Fachbereich 53 - Dr. Monika Spieck-Kächele
Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz

Kontakt

Anschrift:
Landratsamt Ludwigsburg
Fachbereich Veterinärangelegenheiten und Verbraucherschutz
Hindenburgstraße 20/3
71638 Ludwigsburg

E-Mail: veterinaerangelegenheiten.verbraucherschutz(at)landkreis-ludwigsburg.de

oder alternativ:

veterinaeramt(at)landkreis-ludwigsburg.de

vet(at)landkreis-ludwigsburg.de

Tel. 07141 144–2031
Fax 07141 144–59937

Fachbereichsleitung

Frau Dr. med. vet. Spieck-Kächele
Tel. 07141 144-354

stellv. Fachbereichsleitung
Herr Dr. med. vet. Roß
Tel. 07141 144-41127

Sekretariat
Frau Fischer
Frau Hertig
Frau Johann
Tel. 07141 144-2031

weitere Telefonnummern:

Für unaufschiebbare Notfälle an Wochenenden und Feiertagen beachten Sie bitte unsere Bandansage (Tel. 07141-144-2031).

Im Gebäude Hindenburgstr. 20/3 befinden sich die Fachbereichsleitung sowie die Geschäftsteile 531 und 532, während im Gebäude 20/2 der Geschäftsteil 533 untergebracht ist.

Bild des Gebäude Hindenburgstrasse 20/2
Gebäude Hindenburgstrasse 20/2
Bild des Gebäude Hindenburgstrasse 20/3
Gebäude Hindenburgstrasse 20/3
Zugang von der Hindenburgstrasse
Zugang von der Hindenburgstrasse

Anfahrtskizze

Geländeplan Königsallee
Anklicken vergrössert die Skizze

Fahrplanauskunft des VVS

Geografische Lage:

WGS 84
48° 53' 25.32" Nord
9° 11' 54.13" Ost

Servicezeiten:

Amtstierärztliche Untersuchungen nur nach telefonischer Terminvereinbarung

WochentagZeiten
Montag - Freitag8.30-12.00 Uhr
Montag13.30-15.30 Uhr
Donnerstag13.30-18.00 Uhr

Sie können uns jederzeit zu den Servicezeiten besuchen.
Wir empfehlen aber, vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass die für Sie zuständige Mitarbeiterin bzw. der für Sie zuständige Mitarbeiter keine anderen Termine hat.

Geschäftsteile

Der Fachbereich gliedert sich auf in folgende Geschäftsteile:

GT 531 Amtstierärztlicher Dienst

GT-Leitung: Frau Dr. med. vet. Geiger
Gutachterliche Tätigkeit in den Bereichen Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung, Fleisch- und Geflügelfleischhygiene, Tierschutz, Tierseuchen und der tierischen Nebenprodukte.

GT 532 Veterinär- und Lebensmittelwesen

GT-Leitung: Frau Rathgeb
Verwaltungsrechtliche Umsetzung und Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren in den Bereichen Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung, Fleisch- und Geflügelfleischhygiene, Tierschutz und Tierseuchen sowie Gebührenabrechnungen und Vollzug des Weinrechts.

GT 533 Lebensmittelüberwachung und Fleischhygiene

GT-Leitung: Herr Dr. med. vet. Roß
Durchführung der Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Fleischhygieneüberwachung (u.a. Betriebskontrollen in Lebensmittelbetrieben, Schlachttier- und Fleischuntersuchung einschließlich Hygieneüberwachung im Landkreis, Probenahmen).

Aufgaben

Der Fachbereich hat seine wesentlichen Aufgaben in der Organisation und praktischen Durchführung der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung einschließlich des Fleisch- und Geflügelfleischhygienerechts, in der Vorbeugung und Bekämpfung von Tierseuchen, sowie des Tierschutzes im Landkreis Ludwigsburg. Weitere Aufgaben liegen im Bereich der Arzneimittelüberwachung bei Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, des Weinrechts (Verwaltungsvollzug), des Preisangabenrechts (Kennzeichnung im Einzelhandel) und des Rechts der tierischen Nebenprodukte (u.a.  Tierkörperbeseitigung).
Als Untere Verwaltungsbehörde erledigt der Fachbereich staatliche Aufgaben und ist an Weisungen der Fachaufsicht (Regierungspräsidium Stuttgart, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) gebunden. Ferner ist der Fachbereich für Verstöße im eigenen Zuständigkeitsbereich (Ausnahme Weinrecht) als Bußgeldbehörde zuständig.

