Spätlingsmarkt von 5. bis 10. November im Kreishaus Ludwigsburg

Ein Fest der Regionalität und Nachhaltigkeit

Ganz im Zeichen des ungarischen Partnerlandkreises Pest wird in diesem Jahr der Markt am Montag, 5. November, um 18.30 Uhr mit ungarischer Folklore-Musik eröffnet. Zu Gast ist Jósef Terék, der mit seinem „Tárogató“, ein Instrument ähnlich einer Klarinette, die Eröffnungsfeier musikalisch untermalt. Das Angebot des Spätlingsmarkts im Kreishaus Ludwigsburg ist in seiner 22. Auflage wieder bunt und vielseitig: Es geht um die Wurst, es geht ums Ei, das Bienensterben wird diskutiert, es gibt ein Tasting von landkreiseigenem Gin und Whisky, feine Obstbrände, die bei der Obstbrandprämierung prämiert werden. Landrat Dr. Rainer Haas zeichnet die besten Brände aus Streuobst und Trester am Donnerstag, 8. November mit Urkunden aus. Weingenießer kennen die hervorragenden Gewächse der 13 Weingüter, die auf dem Spätlingsmarkt ihre Weine, teilweise von Steillagen, anbieten. Die Hüttenwirtin der Ludwigsburger Hütte des Deutschen Alpen Vereins bereitet am Montag und Dienstag Spinatknödel aus dem Pitztal zu. Der Dienstag, 6. November, steht ganz im Zeichen der Artenvielfalt. Von 14 Uhr an gibt es Vorträge, eine Vorführung des Films „Ausgebrummt – Insektensterben in Deutschland“ und danach eine Podiumsdiskussion zu den Themen. Bereits um 11 Uhr gewährt Expertin Angela Hering im Atrium des ersten Erweiterungsbaus einen Einblick in die Kunst des „MealPrep“ – ein neuer Trend hin zum Selberkochen leckerer, nahrhafter Mahlzeiten. Krönender Abschluss des Thementages auf dem Spätlingsmarkt ist ab 17 Uhr im Großen Saal des Kreishauses erstmals die Auszeichnung der Preisträger der Ackerwildkraut-Meisterschaft durch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie Dr. André Baumann vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Mit der Ackerwildkraut-Meisterschaft möchten die Ministerien die Leistungen von Landwirten honorieren, die wildkrautreiche Äcker bewirtschaften und so zum Erhalt einer artenreichen Feldflur beitragen.

Beim Familientag am Mittwoch bringt der Schulbauernhof Korntal einen kleinen Streichelzoo vor den Haupteingang des Kreishauses. Im Angebot sind Workshops und Spiele für Kinder und Erwachsene rund um das Thema Tiere auf dem Bauernhof, außerdem gib es frischen Apfelsaft vor Ort gepresst ab 14 Uhr, im Atrium des Neubaus berichten die Kräuterpädagoginnen Wissenswertes über Kräutertees. Der erste Fleischsommelier im Landkreis Ludwigsburg, Metzgermeister Bernd Tafelmaier, weiht um 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr Fleischliebhaber in die Kunst des Grillens und verschiedenster Garmethoden ein. Dabei darf natürlich auch probiert werden. Ebenfalls am Mittwoch gibt es ein Whisky- & Gin-Tasting mit Tobias und Wolfgang Fessler von der Fesslermühle in Sersheim, ab 16 Uhr im Großen Saal.

Der Donnerstag, 8. November, steht der Spätlingsmarkt ganz im Zeichen des Hühnereis. Das Ernährungszentrum Mittlerer Neckar bietet Vorträge und gibt Tipps zur gesunden Ernährung: „Sind Bio-Eier die besseren Eier?“, um 11 Uhr, mit René Roux, Raum 238, im Kreishaus. „Wie lassen sich aus Pfannkuchen vollwertige, herzhafte Mahlzeiten zaubern?“, um 12 und 16 Uhr im Atrium/Neubau. Um 14 Uhr, Raum 238, im Kreishaus „Das Ei hat‘s in sich: Wie sieht es mit dem Nährstoffgehalt von Eiern aus?“. Ebenso informieren bei der öffentlichen Wurstqualitätsprüfung Innungsmeister Herbst und Tafelmaier von der Fleischerinnung Ludwigsburg im Großen Saal über das Besondere an regionaler Wurst und der Kunst des Fleischerhandwerks – Verkostung inklusive! Eine echte Premiere gibt es dann um 17 Uhr: Landrat Dr. Rainer Haas wird gemeinsam mit den Besuchern den allerersten Landkreis-Cidre verkosten. Rund vier Tonnen Streuobst-Äpfel wurden im Sommer in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Kleinsachsenheim von Sachsenheimer Streuobstwiesen geerntet und von der Fruchtsaftkelterei Schütz in Mundelsheim zu einem herrlich spritzigen Cidre vergoren. Das Projekt soll helfen, den Wert der hiesigen Äpfel zu steigern.

Am Freitag, 9. November 2018, um 11 Uhr, werden im Atrium des Neubaus Aufstriche und Energiekugeln für die Ausdauer fürs Büro und Zuhause zubereitet. Eine Honigverkostung aus dem Blühenden Barock Ludwigsburg um 13 Uhr rundet das Programm im Atrium ab. Drechsel-, Flechtkunst und Töpferei werden im Atrium des Neubaus vorgeführt. Bei der beliebten Weinprobe am Freitag ab 15 Uhr mit Weinerlebnisführer Dieter Schedy und süßen Törtchen der jungen Konditormeisterin, Jenny Dieterich aus Bietigheim-Bissingen, salzigem Gebäck der Dinkelbäckerei Kleine und hervorragenden Weinen werden Leckereien mit amüsanten Anekdoten verbunden.

Während des ganzen Marktes gelten die neuen, verlängerten Öffnungszeiten. Am Montag, 5. November, ist der Markt von 13 bis 21 Uhr geöffnet, am Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 9 bis 18 Uhr sowie am langen Donnerstag von 9 bis 20 Uhr (Weinstraße bis 21 Uhr). Zum Ausklang steht der Markt auch am Samstag, 10. November, von 9 bis 14 Uhr für die Besucher offen. 29.10./6.11.2018