Werkschau #5 im Kreishaus läuft bis 10. Januar

Reichtum der Farbe bestimmt den Ausdruck

Die Künstlerinnen und Künstler bei der Ausstellungseröffnung.
Die Künstlerinnen und Künstler bei der Ausstellungseröffnung.

Die Farbe ist das große Thema der sechs Künstlerinnen Christa Günther, Lu Häußermann, Jutta Herden, Karin Scheffold-Mokler, Erika Schock und Alix Sharma-Weigold. Sie stellen ihre Werke aus bei der Werkschau #5 mit dem Titel „[Stand]Bilder – Malerei und Objekte“ im Ludwigsburger Kreishaus. Die Ausstellung hat Finanzdezernent Albert Walter am Donnerstag, 30. November, 19 Uhr, im Foyer des Kreishauses eröffnet. Sie ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Kreishauses bis 10. Januar zu sehen. Zur Bildergalerie.

In ihrem Reichtum bestimmt der Einsatz der Farbe den Ausdruck vieler Bilder. Sowohl in kleinsten, grafisch gestalteten Formaten als auch auf Quadratmetern malerisch bearbeiteter Leinwand erscheint eine exquisite Skala von Farbtönen oder ein Farbgemisch wechselnder, von warm bis kalt gefühlter Emotion. Sowohl in landschaftlichen, figürlichen und architektonischen Themen als auch im Spiel und Experiment freier Gestaltungen drückt sich der individuelle Umgang der Künstlerinnen mit Pinseln, Stiften, Markern, diversen Farbmaterialien oder Tusche aus. Insgesamt wird die Farbe der ausgestellten Arbeiten nie in einem abbildenden Sinne, sondern immer in einem teils malerischen, teils grafischen interpretierenden Sinn verwendet.

Hans Knolls Objektplastik kontrastiert die Präsentation der zweidimensionalen Werke der Malerinnen und der Zeichnerin auf verschiedenen Ebenen. Seine Standbilder bestehen aus farbigen Blechen, wie Messing, Kupfer, Zink oder Edelstahl. Die Farbverläufe der matt schimmernden Metalle haben zwar Anteil am Ausdruck der Plastiken, jedoch konzentriert sich der Künstler in seiner Aussage auf eine klare Geometrie der Form. Mehrere der sich flächenhaft in den Raum ausdehnenden Figuren verweisen auf die antike Welt der griechischen Mythologie.

Die Ausstellung ist im Landratsamts Ludwigsburg, Hindenburgstraße 40, zu sehen. Zur Eröffnung am Donnerstag, 30. November, im Foyer des Landratsamts, waren alle Kunstinteressierten herzlich willkommen. Finanzdezernent Albert Walter eröffnete die Ausstellung. Das Duo „BitterGreen“ übernahm den musikalischen Teil der Eröffnung. Die Künstlerin und Kunstvermittlerin Sabine Schäfer-Gold führte in die Ausstellung ein. Ein Kunstrundgang mit Künstlern fand am Mittwoch, 6. Dezember,  statt. 1.12.2017