Aktionen & Projekte

Hier können Sie Projekte finden, die entweder in den nächsten Monaten durchgeführt werden oder sich - über Jahre verteilt - wiederholen.

Zu allen aufgeführten Veranstaltungen sind beim Dezernat V - Gesundheit und Verbraucherschutz schriftliche Informationen, oft auch Presse-Berichte erhältlich.

Studie zu Kinderunfällen bei Drei-bis Sechsjährigen

Zeitraum: 25.09.-06.10.2017

Im Rahmen einer Masterarbeit untersucht das Landratsamt Ludwigsburg zusammen mit der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg und der Universität Chemnitz per Elternfragebögen Kinderunfälle im Landkreis Ludwigsburg. Die Befragung wird vom 25.09.2017 bis 06.10.2017 im Landkreis Ludwigsburg durchgeführt. Die Daten zu Unfällen von Kindern in der Altersgruppe 3-6 Jahren sollen durch einen anonymen Elternfragebogen in Kinderbetreuungseinrichtungen abgefragt werden. Hierfür wurde per Zufallsprinzip aus allen Einrichtungen im Landkreis eine Stichprobe gezogen.

Den Elternfragebogen zu dieser Umfrage finden Sie hier (PDF Elternfragebogen zum Download). Ebenso können Sie die zufällig ausgewählten Einrichtungen (Liste Stichprobe zum Download) die bei der Befragung teilnehmen einsehen.

AnsprechpartnerTelefonnummer
Pirkko Marit Jann

 

Tel. 01578/5431797

Wegweiser Aktiv Bleiben

Auf der Inernet-Plattform Wegweiser Aktiv Bleiben finden Sie gesundheitsfördernde Bewegungsangebote für Erwachsene aus dem ganzen Landkreis Ludwigsburg. Sie können dort ganz leicht nach verschiedenen Kriterien (z.B. Sportarten, Gemeinden, Wochentagen) Angebote finden, die zu Ihren Interessen und in Ihren Zeitplan passen.

Möchten Sie:

  • aktiv werden und bleiben
  • etwas für Ihre Gesundheit zun
  • eine Sportart ausprobieren
  • spüren was in Ihnen steckt
  • Ihre Kondition steigern
  • neue Leute kennenlernen

... dann klicken Sie mal auf:

www.wegweiser-aktiv-bleiben.de 

Daten zu Ansprechpartner
AnsprechpartnerTelefonnummer
Ronja Böhringer Tel. 07141 144-41342

E-Mail: kontakt(at)wegweiser-aktiv-bleiben.de

STI-Boxen "6 Spiele"

Unser Angebot umfasst sechs interaktive Spielekisten zu sechs verschiedenen sexuell übertragbaren Infektionen und eine DVD mit einem Interview einer HIV-Positiven und ihrem Mann.In jeder Box befindet sich eine Spieleanleitung mit Hintergrundinformationen zu der jeweiligen Krankheit. Erfahrungsgemäß können in einer Spielzeit von 60 Minuten zwei bis vier Spiele gespielt werden.

1. HIV - Dominospiel  

2. Hepatitis-B - Crossboule  (ähnlich wie Boccia)

3. HPV (Humane Papillomavirus) - Kegelspiel

4. Syphilis - Puzzlespiel

5. Filzläuse - Brettspiel

6. Chlamydien - Flitzpuckspiel

Die Spiele wurden von Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Hölderlin-Schule, Asperg entworfen und gestaltet. Begleitet wurde dieses Projekt von Lehrern und dem Gesundheitsamt Ludwigsburg.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse

 

Aids-Parcours

Zeitraum: Termin nach Absprache

Jeden Tag infizieren sich in Deutschland durchschnittlich ca. acht Menschen mit dem HI-Virus. Wir haben so viele Infizierte wie noch nie.  Da Vorbeugung der einzige Schutz vor einer HIV-Infektion und einer späteren Aids-Erkrankung ist, muss weiterhin intensive Aufklärungsarbeit geleistet werden.

Der "Aids-Parcours" des Gesundheitsdezernats vermittelt ohne erhobenen Zeigefinger Informationen zur Aids-Problematik. An fünf Spielstationen können Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen über die Themen Liebe, Sexualität, Verhütung und Aids diskutieren und Ihr Wissen überprüfen.

Interessierte Schulen im Landkreis Ludwigsburg können beim Gesundheitsdezernat einen Termin für den Aids-Parcours vereinbaren.

Daten zu Ansprechpartner
AnsprechpartnerTelefonnummer
Frau Dr. TraubTel. 07141 144-41304

Peer Projekt - Let's talk about sex

Unter dem Motto „Let´s talk about sex“ werden Jugendliche als Multiplikatoren (Peers) ausgebildet. In den aufeinander aufbauenden Seminaren an drei Nachmittagen und an einem Wochenende werden den interessierten Jugendlichen ein Training zu verschiedenen Themenbereichen wie Liebe, Sexualität, Partnerschaft, Verhütung, AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten, sexuelle Orientierung, Normen und Werte in der Sexualität, Projektplanung und gruppendynamische Fragestellungen geboten.

