Milchviehbetrieb erhält Hofschild „Lernort Bauernhof“

Milchviehbetrieb erhält Hofschild „Lernort Bauernhof“ – Schulklassen können zertifizierte Landwirtschaftliche Betriebe besuchen

Es spricht sich herum, dass es eine gute Sache ist, einen „Lernort Bauernhof“-Betrieb als Ziel zu wählen: Immer mehr Schulklassen besuchen einen zertifizierten Landwirtschaftlichen Betrieb – sei es nur für zwei Stunden oder für ein Projekt mit drei Betriebsbesuchen im Jahr. Das Tun und Mitmachen steht dabei im Vordergrund.

 

Das Besondere an diesen Betrieben ist das pädagogische Konzept, mit denen Schüler und Lehrer zu landwirtschaftlichen Themen und Arbeiten direkt im Betrieb praktische Erfahrung sammeln und am Objekt lernen. Meist wird dies mit Lernstationen und Sinneserlebnissen vertieft. Aber auch den Verbrauchergruppen wird bei diesen Hofbesuchen der Weg der Lebensmittel vom Erzeuger bis zum Teller nahe gebracht. Seit neuestem gibt es im Landkreis Ludwigsburg zum Beispiel eine digitale Erkundungstour auf dem Milchviehbetrieb von Kerstin und Jan Blumhardt in Remseck: Landwirtschaftliche Erzeugung soll durch moderne Kommunikationstechnik spielerisch vermittelt werden.

 

Das Ernährungszentrum Mittlerer Neckar beim Landratsamt Ludwigsburg betreut mittlerweile 20 zertifizierte Betriebe. Finanziell werden die „Lernort Bauernhof“-Betriebe vom Landkreis Ludwigsburg unterstützt. Der Bauernverband Ludwigsburg-Heilbronn stellt als Kooperationspartner des Projekts „Lernort Bauernhof“ Geld für die Hofschilder zur Verfügung.

 

Weitere Informationen erhalten Interessenten beim Ernährungszentrum Mittlerer Neckar, Landratsamt Ludwigsburg, Tel. 07141 144-2701 (Ansprechpartnerin dort ist Birgit Grohmann), oder unter www.lob-bw.de im Internet. 25.4.2018