www.wegweiser-beruf.de: Infos für Zuwanderer, ihre Unterstützer, Kitas und Schulen

Von A wie Arabisch bis T wie Türkisch

Jean Pierre Kobe und Buket Eroglu nutzen die neuen mehrsprachigen Informationsseiten auf www.wegweiser-beruf.de mit großem Interesse.
Jean Pierre Kobe und Buket Eroglu nutzen die neuen mehrsprachigen Informationsseiten auf www.wegweiser-beruf.de mit großem Interesse.

Zurzeit kommen jeden Monat rund 200 Asylbewerber und Zuwanderer im Landkreis Ludwigsburg an, darunter Kinder und Erwachsene. Viele sprechen kein Deutsch. Um ihnen den Einstieg vor Ort zu erleichtern sowie Kitas und Schulen bei ihrer Arbeit zu unterstützen, erstellt die Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg aktuell Informationsseiten in 17 Sprachen. Elf Sprachen sind bereits online. „Die mehrsprachigen Informationsseiten sollen den Zuwanderern sowie ihren ehrenamtlichen und professionellen Unterstützern den Zugang zu den ersten wichtigen Informationen erleichtern. Wir sind davon überzeugt, dass die Seiten besonders für die vielen Ehrenamtlichen, die eine so wichtige und wertvolle Arbeit leisten, eine echte Arbeitshilfe sind“, sagt Landrat Dr. Rainer Haas.

Unter www.wegweiser-beruf.de können sich Zuwanderer ohne Deutschkenntnisse und ihre Unterstützer über Deutsch-Sprachkurse, das Schulsystem, Schulabschlüsse oder die Berufswelt informieren. „Die mehrsprachigen Seiten sind zweispaltig aufgebaut. Sie zeigen den deutschen Text in der rechten Spalte und die Übersetzung in der linken Spalte. So können die Neuankömmlinge alleine oder gemeinsam mit ihren deutschsprachigen Unterstützern die Plattform studieren“, erläutert Projektleiterin Beate Jacobsen.

Zur besseren Orientierung sind die Flaggen der Herkunftsländer auf der Startseite gut sichtbar platziert. Ein Klick auf die Flagge genügt, und schon erscheint eine Übersicht über wichtige Informations- und Beratungsstellen sowie weiterführende Links.

Informiert wird der Leser zuerst über den Schulbesuch für neu zugewanderte Schüler sowie die Integrations- und Alphabetisierungskurse der Volkshochschulen und Bildungsträger im Landkreis.

Daran schließt sich das Kapitel über das Migrationszentrum der AWO und Caritas in Ludwigsburg an. Insbesondere die Angebote des Jugendmigrationszentrums werden hier vorgestellt. Die Ökumenische Fachstelle Asyl, die die Arbeitskreise Asyl im Landkreis koordiniert, mit Fortbildungsangeboten unterstützt und berät, wird im nächsten Abschnitt vorgestellt.

Das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit ist mit seinem mehrsprachigen Angebot genauso vertreten wie die Beratungsstelle YASEMIN, die junge Migrantinnen bei persönlichen Problemen berät. In Stuttgart können sich Zuwanderer an die „KAUSA Servicestelle IHK Region Stuttgart“ oder das neue Welcome Center wenden.

Wichtige mehrsprachige Internetseiten zur Berufswahl, zur Anerkennung schulischer Bildungsnachweise, ausländischer Zeugnisse oder beruflicher Qualifikationen vervollständigen die benutzerfreundlichen Informationsseiten.

Auch für Kitas und Schulen, wo viele Kinder und Schüler ohne Deutschkenntnisse momentan ankommen, bietet www.wegweiser-beruf.de neue Angebote. Zweisprachige Anmeldebögen erleichtern die erste Kontaktaufnahme mit einer Familie beziehungsweise die Anmeldung des Kindes. Zweisprachige Übersichten über das Schulsystem können zudem die Beratung zur Schulwegeplanung unterstützen.

Diese Materialien findet der Nutzer auf der Startseite unter dem Menüfeld „Schulen“. Sie können beim Bildungsbüro auch als Kopiervorlagen bestellt werden. „Zusammen mit dem neuen ehrenamtlichen Dolmetscher-Service unserer Elternmentoren in über 20 Sprachen für Kitas und Schulen sollen die mehrsprachigen Materialien pädagogische Fachkräfte und Lehrer bei ihrer Arbeit unterstützen“, sagt Markus Schmitt von der Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg.

Die Internetplattform www.wegweiser-beruf.de wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Stiftung Berufliche Bildung, der Olymp-Bezner-Stiftung, der Wiedeking Stiftung, der Wüstenrot Stiftung und des Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg.

Asylarbeitskreise, Asylbewerberheime, Ausländerämter, Bildungseinrichtungen, Bildungsträger, Kindergärten, Kommunen, Schulen und weitere Institutionen im Landkreis werden in Kürze mit einer 17-sprachigen Informationskarte auf das neue Angebot aufmerksam gemacht.

Weitere Informationen gibt es beim Bildungsbüro, Tel. 07141 144-1692, und unter www.bildungsregion-landkreis-ludwigsburg.de im Internet. 6.7.2015