Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS)

S-Bahn

Um den überbordenden Straßenverkehr einzudämmen, wird der öffentliche Personennahverkehr im Landkreis konsequent gefördert.

Sein Rückgrat ist die leistungsstarke S-Bahn, die mit den Linien S 4, S 5 und S 6 den Landkreis erschließt und weite Teile des Kreisgebiets mit der Landeshauptstadt verbindet.

Zum 01. Oktober 1978 startete mit der Einweihung der S-Bahn bis Ludwigsburg der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) und die erste Stufe eines integrierten Nahverkehrnetzes.

Mit der Einführung der tariflichen Vollintegration zum 01. Oktober 1993 wurden die Fahrgäste in den Landkreisen Ludwigsburg, Esslingen, Böblingen und im Rems-Murr-Kreis endgültig den ÖPNV-Nutzern in der Landeshauptstadt Stuttgart gleichgestellt. Seit diesem Zeitpunkt gilt der Gemeinschaftstarif im gesamten Landkreis. Seit dem 1. Januar 1996 sind die Landkreise Gesellschafter der VVS GmbH.

Der Landkreis beteiligt sich an den Investitionskosten der S-Bahn, dies beinhaltet auch die Mitfinanzierung an Maßnahmen zum behindertengerechten Ausbau der S-Bahn-Stationen.

Fahrplanauskünfte zu allen Verkehrsmitteln im Verbundraum sind über die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) möglich.

Einzel- und TagesTickets können auch mit dem Handy gekauft werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, TagesTickets im SSB-Ticketshop online zu kaufen und bequem zu Hause auszudrucken.