.

Eine Ärzte-Delegation des ZIV Medical Centers aus Zefat im Oberen Galiläa, der Partnerregion des Landkreises, war kürzlich zu Besuch im Landkreis Ludwigsburg. Die israelische Klinik und die Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH hatten Ende Juni des vergangenen Jahres eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Landrat und Kliniken-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Rainer Haas sowie Kliniken-Geschäftsführer Prof. Jörg Martin hießen die Delegation im Landkreis Ludwigsburg willkommen. Neben der Besichtigung des Ludwigsburger Klinikums und der Orthopädischen Klinik Markgröningen standen eine Schlossführung und ein Abstecher ins Ludwigsburg Kreishaus auf dem Programm des Kurzbesuchs. Weitere Informationen finden Sie hier. 20.5.2016

Besichtigung der Firma Valeo in Bietigheim-Bissingen: Landrat Dr. Rainer Haas begrüßt den französischen Botschafter in Deutschland, Philippe Étienne, im Landkreis Ludwigsburg

von links: Alexander Ziems (Valeo Group President Germany), Philippe Étienne (französischer Botschafter), Landrat Dr. Rainer Haas, Nicolas Eybalin (französischer Generalkonsul in Stuttgart), Anne-Laure de Coincy (Botschaftsrätin für Wirtschafts-angelegenheiten) sowie Jean-Luc di Paola-Galloni (Valeo Group Corporate Vice-President).
von links: Alexander Ziems (Valeo Group President Germany), Philippe Étienne (französischer Botschafter), Landrat Dr. Rainer Haas, Nicolas Eybalin (französischer Generalkonsul in Stuttgart), Anne-Laure de Coincy (Botschaftsrätin für Wirtschafts-angelegenheiten) sowie Jean-Luc di Paola-Galloni (Valeo Group Corporate Vice-President).

Zu einer Besichtigung der Valeo-Firmenzentrale kam der französische Botschafter in Deutschland, Philippe Étienne, nach Bietigheim-Bissingen. Landrat Dr. Rainer Haas hieß den Repräsentanten der Republik Frankreich im Landkreis Ludwigsburg herzlich willkommen: „Ich freue mich außerordentlich, Sie bei dieser Gelegenheit hier begrüßen zu dürfen“, sagte er. Weitere Informationen finden Sie hier. 20.5.2016

Zum zehnjährigen Bestehen des Austausches: Landrat Dr. Haas begrüßt deutsch-spanische Gruppe – "Freue mich, dass der Kontakt so lebendig ist und die entstandenen Freundschaften gepflegt werden"

Landrat Dr. Rainer Haas (1. Reihe, 3. von links) zwischen den Organisatorinnen Anja Geisler (links, Deutschlehrerin der Escuela Oficial De Idiomas De Aranjuez) und Maria Virginia Menge (rechts, Spanisch-Dozentin an der Schiller-Volkshochschule Landkreis Ludwigsburg) sowie der Leiter der Schiller-Volkshochschule Landkreis Ludwigsburg, Jürgen Schmiedel (hintere Reihe, 4. von links), mit der deutsch-spanischen Gruppe.
Landrat Dr. Rainer Haas (1. Reihe, 3. von links) zwischen den Organisatorinnen Anja Geisler (links, Deutschlehrerin der Escuela Oficial De Idiomas De Aranjuez) und Maria Virginia Menge (rechts, Spanisch-Dozentin an der Schiller-Volkshochschule Landkreis Ludwigsburg) sowie der Leiter der Schiller-Volkshochschule Landkreis Ludwigsburg, Jürgen Schmiedel (hintere Reihe, 4. von links), mit der deutsch-spanischen Gruppe.

Mit einem herzlichen „Buenos Días“ begrüßte Landrat Dr. Rainer Haas am Montagvormittag eine deutsch-spanische Gruppe im Kreishaus. Dabei handelte es sich um rund 35 Teilnehmende eines Austausches der Erwachsenenbildung zwischen der Schiller-Volkshochschule des Landkreises und der Escuela Oficial De Idiomas De Aranjuez. Dieser besteht inzwischen seit zehn Jahren. Insgesamt 16 Treffen haben in diesem Jahrzehnt stattgefunden. Dabei lernen Deutsche und Spanier die Sprache des jeweils anderen und wohnen jeweils in Gastfamilien. „Ich freue mich, dass der Kontakt so lebendig ist und die entstandenen Freundschaften gepflegt werden. Für den Austausch wünsche ich Ihnen weiterhin viel Freude“, sagte der Chef der Kreisverwaltung. Weitere Informationen finden Sie hier. 3.5.2016

Veranstaltung des Landratsamt-Gesundheitsdezernats zur Europäischen Impfwoche 2016: „Impfen ist wie Brandschutz“

Die Akteure der Veranstaltung im Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg.
Die Akteure der Veranstaltung im Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg.

