Mobile Jugendarbeit (Streetworker)

Was ist Mobile Jugendarbeit?

Die Mobile Jugendarbeit ist ein spezielles Angebot für benachteiligte und auffällige Jugendliche und junge Erwachsene, die von anderen Einrichtungen der Jugendarbeit nicht mehr oder nur teilweise erreicht werden.

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind verschiedene Gruppierungen gewaltbereiter ausländischer Jugendlicher einerseits und der Kontakt zu rechtsextrem orientierten Jugendlichen andererseits.

Die Elemente unserer Arbeit sind

Streetwork
Wir suchen die Jugendlichen dort auf, wo sie sich treffen und aufhalten.
Streetwork dient der Kontaktaufnahme und -pflege, der Vermittlung unserer Hilfs- und Freizeitangebote sowie der Beratung der Jugendlichen vor Ort.
Auf diesem Weg erhalten wir niederschwelligen Zugang zu unserem Klientel.

Einzelfallhilfen
Wir sind grundsätzlich für alle Probleme zuständig, die Jugendliche mit unserer Hilfe lösen möchten.
Dies geschieht im Rahmen alltagsorientierter Beratung. Bei tiefgreifenden Problemen werden die Jugendlichen an Fachdienste verwiesen und gegebenenfalls dorthin begleitet.

Gruppenarbeit
Unsere Gruppenarbeit setzt an den bestehenden sozialen Beziehungen der Jugendlichen untereinander an. Bestehenden Cliquen/Gangs/Gruppierungen werden spezifische Angebote gemacht. Auch erlebnispädagogische Aktivitäten sind Bestandteil unserer Gruppenarbeit.

Weitere Projekte
Einmal im Jahr veranstalten wir unseren MJA-Fußballcup und unsere Tischkicker–Champions-League. In sporadischen Abständen drehen wir mit unseren Jugendlichen einen Film, fahren zur Zeltfreizeit nach Südfrankreich, unternehmen Ausflüge und nehmen an Fußballturnieren teil.

Kontakt

Unsere Streetworker

  • Volker Blatt
  • Derya Ceylan
  • Tim Kühlewein
  • Elke Wörner

treffen Sie in Ludwigsburg
Karlstr. 12
Tel. 07141 926695
E-mail: mja-lb(at)t-online.de

Nähere Informationen zu Öffnungszeiten und Projekte finden Sie hier.

Ansonsten sind sie in den Abendstunden unterwegs am Bahnhof oder in der Stadt anzutreffen.