Wirtschaftsstruktur

Gewerbe- und Industriebetriebe

Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts begann im Landkreis Ludwigsburg der Übergang zur stärker industriell geprägten Wirtschaft.

Neben dem an Bedeutung gewinnenden Maschinenbau entstanden Zentren der Schuhindustrie sowie der Textil- und Bekleidungsindustrie.

Der Landkreis Ludwigsburg ist heute stark industrialisiert und vor allem durch Gewerbe- und Industriebetriebe geprägt.

Seit einigen Jahren gewinnt jedoch der Dienstleistungssektor immer mehr an Bedeutung. Die kontinuierliche Zunahme der Beschäftigtenzahl hat seit Mitte der 70er Jahre zu einem Anstieg um rund 55.000 auf heute rund 103.000 Beschäftigte geführt.

Somit sind über 61 % aller Beschäftigten im Dienstleistungssektor tätig.

Insgesamt zeichnet sich der Landkreis Ludwigsburg durch eine von Industrie, Gewerbe, Handwerk, Landwirtschaft und dem Dienstleistungssektor vielseitig gestalteten Wirtschaftsstruktur aus.

Von den über 167.000 versicherungspflichtig Beschäftigten im Landkreis Ludwigsburg arbeiten 0,6 % in der Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, 38 % im produzierenden Gewerbe und 61 % im Dienstleistungssektor.

Die Schwerpunkte der industriell orientierten Betriebszweige liegen nach der Anzahl der Beschäftigten im Fahrzeugbau und im Maschinenbau.

Beschäftigte nach Wirtschaftsabteilungen

Wirtschaftsstruktur

(Stand 30.06.2008)

Beschäftigte nach Wirtschaftsabteilungen

Beschäftigte nach Wirtschaftsabteilungen
WirtschaftsabteilungenAnzahl der Beschäftigtenin %
Land-, Forstwirtschaft, Fischerei9220,6
Energie, Wasserversorgung1.3160,8
Verarbeitendes Gewerbe53.75932,1
Baugewerbe8.6895,2
Handel25.04415,0
Gastgewerbe3.2051,9
Verkehr, Nachrichtenübermittlung14.1988,4
Kreditinstitute, Versicherungen6.1543,7
Dienstleistungen für Unternehmen24.28014,5
Öffentliche Verwaltung7.6704,6
Öffentliche und private Dienstleistungen22.07713,2
insgesamt 167.468100,0

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Strukturdaten 2008