Eine „Impftalkshow“ und eine Diskussionsrunde mit Experten erlebten kürzlich zum Auftakt der Europäischen Impfwoche (EIW) 2016 mehr als 150 Schülerinnen und Schüler der 8., 9. und 10. Klasse des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Ludwigsburg und des Goethe-Gymnasiums Ludwigsburg. Sie waren auf Einladung des Landratsamt-Gesundheitsdezernats in die Aula des Friedrich-Schiller-Gymnasiums (FSG) gekommen. Weitere Informationen finden Sie hier. 2.5.2016

„Zeichnen ist dringend!“: Neue Ausstellung im Kreishaus zeigt bis 27. Mai Schulkunst zu aktuellen Themen

Bei der Eröffnung (v. l.): Hannelore Bischof, Regionale Schulkunstbeauftragte und Lehrerin an der Burgfeldschule Sachsenheim, Direktor Edwin Gahai, Leiter des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik (LIS), Annegret Kurz, Regionale Schulkunstbeauftragte und Lehrerin an der Realschule Remseck, Angela Warnecke, Leiterin des Zentrums für Bildende Kunst und Intermediales Gestalten beim LIS+, Landrat Dr. Rainer Haas und Cornelia Feige, Regionale Schulkunstbeauftragte und Studienrätin am Mörike-Gymnasium Ludwigsburg. Vorne: Emely Ebert, Schülerin an der Friedenschule Pleidelsheim.
Bei der Eröffnung (v. l.): Hannelore Bischof, Regionale Schulkunstbeauftragte und Lehrerin an der Burgfeldschule Sachsenheim, Direktor Edwin Gahai, Leiter des Landesinstituts für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik (LIS), Annegret Kurz, Regionale Schulkunstbeauftragte und Lehrerin an der Realschule Remseck, Angela Warnecke, Leiterin des Zentrums für Bildende Kunst und Intermediales Gestalten beim LIS+, Landrat Dr. Rainer Haas und Cornelia Feige, Regionale Schulkunstbeauftragte und Studienrätin am Mörike-Gymnasium Ludwigsburg. Vorne: Emely Ebert, Schülerin an der Friedenschule Pleidelsheim.

„Zeichnen ist dringend! Drawing is urgent!“ ist das Motto der 30. Schulkunst-Ausstellung, die im zweijährigen Turnus in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Ludwigsburg in der Reihe „Kunst im Kreishaus“ stattfindet und bis 27. Mai zu sehen ist. Das aktuelle Thema verweist auf die weltweit verbreitete Kulturtechnik des Zeichnens, eine Basisfertigkeit jeglichen künstlerischen Ausdrucks. Achtundzwanzig Schulen aus dem Landkreis Ludwigsburg haben sich zur Teilnahme an der Schulkunst-Ausstellung gemeldet. Eröffnet hat die Schau Landrat Dr. Rainer Haas am 13. April im Foyer des Ludwigsburger Kreishauses. Alle Kunstinteressierten waren zur Eröffnung willkommen. Weitere Informationen finden Sie hier. Zur Bildergalerie. 14.4.2016

Projekt des Landkreises bei 6. Internationaler Bodensee Konferenz (IBK) ausgezeichnet: J1-Projekt zur Verbesserung der Teilnahme an der Jugendgesundheitsuntersuchung erhält KollegInnen-Preis

von links: Christine Kohler (stv. Leiterin Referat Europa und Internationales, Sozialministerium Baden-Württemberg), Markus Schmidt (Leiter des Referats Krankenhauswesen, Sozialministerium Baden-Württemberg), Dr. Uschi Traub (Gesundheitsdezernat des Landratsamtes Ludwigsburg), die den Preis entgegengenommen hat, und Barbara Leykamm (Vorsitzende der internationalen Jury). Bild: IBK2016/D. Mathis
von links: Christine Kohler (stv. Leiterin Referat Europa und Internationales, Sozialministerium Baden-Württemberg), Markus Schmidt (Leiter des Referats Krankenhauswesen, Sozialministerium Baden-Württemberg), Dr. Uschi Traub (Gesundheitsdezernat des Landratsamtes Ludwigsburg), die den Preis entgegengenommen hat, und Barbara Leykamm (Vorsitzende der internationalen Jury). Bild: IBK2016/D. Mathis

