Klimaschutzkonzept des Landkreises Ludwigsburg

Allgemeines

Ende 2015 beschloss der Kreistag Ludwigsburg das Kreisklimaschutzkonzept und möchte damit einen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen leisten. Mit dem Konzept verfolgt der Landkreis drei Ziele: die Möglichkeiten zur Emissionsminderung sollen ermittelt, Fördermittel auf Grundlage eines Maßnahmenkatalogs akquiriert und der Landkreis bis 2050 klimaneutral werden. Seit dem 15. Februar 2017 koordiniert und begleitet dafür ein Klimaschutzmanager die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes.

Die Folgen des Klimawandels gelten als eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Die Zahl der extremen Wetterereignisse nimmt zu. Die vom Menschen verursachten CO2-Emissionen fürhen zu einer allmählichen Erwärmung der Erde. Auch Baden-Württemberg wird überdurchschnittlich stark vom Klimawandel betroffen sein. Aus diesem Grund hat der Landkreis Ludwigsburg durch die aktive Einbindung relevanter Akteure sowie der BürgerInnen ein Klimaschutzkonzept erstellen lassen, dessen Maßnahmenkatalog in den kommenden Jahren schrittweise umgesetzt werden soll. Der Maßnahmenkatalog ist dabei die Grundlage für langfristig angelegten Klimaschutz im Landkreis Ludwigsburg.

Mit Hilfe des Konzepts strebt der Landkreis an, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Dies bedeutet die Begrenzung der CO2-Emissionen pro Einwohner und Jahr auf unter 2 Tonnen. Damit soll das Ziel "Höchstens zwei Grad Erwärmung" erreicht werden.

Klimaschutzmanager im Landkreis Ludwigsburg

Für die Umsetzung und Koordination der Maßnahmenkatalogs ist seit Mitte Februar 2017 Herr Fricken als Klimaschutzmanager im Landkreis verantwortlich.

Herr Fricken hat an den Universitäten Osnabrück und Innsbruck Geographie mit den Schwerpunkten regionale Nachhaltigkeit sowie Stadt- und Regionalentwicklung studiert. In den vergangen drei Jahren war er in Innsbruck in den Bereichen Klimaschutz, nachhaltige Mobilität und Klimawandelanpassung tätig.

Die Stelle des Klimaschutzmanagers ist zu 65 Prozent durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Die Laufzeit der Förderung beträgt 3 Jahre.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programm und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Stretegien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für guten Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Ansprechpartner:

Herr Fricken
Fachbereich Umwelt
Klima
Hindenburgstraße 40
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141/144-42622
Mail: dennis.fricken@landkreis-ludwigsburg.de

 

Klimaschutzkonzept

Informationsmaterial zum Klimaschutzkonzept

Ludwigsburger Energieagentur e.V. (LEA)

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Themen Engergie und Klimaschutz im Landkreis Ludwigsburg.