Landrat Dr. Rainer Haas begrüßt Schüler der Anne-Frank-Schule Sasa im Kreishaus

„Solche Austausche zwischen Jugendlichen aus Israel und Deutschland sind von unschätzbarem Wert“

Landrat Dr. Rainer Haas mit der deutsch-israelischen Schülergruppe.
Landrat Dr. Rainer Haas mit der deutsch-israelischen Schülergruppe.

Der Austausch zwischen der Robert-Franck-Schule Ludwigsburg (RFS) und der Anne-Frank-Schule Sasa in der Landkreis-Partnerregion Oberes Galiläa in Galiläa besteht seit vielen Jahren. Nun sind wieder 14 israelische Schülerinnen und Schüler mit ihren beiden Begleitlehrern für zehn Tage zu Besuch im Landkreis Ludwigsburg. Am Mittwochvormittag begrüßte Landrat Dr. Rainer Haas die deutsch-israelische Gruppe im Kreishaus und sagte: „Solche Austausche zwischen Jugendlichen aus Israel und Deutschland sind von unschätzbaren Wert, weil sie helfen, sich kennenzulernen und voneinander zu lernen. So können viele kleine Brücken und Freundschaften entstehen.“

Der Chef der Kreisverwaltung fuhr fort: „Dass der Austausch zwischen den beiden Schulen so intensiv gepflegt wird, freut mich sehr.“ Er erinnerte daran, dass die Beziehungen des Landkreises Ludwigsburg zur Partnerregion Oberes Galiläa seit mehr als 30 Jahren bestehen und erst Anfang des Monats eine Delegation aus dem Oberen Galiläa mit Landrat Giora Salz und Dr. Salman Zarka, Direktor des ZIV Medical Centers Zefat, an der Spitze zu Besuch war, um die Ausweitung der Partnerschaft auf den Gesundheitsbereich mit einer Kooperationsvereinbarung zu besiegeln.

Die Anne-Frank-Schule Sasa und die Robert-Franck-Schule Ludwigsburg pflegen seit 1995 freundschaftliche Beziehungen. Auf dem Programm der Gruppe stehen dieses Mal unter anderem ein Besuch des Pädagogisch-Kulturellen Centrums Freudental (PKC) und der Gedenkstätte Grafeneck bei Gomadingen (Landkreis Reutlingen) sowie eine Reise nach Berlin mit Besuch des Checkpoints Charlie und der Gedenkstätte am Bahnhof Grunewald, die an die Deportation jüdischer Bürgerinnen und Bürger in die Vernichtungslager des nationalsozialistischen Staates erinnert. 16.7.2015