Unterzeichnung der Fachkräfteallianz im Landkreis Ludwigsburg

Gemeinsames und abgestimmtes Vorgehen aller Bündnispartner ist nötig, um dem zunehmenden Fachkräftemangel zu begegnen

Die Vertreter der beteiligten Partner bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. Vordere Reihe von links: Andreas Moser (Berufliche Schulen des Landkreises), Jochen Haller (IHK Region Stuttgart – Bezirkskammer Ludwigsburg), Landrat Dr. Rainer Haas, Dr. Sabine Stützle-Leinmüller (Wirtschaftsförderung Region Stuttgart), Gabriele Traub (Staatliches Schulamt Ludwigsburg). Hintere Reihe von links: Stefano Purificato (DGB Kreisverband Ludwigsburg), Heiner Pfrommer (Sozialdezernat des Landratsamtes), Martin Scheel (Agentur für Arbeit Ludwigsburg), Albrecht Lang (Kreishandwerkerschaft Ludwigsburg), Thomas Class (Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände), Markus Schmitt (Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg).
Die Vertreter der beteiligten Partner bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. Vordere Reihe von links: Andreas Moser (Berufliche Schulen des Landkreises), Jochen Haller (IHK Region Stuttgart – Bezirkskammer Ludwigsburg), Landrat Dr. Rainer Haas, Dr. Sabine Stützle-Leinmüller (Wirtschaftsförderung Region Stuttgart), Gabriele Traub (Staatliches Schulamt Ludwigsburg). Hintere Reihe von links: Stefano Purificato (DGB Kreisverband Ludwigsburg), Heiner Pfrommer (Sozialdezernat des Landratsamtes), Martin Scheel (Agentur für Arbeit Ludwigsburg), Albrecht Lang (Kreishandwerkerschaft Ludwigsburg), Thomas Class (Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände), Markus Schmitt (Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg).

Nach einer konstruktiven Vorbereitungsphase haben am Freitag elf Bündnispartner die neue Fachkräfteallianz für den Landkreis Ludwigsburg unterzeichnet. Dies fand im Rahmen der Berufsinformationstage an der Oscar-Walcker-Schule statt. Die Projektpartner möchten durch koordinierte Beiträge und zielgerichtete Projekte die Fachkräftesicherung im Landkreis Ludwigsburg voranbringen. Dies soll beispielsweise durch Veranstaltungen, Infobörsen oder Ausbildungspatenschaften erreicht werden. Die Fachkräfteallianz möchte die verschiedenen Initiativen der jeweiligen Akteure im Arbeits- und Bildungssektor des Landkreises nach dem Vorbild der bereits bestehenden Allianzen auf Regional- und Landesebene bündeln. Die Bündnispartner sind sich einig, dass „nur durch ein gemeinsames und koordiniertes Vorgehen, Abstimmen und Entwickeln von Projekten der Fachkräftebedarf im Landkreis Ludwigsburg nachhaltig gesichert und so die starke Wirtschaft aufrecht erhalten werden kann“.

Nachdem es Anfang dieses Jahres bereits eine erste gemeinsame Veranstaltung der Projektpartner gab, wurde nun die Fachkräfteallianz Landkreis Ludwigsburg unterzeichnet. Da gut ausgebildete Fachkräfte zu den wichtigsten Standortfaktoren gehören, die es auch für die Zukunft zu sichern gilt, wurde das neue Netzwerk gegründet. Es soll bereits bestehende Angebote in diesem Bereich koordinieren und neue Maßnahmen initiieren.

Durch den demografischen Wandel wird der Fachkräftemangel zu einem anhaltenden Problem, dem sich das neue Bündnis nun frühzeitig widmen möchte, auch wenn die Auswirkungen im Landkreis Ludwigsburg momentan noch weniger spürbar sind als in anderen Teilen Baden-Württembergs oder Deutschlands. Da der Fachkräftemangel jedoch in einigen Bereichen, besonders in den Pflegeberufen, auch hier bereits deutlich wird, dürfe man keine Zeit mehr verlieren, sind sich die Bündnispartner sicher. Auf Regional- und Landesebene gibt es bereits solche Initiativen. In Anlehnung daran wurde nun auch auf Landkreisebene ein solches Netzwerk gegründet. Die Aktivitäten auf lokaler Ebene sollen dabei in die bereits bestehenden Projekte auf Landes- und Regionsebene eingebunden werden.

An der Fachkräfteallianz im Landkreis Ludwigsburg sind folgende Projektpartner als Gründungsmitglieder beteiligt: Landkreis Ludwigsburg, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, Jobcenter Landkreis Ludwigsburg, Agentur für Arbeit Ludwigsburg, IHK Region Stuttgart – Bezirkskammer Ludwigsburg, Arbeitgeber Baden-Württemberg, DGB – Kreisverband Ludwigsburg, Kreishandwerkerschaft Landkreis Ludwigsburg, Staatliches Schulamt Ludwigsburg, Berufliche Schulen des Landkreises Ludwigsburg und Bildungsregion Landkreis Ludwigsburg.

Handlungsschwerpunkte des neuen Fachkräftebündnisses sind der Übergang von der Schule in den Beruf, die Ausschöpfung inländischer Fachkräftepotenziale, die Wettbewerbsfähigkeit auf dem europäischen Arbeitsmarkt sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. 28.11.2014