Neues Programmheft „Tapetenwechsel“ der Schiller-Volkshochschule fürs Herbstsemester erschienen

Landrat Dr. Haas: „Viele Themen und Angebote widmen sich den aktuellen Ansprüchen und Veränderungen in unserer Gesellschaft“

Das Titelblatt des neuen Programmhefts der Schiller-Volkshochschule.
Das Titelblatt des neuen Programmhefts der Schiller-Volkshochschule.

Das neue Programmheft für das Herbstsemester hat die Schiller-Volkshochschule (vhs) des Landkreises im Juli herausgebracht, noch vor dem Start in die Sommerferien. Das Heft trägt den Titel „Tapetenwechsel“. Es liegt in Rathäusern, Buchhandlungen, Banken und Sparkassen aus. Der Start des neuen Semesters mit 1.700 Kursen, Vorträgen und Exkursionen ist am 21. September.

Das neue Programmheft erscheint in neuem Design, daher der Titel „Tapetenwechsel“. Es ist lebhafter und bunter, es ist übersichtlicher nach den Bereichen Gesellschaft, Führungen, Kultur, Gesundheit, Sprachen, Beruf/EDV und junge vhs strukturiert. So sind die jeweiligen Veranstaltungen zielgerichtet und treffsicher auffindbar. Außerdem sind die Veranstaltungen in 36 Städten und Gemeinden des Landkreises in Kurzdarstellung enthalten.

„Viele Themen und Angebote unserer Schiller-Volkshochschule widmen sich den aktuellen Ansprüchen und Veränderungen in unserer Gesellschaft“, stellt Landrat Dr. Rainer Haas fest. So spricht in der Semesterauftaktveranstaltung Ulrich Kienzle zum Thema „1001 Nacht – Mein Versuch, die Araber zu verstehen“. Die zweitägigen Akademietage in Bietigheim-Bissingen befassen sich mit der Frage „Die Weltordnung im Umbruch?“ Der Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Europaabgeordneter aus Gerlingen, Rainer Wieland, beantwortet die Frage „Was bringt uns die Europäische Union?“ auf der „Politik.live“-Studienfahrt zum Europäischen Parlament nach Straßburg.

Eine dreitägige Studienreise nach Genf führt zur UNO und zum CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung. Weitere Studienreisen führen nach Polen und in den Oman.

Drei neue Bildungswerkstätten gibt es – ein Angebot für aktive Menschen ab der Lebensmitte, die lernend „im Fluss“ bleiben möchten.

Wieder dabei im vhs-Programm sind zahlreiche länderkundliche Vorträge, heimat- und naturkundliche sowie kulturelle Führungen und Veranstaltungen rund um Stuttgart und in die Region.

Im Herbstsemester werden im Kreishaus die zwei Kunstausstellungen „Bilanx“ und „pro arte – Farbe bekennen“ eröffnet. Eine Kunststudienfahrt führt im November zu den Winterthurer Kunstsammlungen von Oskar Reinhart.

Zahlreiche Kurse im kulturellen Bereich reichen von Literatur, über Musizieren bis hin zum Zeichnen, Malen sowie plastischen und textilen Gestalten. Nicht nur Fotografieren, sondern auch der Umgang mit Filmkamera und Bildbearbeitungsprogrammen kann erlernt werden.

Im Gesundheitsbereich finden wieder zahlreiche Fachvorträge in Zusammenarbeit der AOK und der Kassenärzlichen Vereinigung Baden-Württemberg statt. Neue Kurse im Entspannungs- und Gymnastikbereich erweitern das Angebot der Schiller-Volkshochschule. Der Ernährungsbereich bietet sowohl Grundkochkurse, als auch vegetarische, vegane, gluten-, laktosefreie und ayurvedische Küche an. Saisonales Kochen und Backen, insbesondere vor der Weihnachtszeit, hat traditionellen Charakter.

Im Oktober finden die Französischen Wochen in der Region Stuttgart statt. Die Schiller-Volkshochschule bietet dazu eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit der Stadt Bietigheim-Bissingen, mit Stadtspaziergang, musikalischer Lesung, Erzähl- und Filmabenden an.

In diesem Semester werden auch wieder Sprachkurse auf mehreren Niveaustufen angeboten. Neben Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch bereichern auch seltener erlernte Sprachen, wie Chinesisch, Hebräisch, Japanisch, Schwedisch und Vietnamesisch, das Programm.

Seit Juli 2015 ist das Bildungszeitgesetz in Baden-Württemberg in Kraft getreten. Die Schiller-vhs ist anerkannte Bildungseinrichtung. Zum Bildungszeitgesetz bietet sie Ende September eine Infoveranstaltung für Firmen und Arbeitnehmer an. Bei vielen Kursen in der beruflichen Weiterbildung (EDV, kaufmännische Praxis, Wirtschaftsenglisch) haben Teilnehmende die Möglichkeit, staatliche Förderung in Anspruch zu nehmen.

Auch die Homepage der Schiller-Volkshochschule www.schiller-vhs.de wurde überarbeitet: Eine neue, frische Optik sowie eine übersichtliche Struktur und benutzerfreundliche Oberfläche erleichtern Handhabung, Recherche und Veranstaltungsbuchung. Außerdem wird eine fehlerfreie Darstellung auf mobilen Geräten ermöglicht.

Weitergehende Informationen zu allen Kursen der Schiller-Volkshochschule gibt es auf der Homepage, im Programmheft oder persönlich bei den Mitarbeitenden der Schiller-vhs. Anmelden kann man sich im Internet unter www.schiller-vhs.de, per E-Mail info@schiller-vhs.de, über Telefon 07141 144-1666, schriftlich mit Anmeldekarte oder per Fax 07141 144-1677.

Die Schiller-vhs ist vom 3. bis 14. August telefonisch nicht erreichbar. Anmeldungen sind in dieser Zeit nur schriftlich oder per Homepage oder E-Mail möglich. 24.07.2015