Ungarische Schülergruppe zu Gast im Kreishaus

Fachbereichsleiterin Schönau: „Solche lebendigen Schulpartnerschaften tragen besonders zum Zusammenwachsen Europas bei“

Eine ungarische Schülergruppe aus Budapest hat Fachbereichsleiterin Cynthia Schönau kürzlich im Kreishaus begrüßt. Sie hieß die Besucher auch im Namen von Landrat Dr. Rainer Haas herzlich willkommen, stellte den Landkreis Ludwigsburg und die Aufgaben der Kreisverwaltung vor und sprach über die Bedeutung von Schüleraustauschen.

 

„Unsere Carl-Schaefer-Schule unterhält seit bald 30 Jahren eine Schulpartnerschaft mit dem Corvin-Mátyás-Gymnasium in Budapest. Solche lebendigen Kontakte tragen besonders zum Zusammenwachsen Europas bei“ stellte sie erfreut fest. „Der Landkreis Ludwigsburg hat ebenfalls schon lange einen Bezug zu Ungarn: Er ist seit 1992 mit dem Komitat Pest, der Provinz rund um die Hauptstadt Budapest, befreundet“, sagte sie. Am diesjährigen Austausch nehmen 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrkräfte teil. Die begleitende Lehrerin bedankte sich für den Empfang im Kreishaus und betonte ebenfalls, dass es sich mit einem Austausch zwischen zwei Ländern genauso verhalte wie mit zwei befreundeten Menschen: Je näher man sich kenne, desto besser verstehe man sich.

Das Corvin-Mátyás-Gymnasium umfasst sowohl ein allgemeinbildendes als auch ein berufliches Gymnasium. Die Kontakte mit der Carl-Schaefer-Schule bestehen seit 1990, seit 1994 finden regelmäßige Schüleraustausche statt. Auf dem Programm des diesjährigen Austausches standen neben dem Besuch im Landratsamt und Terminen an der Schule auch ein Besuch des Ludwigsburger Schlosses, des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart und des Straßenmusik-Festivals in Ludwigsburg. 17.5.2018

Fachbereichsleiterin Cynthia Schönau (ganz rechts) mit der ungarischen Schülergruppe und deren Lehrern.
Fachbereichsleiterin Cynthia Schönau (ganz rechts) mit der ungarischen Schülergruppe und deren Lehrern.