Kreisjugendpflege

Allgemeine Infos

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kreisjugendpflege und ihre vielfältigen Tätigkeitsfelder interessieren! Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die von der Kreisjugendpflege des Landkreises Ludwigsburg erbrachten Leistungen und gestalteten Angeboten.

Die Kreisjugendpflege ist unter anderem zuständig für:

  • die Beratung und Unterstützung der haupt- und ehrenamtlich geleiteten Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Ludwigsburg
  • die Beratung der Städte und Gemeinden in Fragen der Jugendarbeit
  • die Vernetzungsarbeit zwischen den im Bereich der Offenen Jugendarbeit tätigen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Förderung des fachlichen Austausches untereinander.
  • die Geschäftsführung und Moderation von Fach- und Arbeitskreisen wie dem Sozialarbeiterkreis (SAK), dem Arbeitskreis Mädchenarbeit (MAK), dem Arbeitskreis Jungenarbeit (JAK) und dem Arbeitskreis Abenteuerspielplätze.
  • Fortbildungen für ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.
  • die Entwicklung und Begleitung von Kooperationsprojekten zwischen Jugendarbeit und Schule.
  • die Organisation und Durchführung der landkreisweiten Jugendwoche, in deren Rahmen jedes Jahr über 200 Veranstaltungen zu aktuellen jugendrelevanten Themen wie neue Medien, Gewalt, Sucht, Übergang Schule/ Beruf, etc. angeboten werden
  • die Entwicklung und regelmäßige Durchführung von Projekten unter Berücksichtigung der besonderen Lebenslagen von Jungen und Mädchen (geschlechtsspezifische Jugendarbeit)
  • Vermittlung von kompetenter Referenten zu verschiedenen jugendspezifischen Themen
  • Informationen zu Fragen hinsichtlich des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes
  • Organisation des Mobilen Aktionspools
  • geschäftsführende Mitarbeit im Kreisverband der Jugendzentren Ludwigsburg e.V.

Kontakt

Ansprechpartner:Rainer Dietrich
Funktion:Kreisjugendpfleger
Zimmer:Kreishaus, Ebene 7, Zimmer 730
Telefon:07141 144-2730
Telefax:07141 144-2753
E-Mail:rainer.dietrich(at)landkreis-ludwigsburg.de
Zuständigkeiten:

Beratung von Städten und Gemeinden in Fragen der Jugendarbeit, Beratung von Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit, Mobiler Aktionspool, Geschäftsführung, Fortbildungen und Moderation des Sozialarbeiterkreis (SAK), Kreisverband der Jugendzentren Ludwigsburg e.V., Arbeitskreis Jungenarbeit (JAK).

Ansprechpartner:Julia Hansert
Funktion:Kreisjugendpflegerin
Zimmer:Kreishaus, Ebene 7, 731
Telefon:

07141 144-2731

Telefax:07141 144-2753
E-Mail:julia.hansert(at)landkreis-ludwigsburg.de
Zuständigkeiten:

Beratung von Städten und Gemeinden in Fragen der Jugendarbeit, Beratung von Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit, Beratung und Unterstützung in Fragen des Kinder- und Jugendschutzes im Bereich der Offenen Jugendarbeit, Förderung der Mädchenarbeit und Gestaltung mädchenspezifischer Projekte, Geschäftsführung und Moderation des Arbeitskreis Mädchenarbeit (MAK), Arbeitskreis Abenteuerspielplätze, kreisweite Jugendwoche.

Sekretariat:                          Simone Maes
Zimmer:Kreishaus, Ebene 7, Zimmer 723
Telefon:07141 144-2723
Telefax:07141 144-2753
E-Mail:simone.maes(at)landkreis-ludwigsburg.de

Sprechzeiten

Auf Grund der intensiven Beratungstätigkeit der Kreisjugendpflege vor Ort, die Ihren Schwerpunkt tendentiell in den Nachmittags- und Abendstunden hat, ist eine persönliche telefonische Kontaktaufnahme am Vormittag empfehlenswert.

Sollten wir nicht anwesend sein, können Sie uns auch gerne eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen; wir werden Sie dann baldmöglichst zurückrufen.

Alternativ können Sie auch jederzeit per E-Mail unter den oben angegebenen Adressen Kontakt zu uns aufnehmen.

Die Jugendwoche

Die Kreisjugendpflege und der Kreisverband der Jugendzentren Ludwigsburg e.V. veranstalten jährlich unter dem Motto „Lebenskunst - Fit für die Zukunft“ gemeinsam die kreisweite Jugendwoche. In deren Rahmen werden in den Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit über 200 Veranstaltungen zu vielfältigen Themen und Fragestellungen, die Jugendliche bewegen, angeboten. Aus einem von der Kreisjugendpflege zusammengestellten Veranstaltungspool können sich die Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit und der Schulsozialarbeit die für sie jeweils geeigneten Veranstaltungen wählen und nach Abstimmung mit der Kreisjugendpflege buchen.