Den KollegInnen-Preis bekommen hat das Projekt zur Verbesserung der Teilnahme an der Jugendgesundheitsuntersuchung (J1) des Landkreises Ludwigsburg bei der 6. Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) in Bregenz. Das ist eine Art Publikumspreis, mit dem die Präsentationen und die Projekte von allen nominierten Teilnehmern bewertet werden. Von den 136 eingereichten Projekten aus der Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Bayern und Baden-Württemberg waren 24 nominiert. Der Preis besteht aus dem Besuch eines anderen nominierten Projekts, um die Vernetzung in der Bodenseeregion zu stärken. Dr. Andreas Vögeli, Vorsitzender der IBK-Kommission „Gesundheit und Soziales“, überreichte den Preis in Bregenz. Weitere Informationen finden Sie hier. 10.5.2016

Ungarische Schülergruppe aus Budapest zu Besuch im Kreishaus – Erster Landesbeamter Dr. Utz Remlinger: „Arbeiten Sie bitte daran mit, dass wir ein einiges Europa erhalten können“

Frauke Peters, Schulleiterin der Carl-Schaefer-Schule (erste Reihe, ganz links), und Erster Landesbeamter Dr. Utz Remlinger (rechts dahinter) mit den ungarischen Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrkräften aus Ungarn und Deutschland.
Frauke Peters, Schulleiterin der Carl-Schaefer-Schule (erste Reihe, ganz links), und Erster Landesbeamter Dr. Utz Remlinger (rechts dahinter) mit den ungarischen Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrkräften aus Ungarn und Deutschland.

Eine ungarische Schülergruppe aus Budapest hat Erster Landesbeamter Dr. Utz Remlinger kürzlich im Kreishaus empfangen. Er hieß die Besucher auch im Namen von Landrat Dr. Rainer Haas herzlich willkommen, stellte die Landkreisverwaltung sowie den Landkreis vor und sprach über die Bedeutung von Schüleraustauschen und die Partnerschaft des Landkreises mit dem Komitat Pest in Ungarn. Dabei ging er auch auf die Flüchtlingsthematik ein, zu der Deutschland und Ungarn auf europäischer Ebene unterschiedliche Meinungen vertreten. An die Jugendlichen gerichtet sagte Remlinger: „Danke, dass Sie die deutsche Sprache lernen und so dazu beitragen, dass wir uns miteinander verständigen können. Machen Sie weiter so und arbeiten Sie bitte daran mit, dass wir ein einiges Europa erhalten können.“ Die 15 Schülerinnen und Schüler besuchen das Corvin-Mátyás-Gymnasium in Budapest. Es unterhält seit 26 Jahren eine Schulpartnerschaft mit der kreiseigenen Carl-Schaefer-Schule. Weitere Informationen finden Sie hier. 22.4.2016

20. Fußballturnier der Mobilen Jugendarbeit Ludwigsburg: 16 Mannschaften spielen in der Alleenhalle um den MJA-Cup 2016

Die Siegermannschaft des 20. MJA-Cups 2016: die „O´felder Kickers 3.0“.
Die Siegermannschaft des 20. MJA-Cups 2016: die „O´felder Kickers 3.0“.

Mit vollem Einsatz kämpften kürzlich 16 Mannschaften in der Ludwigsburger Alleenhalle um den mittlerweile 20. Cup der Mobilen Jugendarbeit Ludwigsburg (MJA). Mehr als 100 jugendliche Fußballer aus Stadt und Landkreis Ludwigsburg sowie aus den umliegenden Landkreisen lieferten sich packende Spiele um den Einzug ins Finale. Erstmals nahmen an dem Turnier auch Mannschaften mit unbegleiteten minderjährigen Ausländern teil. Weitere Informationen finden Sie hier. 13.5.2016

Landkreis Aktuell

Datum Titel
23.05.16 Von 3. bis voraussichtlich 6. Juni: Vollsperrung eines Abschnitts der Landesstraße 1129 in Freiberg am Neckar wegen Sanierung des Fahrbahnbelags [mehr]
20.05.16 Von 2. bis voraussichtlich 4. Juni: Sperrung der Landesstraße 1138 in Markgröningen in den Nachtstunden wegen Asphaltarbeiten [mehr]
12.05.16 Weiterer Ausbau der Strohgäubahn: Fortführung der Bauarbeiten in den Pfingstferien – Teilweise Vollsperrung der Strecke und Schienen-Ersatzverkehr [mehr]
10.05.16 Von 17. bis voraussichtlich 20. Mai: Sanierung des Kreisverkehrs an der Ortsdurchfahrt Asperg [mehr]

Weitere Pressemitteilungen...

...finden Sie hier.