Kostenloses Testangebot auf Chlamydien

Zeitraum: STI-Beratung (STI=sexuell übertragbare Erkrankungen) Raum E01, jeden 1. Mittwoch im Monat von 08:30 Uhr - 12.30 Uhr

Die STI-Beratungsstelle am Gesundheitsamt Ludwigsburg führt im Rahmen einer landesweiten Studie in Kooperation mit dem Landesgesundheitsamt eine Screening-Untersuchung durch zur:

Häufigkeit von Infektionen mit Chlamydien, bei Mädchen und jungen Frauen bis 25 Jahren sowie Männern von 20-29 Jahren und 40-45 Jahren

Die Chlamydieninfektion ist die häufigste bakterielle STI, die häufig ohne Symptome verläuft. Besonders junge Menschen haben ein erhöhtes Infektionsrisiko, ebenso Menschen mit wechselnden Sexualpartnern.

Die Krankenkassen bezahlen eine Chlamydien-Untersuchung seit kurzem für Frauen bis 25 Jahre einmal im Jahr und sonst meist nur bei Krankheitszeichen. Eine unentdeckte, unbehandelte Chlamydieninfektion kann zu Entzündungen im Genitalbereich und der ableitenden Harnwege oder im schlimmsten Fall zu Unfruchtbarkeit v.a. bei Frauen führen und erhöht das Risiko, sich mit anderen STI anzustecken.

Die Infektion ist gut mit Antibiotika behandelbar. Bei auffälligem Befund wird eine ausführliche Beratung über das weitere Vorgehen gewährleistet. Das Untersuchungsergebnis unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht.

Für die anonyme und kostenlose Untersuchung wird eine Urinprobe (Erststrahlurin) benötigt. 

 

AnsprechpartnerTelefonnummer
AIDS/STI-BeratungTel. 07141 144-41308

praevention(at)landkreis-ludwigsburg.de

 

 

fit4run

 

Bewegungsprojekt für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund

Das Projekt fit4run stellt ein Angebot für Jugendliche, Jungen und Mädchen (13-18 Jahre), mit und ohne Migrationshintergrund dar. Das Projekt wird vom Landkreis Ludwigsburg in Kooperation mit dem erlebnispädagogischen Team von GetCon durchgeführt. Dabei richtet es sich mit seinen theoretischen und praktischen Inhalten vor allem an Jugendhäuser, Schulen (VKL-Klassen), Vereine, Heime und andere organisierte Gruppen. Es setzt mit seinem Konzept an den Faktoren Übergewicht, Psyche und Bewegungsmangel an und fördert damit sowohl die physische als auch die psychische Gesundheit.

Ein Bestandteil des Projekts stellt das Laufen dar. Laufen bietet eine vergleichsweise einfache und kostengünstige Möglichkeit zum Sporttreiben. Ergänzt werden die Lauftreffs von theoretischen Einheiten zur Erarbeitung gesundheitsrelevanter Themen wie Rauchen, Alkohol, Ernährung, etc.. Das Projekt selbst ist für die Teilnehmer kostenfrei und auch für die oben genannten Institutionen entstehen nur geringe Kosten (Räumlichkeiten, Getränke, Duschen).

Darüber hinaus beschleunigen die Erweiterung sportlicher Interessen, sowie die gezielte Stärkung psychosozialer Ressourcen der jungen Menschen den Integrationsprozess. Die Jugendlichen können über den Sportpass der Sportkreisjugend an Vereine vermittelt werden und haben so die Chance Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.

Weitere Informationen finden Lehrer, Sozialpädagogen, Heimleiter, Gruppenleiter und Jugendbetreuer im Flyer. Gerne kömnnen Sie auch direkt mit uns  Kontakt aufnehmen:

Daten zu Ansprechpartner
AnsprechpartnerTelefonnummer
Ronja BöhringerTel. 07141 144-41342

Email: ronja.boehringer(at)landkreis-ludwigsburg.de
Mit freundlicher Unterstützung vom Sportpass der Sportkreisjugend Ludwigsburg.

 

 

Iss was?! – Projekt zur Prävention von Ess-Störungen

Zeitraum:  Jährliche Fortbildungen und Fachgespräche, Projekte in Schulklassen nach Absprache

Die Beratungsstelle für Essstörungen bei Frauen für Frauen e.V. und das Gesundheitsdezernat bieten gemeinsam Präventionsveranstaltungen zum Thema Essstörungen für Mädchen ab Klassenstufe 7 an. Die Schülerinnen erhalten Informationen über Magersucht (Anorexia nervosa), Ess-Brech-Sucht (Bulimie) und Esssucht (Binge-Eating-Disorder). Sie haben die Gelegenheit sich mit ihrem Körper, Schlanksein und Schönheitsidealen auseinanderzusetzen, ihre Körperwahrnehmung zu sensibilisieren und ein positiveres Körperbewusstsein zu entwickeln. Mehr Informationen zum Präventionsprojekt „Is(s) was?!“ finden Sie im Flyer. Zusätzlich werden Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte zum Thema Essstörung angeboten.