Die Verwaltungsreform vom 01.07.1995 (Sonderbehörden-Eingliederungsgesetz) konzentrierte im neugegründeten Fachbereich u.a. Aufgaben des Staatlichen Veterinäramtes, der gemeindlichen Schlachttier- und Fleischbeschau sowie der Lebensmittelüberwachung (Verwaltungsvollzug). Gleichzeitig wurde das Landratsamt für den Tierschutz im gesamten Kreisgebiet zuständig. Die Lebensmittelkontrolleure, die früher beim Wirtschaftskontrolldienst der Polizeidirektion Ludwigsburg angesiedelt waren, ergänzen seit der Verwaltungsreform vom 01.01.2005 (Verwaltungsstrukturreformgesetz) den Fachbereich.

Das Personal setzt sich aus Tierärzten, Lebensmittelkontrolleuren, amtlichen Fachassistenten in der Fleischhygieneüberwachung sowie Verwaltungsfachleuten zusammen. Ferner sind Bienensachverständige bestellt.

Der Fachbereich bildet bei Eigenbedarf Lebensmittelkontrolleure und amtliche Fachassistenten aus.
Er bietet Praktikumsplätze für Studenten der Tiermedizin (Hygienepraktikum, Lebensmittelpraktikum nach § 58/59 TAppO) an. Aus Kapazitätsgründen kann jedoch nicht mehr als ein Student gleichzeitig ein Praktikum ableisten, weshalb eine frühzeitige Bewerbung um einen Praktikantenplatz erforderlich ist.
Aber auch andere Auszubildende des Landratsamt (z.B. Verwaltungsbeamte, Verwaltungsangestellte) leisten hier einen Ausbildungsabschnitt ab.

Wichtige EDV-Fachverfahren sind LÜVIS (Lebensmittelüberwachungungs- und Veterinärinformationssystem), HIT (Herkunfts- und Informationssystem Tiere), TSN (Tierseuchennachrichtensystem) sowie Traces Link1 Link2 (Trade Control und Expert-System).

Lebensmittelbetriebe im Landkreis:

Art der BetriebeAnzahl
Gesamt7.169
Erzeuger / Urproduktionz.B. Obst, Milch1.605
Industrielle Herstellerz.B. Bonbons, Maultauschen135

Lagerbetriebe, Speditionen261
Einzelhändlerz.B. Lebensmittelgeschäft1.813
Dienstleistungsbetriebez.B. Gaststätte, Imbisse, Mensen, Kantinen
2.922
Handwerksbetriebez.B. Bäckereien, Metzgereien433

Im Zeitraum vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 angemeldete Betriebe laut EDV-Fachprogamm LÜVIS.

Der Weinbau findet im Landkreis auf ca. 2.000 ha statt. Nach dem Landkreis Heilbronn hat der Landkreis den höchsten Anteil am Weinbaugebiet Württemberg (ca. 18%).

Fleischhygiene:

Ein Schlachthof, 13 zugelassene Zerlegungs- und Verarbeitungsbetriebe sowie 29 selbstschlachtende Metzger unterliegen der Überwachung durch den Fachbereich.

Registrierte Tierhalter im Landkreis:

TierartZahl der HalterZahl der Tiere
Rinder203 12.200
Schafe1773.330
Ziegen141690
Schweine13333.300
Geflügel903288.500
Pferde5003685

Quelle LÜVIS, Stand 01.07.2017

Weiterführende Links:

Wildbret/Wildfleisch sowie Trichinenuntersuchung

Aufgaben und Aufbau der Lebensmittelüberwachung in Baden-Württemberg (MLR Baden-Württemberg)

Das öffentliche Veterinärwesen (BMEL)

 

Fachinformationen:

So finden Sie uns:

 Anfahrtskizze

Leistungsbeschreibungen:

service-bw

Info:

  Flyer Fachbereich

Bilder:

Siegelabdruck der königlich württembergischen Oberamtstierarztstelle Besigheim
Dienstsiegel um 1900
Dienstsiegel um 1925

Die Oberamtstierarztstellen waren frühe Vorläufer der Staatlichen Veterinärämter, die im Rahmen der Kreisreform 1974 gegründet und 1995 in die Landratsämter integriert wurden.

A-Z Info und Formulare: