Grundwasser

Allgemeines

Übersichtskarte Grundwasservorkommen
Übersichtskarte Grundwasservorkommen

Grundwasser ist das Wasser unter der Erdoberfläche.

Baden-Württemberg ist reich an natürlichem Grundwasservorkommen. Rund 80 % des Trinkwassers in Deutschland wird aus Grundwasservorkommen gewonnen. Grundwasser ist somit eine der wichtigsten Lebensgrundlagen überhaupt.

Rechtsgrundlagen und Verfahren

Durch die Wassergesetze erfährt das Grundwasser einen umfassenden Schutz. Alle Einwirkungen durch den Menschen sind so auszurichten, dass eine Verunreinigung des Grundwassers nicht zu besorgen ist.

Wer auf das Grundwasser einwirkt oder es nutzen möchte, braucht hierfür eine wasserrechtliche Erlaubnis (§§ 8, 9, 10, 11 und 18 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG)). Wer Grundwasser oder oberirdisches Gewässer über ein bestimmtes Maß hinaus für seine Zwecke nutzt (z. B. öffentliche Wasserversorgungsunternehmen, Kraftwerksbetreiber) muss ein Wasserentnahmeentgelt entrichten.

Maßnahmen die in das Grundwasser oder mehr als 10 m in den Boden einbinden (z. B. Gründungskörper, Bohrungen aller Art, Grundwassererkundungspegel), sind ebenso wie das unerwartete Erschließen von Grundwasser oder jegliche geothermische Anlage anzuzeigen und bedürfen grundsätzlich einer wasserrechtlichen Erlaubnis (§ 49 WHG
i. V. m. § 43 des Wassergesetzes für Baden-Württemberg (WG)).

Zu den erlaubnispflichtigen Tatbeständen gehören z. B. die Errichtung von Gebäuden im Grundwasserbereich, die Nutzung des Grundwassers für die öffentliche Wasserversorgung, die Errichtung von Grundwasserbrunnen für private oder gewerbliche Zwecke aber auch das Einleiten und Einbringen von Stoffen in das Grundwasser.

Die grundsätzlich erlaubnispflichtigen geothermischen Anlagen (Erdwärmesonden) sind in Wasserschutzgebieten in der Regel nicht zulässig. Bohrungen mit einer Tiefe von mehr als 100 m bedürfen außerdem der Zulassung durch das Landesbergamt. Nähere Informationen zur Geothermie im Landkreis Ludwigsburg erhalten Sie hier.

Ansprechpartner

- bei fachtechnischen Fragen (GT 221 Umwelttechnik)

- bei rechtlichen Fragen (GT 222 Umweltrecht)

Weiterführende Informationen

Informationen zu den Grundwassermessstellen des Landes Baden-Württemberg sowie den Wasserschutzgebieten erhalten Sie hier.