Bundestagswahl am 22.09.2013

Bundestagswahl 2013

Das Grundgesetz gibt den Zeitrahmen vor, in dem eine Bundestagswahl stattfinden muss (Art. 39 Abs. 1 Grundgesetz).

Danach findet eine Neuwahl frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach dem Beginn der laufenden Wahlperiode statt. Kommt es zu einer vorzeitigen Beendigung der Wahlperiode des Bundestages, müssen vorgezogene Neuwahlen innerhalb von 60 Tagen nach der Auflösungsentscheidung stattfinden.

Mit Anordnung vom 8. Februar 2013 hat der Bundespräsident den Wahltag der kommenden Bundestagswahl auf 22. September 2013 bestimmt.

Unabhängig vom Wahltermin dürfen die Wahlen für die Vertreterversammlungen frühestens 29 Monate nach dem Beginn der Wahlperiode des Bundestages stattfinden, für die kommende Bundestagswahl demnach seit dem 28. März 2012. Die Wahlen für die Bewerber selbst können frühestens 32 Monate nach Beginn der Wahlperiode durchgeführt werden, also somit dem 28. Juni 2012 (§ 21 Abs. 3 Satz 3 Bundeswahlgesetz).

Wahlkreiseinteilung

Der Deutsche Bundestag besteht gemäß § 1 Bundeswahlgesetz aus 598 Abgeordneten, von denen 299 nach Kreiswahlvorschlägen in den Wahlkreisen und die Übrigen nach Landeswahlvorschlägen gewählt werden.

Der Landkreis Ludwigsburg wird dabei in zwei Wahlkreise aufgeteilt: Nr. 265 Ludwigsburg und Nr. 266 Neckar-Zaber.

Zum Wahlkreis Nr. 265 Ludwigsburg zählen die Städte und Gemeinden:
Asperg, Ditzingen, Eberdingen, Gerlingen, Hemmingen, Korntal-Münchingen, Kornwestheim, Ludwigsburg, Markgröningen, Möglingen, Oberriexingen, Remseck am Neckar, Schwieberdingen, Sersheim und Vaihingen an der Enz

Zum Wahlkreis Nr. 266 Neckar-Zaber zählen die Städte und Gemeinden: 
Affalterbach, Benningen am Neckar, Besigheim, Bietigheim-Bissingen, Bönnigheim, Erdmannhausen, Erligheim, Freiberg am Neckar, Freudental, Gemmrigheim, Großbottwar, Hessigheim, Ingersheim, Kirchheim am Neckar, Löchgau, Marbach am Neckar, Mundelsheim, Murr, Oberstenfeld, Pleidelsheim, Sachsenheim, Steinheim an der Murr, Tamm und Walheim

Darüber hinaus gehören die nachfolgenden Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Heilbronn zum Wahlkreis Nr. 266 Neckar-Zaber: Abstatt, Beilstein, Brackenheim, Cleebronn, Flein, Güglingen, Ilsfeld, Lauffen am Neckar, Neckarwestheim, Nordheim, Pfaffenhofen, Talheim, Untergruppenbach und Zaberfeld

Zugelassene Kreiswahlvorschläge

Der Kreiswahlausschuss, unter dem Vorsitz von Herrn Dr. Rainer Haas, hat in seiner Sitzung am 26. Juli 2013 neun Kreiswahlvorschläge im Wahkreis 265 Ludwigsburg und sieben Kreiswahlvorschläge im Wahlkreis 266 Neckar-Zaber zur Bundestagswahl zugelassen. Die zugelassenen Kreiswahlvorschläge können der öffentlichen Bekanntmachung entnommen werden.

Wahlergebnis der Wahlkreise

Der Kreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung am 27. September 2013 über die endgültigen Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 in den Wahlkreisen beschlossen.

In den Bundestag wurden gewählt durch die Erststimme
KandidatPartei
Wahlkreis 265 Ludwigsburg
Steffen Bilger, 
Ludwigsburg

CDU

Wahlkreis 266 Neckar-Zaber
Eberhard Gienger,
Bietigheim-Bissingen

CDU

weitere Informationen erhalten Sie

Weitere Informationen zur Bundestagswahl erhalten Sie auf der Homepage des Bundeswahlleiters unter www.bundeswahlleiter.de.