Weitere Informationen und Beratungsangebote zum Thema Essstörungen im Landkreis Ludwigsburg finden Sie in diesem Flyer .

 

 

Daten zu Ansprechpartner
AnsprechpartnerTelefon- und Faxnummer
Sigrid Fandi-Kurz
"Frauen für Frauen e.V."
Tel. 07141 220833
Fax 07141 220885

s.fandi-kurz(at)frauenfuerfrauen-lb.de

Ronja Böhringer   Tel. 07141 144-41342
   Fax 07141 144-59502

Ernährungs-Parcours

Zeitraum: Termin nach Absprache

Die Ernährung ist ein sehr wichtiger Bestandteil in der Entwicklung eines Kindes. Häufig werden schon in jungen Jahren erste Tendenzen zur Fehlernährung gesetzt. Aber was ist gesund? Wie viele Süßigkeiten sind gut für ein Kind? Welche Inhaltsstoffe haben verschiedene Lebensmittel? Diese und viele weitere Fragen werden beim Ernährungs-Parcours spielerisch beantwortet. An 5 Spielstationen können die Teilnehmer ihr Wissen testen. Dabei werden alle Sinne einbezogen und angeregt.

Der Parcours ist für Vorschulkinder, Schüler und Erwachsene geeignet und wird auf die jeweilige Altersstufe angepasst. Interessierte erhalten Informationen und Termine bei:

 

Daten zu Ansprechpartner
AnsprechpartnerTelefonnummer
Carola BenkertTel. 07141 144-41329

carola.benkert(at)landkreis-ludwigsburg.de

  

Mister Perfect - Doping im Freizeitsport

Im Themenheft „Doping beim Freizeit- und Breitensport“ haben das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Statistische Bundesamt im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung des Bundes verdeutlicht, dass sich ein nicht zu vernachlässigender Teil der befragten Fitnessstudiokunden zum Missbrauch von Dopingsubstanzen bekennt. Nach Umfragen wünschen sich vor allem Männer einen muskulöseren Körper.  

Mister Perfect ist ein Präventionsprojekt für junge Männer ab 14 Jahren zum Thema „leistungssteigernde Substanzen im Freizeitsport“. Es ist als Gruppenangebot durchführbar und kann als Projektkoffer mit Handbuch von Lehrerinnen/ Lehrern, Sozialpädagoginnen/ Sozialpädagogen, sowie von Jugend- und Heimerzieherinnen/ Jugend- und Heimerziehern ausgeliehen werden.  

Ziele des Projekts sind den Jugendlichen Informationen zu den Themen „leistungssteigernde Substanzen und Nahrungsergänzungsmittel im Freizeitsport“ und den gesunden Umgang mit dem eigenen Körper zu vermitteln. Außerdem soll der Entstehung einer Biggerexie (Muskelsucht) vorgebeugt werden. 

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer

Nähere Informationen bei  

 

Daten zu Ansprechpartner
AnsprechpartnerTelefonnummer
Ronja BöhringerTel. 07141 144-41342

 

brigitte.bartenstein(at)landkreis-ludwigsburg.de

Organspende

Für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse, Studentinnen und Studenten sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger  werden Unterrichtseinheiten, Aktionstage, Multiplikatoren-Fortbildungen, Filmevents etc. angeboten. Es besteht auch die Möglichkeit sich mit Transplantierten auszutauschen.

Impf-Parcours

Besteht aus vier Stationen zu folgenden Themen:

Die Gelben Seiten: Impfausweis, Grundimmunisierung, Auffrischimpfungen kennenlernen
Impfroulette: Allgemeine Impffragen anhand gespielt Roulette Nummern beantworten
Symptome-Puzzle Mix & Match: Patientenbilder von impfpräventablen Krankheiten den Namen von Krankheiten und Symptomen zuordnen
Reiselust ohne Frust: Länder aus Bildern identifizieren und reisemedizinische Fragen beantworten
Dauert 1,5 Stunden

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse, Erwachsene

Sonnenschutz-Aktion

Das Thema „Sonnenschutz und Hautkrebs“ ist nach wie vor hochaktuell. Seit Jahren bieten wir Aktionen an Freibädern mit Infostand, Sonnenmützen-Malaktionen für Kinder, Sonnen-Glücksrad, Wurfspiel, Kreuzworträtsel etc.

Auch für Kindergärten können Veranstaltungen für Kinder, Eltern und Multiplikatoren-Fortbildungen für Erzieherinnen angefordert werden.