Neue Schulkunst-Ausstellung im Kreishaus bis 26. März

Es geht um die Farbe und das Licht

Jürgen Schmiedel, Leiter der Schiller-Volkshochschule des Landkreises, begrüßte die Besucher der Ausstellungseröffnung

Mit Farbe und Licht beschäftigt sich im Landratsamt die neue Schulkunst-Ausstellung des Staatlichen Schulamts Ludwigsburg. Die Schau in der Reihe „Kunst im Kreishaus“ wurde am 24. Februar eröffnet und ist bis zum 26. März zu sehen. Es beteiligen sich 24 Schulen aus dem Landkreis Ludwigsburg. Das Schulkunst-Programm des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport ist seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil der kulturellen Bildung und Erziehung in Baden-Württemberg und fördert die Bildende Kunst in Schulen landesweit.

Seit Jahrhunderten beschäftigen sich Künstler und Wissenschaftler mit den Erscheinungen und der Darstellung des Lichts. Sowohl in der Malerei als auch in der Optik stand die Erforschung und Darstellung des Lichts im Mittelpunkt. Bis heute beschäftigen sich Künstler mit den Phänomenen des Lichts. Einige Maler versuchen sich an seiner Darstellung, um Realität im Bild zu erschaffen.

Kunstwerke, wie Installationen oder Performances, die realen Raum und Licht zum Thema haben, sind seit der internationalen Kunstbewegung "Fluxus" weithin bekannt. Im Mittelpunkt vieler Arbeiten steht oft die Wechselwirkung von Farbe und Licht: Farbe kann Licht und Temperatur suggerieren und Licht kann wiederum die Wirkung von Farbe verändern. Farbiges Licht kann Räume anders erscheinen lassen, Stimmungen erzeugen und sogar die Zeit- und Raumerfahrung erweitern.

Die Erfahrung der Wechselwirkung zwischen dem Material Farbe und dem Phänomen Licht ist auch für Schüler aller Altersstufen von großem Interesse. Das neue Thema des Schulkunst-Programms nimmt nicht nur auf das Fach Bildende Kunst, sondern auch auf die Bereiche Theater, Fotografie und Film Einfluss. So ist zur Ausstellungseröffnung auch die Aufführung eines Schattenspiels geplant. Schülerinnen und Schüler von 24 Schulen im Landkreis haben in allen künstlerischen Bereichen spielerisch geforscht und ihr erworbenes Wissen umgesetzt. Die einfallsreichen, vielfältigen Kunstwerke und Gestaltungen sind nun im Ludwigsburger Kreishaus zu bewundern.

Zur Ausstellungseröffnung am Montag, 24. Februar, 18 Uhr, waren alle Kunstinteressierten, besonders aber auch Schülerinnen und Schüler, herzlich willkommen. Jürgen Schmiedel, Leiter der Schiller-Volkshochschule des Landkreises, begrüßte die Gäste, Schulamtsdirektorin Lieselotte Seemüller sprach ein Grußwort. Die Einführung hielt Oberstudienrätin Beate Wieland, Referentin für Bildende Kunst am Landesministerium für Kultus, Jugend und Sport. Die Big-Band "Joe Wolf Gang" des Goethe-Gymnasiums Ludwigsburg unter der Leitung von Jörg Lemberg übernahm die musikalische Umrahmung der Eröffnung.

Die 28. Regionale Schulkunst-Ausstellung ist im Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstraße 40, auf den Ebenen 4 bis 9 zu sehen. Sie ist, ausgenommen aller Feiertage, montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Zur Bildergalerie. 25.2.2014