Landrat Dr. Rainer Haas empfängt italienischen Generalkonsul zum Antrittsbesuch

Über deutsch-italienische Berührungspunkte gesprochen

Landrat Dr. Rainer Haas (rechts) und der italienische Generalkonsul Massimo Darchini.
Landrat Dr. Rainer Haas (rechts) und der italienische Generalkonsul Massimo Darchini.

Zum Antrittsbesuch war der italienische Generalkonsul Massimo Darchini dieser Tage bei Landrat Dr. Rainer Haas. Nach beruflichen Stationen in Rom, Colombo, Nürnberg und Berlin vertritt Darchini seit Februar dieses Jahres sein Land diplomatisch in Stuttgart und ist zuständig für mehr als 180.000 italienische Staatsangehörige in Baden-Württemberg, davon fast 14.000 in Stuttgart. Haas und Darchini sprachen über deutsch-italienische Berührungspunkte.

Dazu zählt zum Beispiel die kulturelle und städtepartnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Provinz Bergamo. Der Landkreis Ludwigsburg ist mir ihr durch eine 15-jährige Freundschaft verbunden. Im Übrigen sprachen Haas und Darchini über die Intensivierung der deutsch-italienischen Zusammenarbeit. Über die Ebene der „Vier Motoren für Europa“, zu denen Baden-Württemberg und die Lombardei gehören, waren auch die Zusammenarbeit zwischen dem Land Baden-Württemberg und der Region Lombardei sowie europäische Themen des CEMR (Council of European Municipalities and Regions, Rat der Gemeinden und Regionen Europas) Inhalte des Gesprächs. 19.9.2017