Frage und Antwort (Nr. 9)

Bin ich als ehrenamtlicher Helfer versichert?

Ehrenamtliche Personen, die für den Landkreis tätig sind, werden im Rahmen der Haftpflichtversicherung des Landkreises versichert. Diese Versicherung gilt für Ehrenamtliche, die in der vorläufigen Unterbringung tätig sind und sich beim zuständigen Sozialdienst vorgestellt haben.

Schäden an privaten Fahrzeugen sind nur dann versichert, wenn es sich um eine vom Landratsamt genehmigte Dienstfahrt handelt. Die Genehmigung muss vor Fahrtantritt vorliegen. Bei Rückfragen können Sie sich an den zuständigen Sozialdienst wenden.
 
Vereine, Kommunen, Kirchen und andere Träger der Arbeits- und Freundeskreise sind selbst in der Verantwortung den Versicherungsschutz zu prüfen und zusätzlich zu gewährleisten.
 
Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz sind zusätzlich über das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Baden Württemberg gegeben. Allerdings besteht dieser Versicherungsschutz nur subsidiär. Das heißt, eine anderweitig bestehende Haftpflichtversicherung ist im Schadensfall vorleistungspflichtig. Für diese Versicherung muss die Tätigkeit in rechtlich unselbstständigen Strukturen stattfinden. Insofern sind Vereine, Verbände, GmbHs, Stiftungen usw. auch hier nicht aus der Pflicht entlassen. Im Schadensfall oder bei Fragen zu diesem Versicherungsschutz wenden Sie sich bitte an den betreuenden Versicherungsdienst, die Ecclesia GmbH.