Sozialarbeiterkreis (SAK)

Der SAK ist ein kreisweiter Arbeitskreis der hauptamtlich im Bereich der Offenen Jugendarbeit tätigen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. Er dient dem Informationsaustausch, der Vernetzung sowie der fachlichen Diskussion und findet regelmäßig monatlich in einer der Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit im Landkreis statt. Es werden regelmäßig Referenten zu aktuellen Themen, die für die Offene Jugendarbeit relevant sind, eingeladen. Die Treffen des SAK werden von der Kreisjugendpflege moderiert. Der Kreisjugendpflege ist die Geschäftsführung übertragen. Ansprechpartner für Fragen zum SAK ist Rainer Dietrich.

Arbeitskreis Mädchenarbeit (MAK)

Der Arbeitskreis Mädchenarbeit ermöglicht den regelmäßigen kollegialen Erfahrungs- und Informationsaustausch der hauptamtlich im Bereich der Offenen Jugendarbeit tätigen Sozialarbeiterinnen, die fundierte geschlechtsspezifische Arbeit mit Mädchen in den Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit anbieten. Durch die regelmäßige Teilnahme fachkompetenter Referenten zu aktuellen mädchenarbeitsspezifischen Themen dient der MAK zudem auch der Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Mädchenarbeit. Die Koordination, Moderation, fachliche Beratung und Durchführung von Fachtagen der monatlich stattfindenden Zusammenkünfte des MAK werden durch die Kreisjugendpflege übernommen.

Arbeitskreis Jungenarbeit (JAK)

Der Arbeitskreis Jungenarbeit ermöglicht den regelmäßigen kollegialen Erfahrungs- und Informationsaustausch der hauptamtlich im Bereich der Offenen Jungenarbeit tätigen Sozialarbeiter, die in ihren Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit geschlechtsspezifische Angebote für Jungen machen.

Willkommen sind auch Kolleen aus anderen Berufsfeldern die schwerpunktmäßig mit Jungs arbeiten. Der JAK trifft sich in einem vierwöchigen Rhythmus und beschäftigt sich mit allen für die Jungenarbeit relevanten Fragen. Durch die regelmäßige Einbeziehung externer Referenten und das Angebot von Fachtagen für die auf dem Gebiet der Jungenarbeit Tätigen ist eine hohe Fachlichkeit gewährleistet. Ansprechpartner für den JAK ist Rainer Dietrich.

Arbeitskreis Abenteuerspielplätze

Beim Arbeitskreis Abenteuerspielplätze treffen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abenteuerspielplätze, Robinsonspielplätze und Jugendfarmen in regelmäßigen Abständen, um sich über Ihre Arbeit auszutauschen. Der Arbeitskreis dient der Vernetzung und fachlichen Diskussion und findet abwechselnd auf einem der Plätze statt. Es werden Referenten eingeladen, oder auch gemeinsame Projekte geplant. Die Koordination des Arbeitskreises wird von der Kreisjugendpflege übernommen.

Mobiler Aktionpool

Der im Jahr 1999 ins Leben gerufene "Mobile Aktionspool" ist ein besonderes Serviceangebot für die Städte und Gemeinden des Landkreises Ludwigsburg. Seit 1999 wurden bereits über 25 Fachkräfte landkreisweit mit großem Erfolg in den Bereichen der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit sowie - seit 2007 - auch auf dem Gebiet der Schulsozialarbeit eingesetzt. Aus dem Mobilen Aktionspool heraus sollen sozialpädagogische Fachkräfte bei Bedarf die Städte und Gemeinden nach deren spezifischen Erfordernissen vor Ort zeitlich begrenzt in ihrer Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit unterstützen. Mit dem Mobilen Aktionspool kann flexibel und zeitnah auf vorhandene Problemlagen Jugendlicher im Landkreis reagiert werden. Durch die vorgesehene enge Kooperation mit den Städten und Gemeinden Als Auftraggeber kann im Vorfeld im Detail ausgehandelt und geklärt werden, welche Ausgangssituation vor Ort vorhanden ist, welche Betreuungsintensität diese voraussichtlich erfordert und welchen zeitlichen Rahmen die sozialpädagogische Intervention jeweils haben soll. Ansprechparter für den Mobilen Aktionspool ist Rainer Dietrich.

Aktuelles

Praktikumsplatz bei der Kreisjugendpflege

Interessierte Studentinnen und Studenten der Studiengänge Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit sowie Pädagogik haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums bei der Kreisjugendpflege ein abwechslungsreiches, vergütetes Praktikum mit vielfältigen Erfahrungsmöglichkeiten rund um Verwaltung und (Offene) Jugendarbeit zu absolvieren.

Sie möchten mehr über unsere Arbeit erfahren? Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.