Landrat Dr. Rainer Haas begrüßt neue Auszubildende:

„Sie werden das Landratsamt in Zukunft mitprägen“

Landrat Dr. Rainer Haas (1. von rechts) und Ina Stiefelhagen (2. von rechts), stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Zentrale Steuerung und Verwaltung, mit den Auszubildenden und einem Ausbildungsleiter.
Landrat Dr. Rainer Haas (1. von rechts) und Ina Stiefelhagen (2. von rechts), stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Zentrale Steuerung und Verwaltung, mit den Auszubildenden und einem Ausbildungsleiter.

Die neuen Auszubildenden des Landratsamts hat Landrat Dr. Rainer Haas am Mittwochvormittag im Kreishaus begrüßt. Es handelt sich um insgesamt 14 Auszubildende, die dieses Jahr mit ihrer Ausbildung anfangen oder bereits angefangen haben. „Es ist sehr wichtig, dass qualifizierte junge Leute bei uns beginnen, die die Nachfolge von Kolleginnen und Kollegen antreten, die in den Ruhestand treten“, sagte der Chef der Kreisverwaltung.

Er fuhr fort: „Sie werden das Landratsamt in Zukunft mitprägen. Dies sollten Sie bitte auf positive Weise tun: Wir sind freundlich, sachlich und machen klare Aussagen. Das Landratsamt hat viele direkte Kontakte mit den Bürgerinnen und Bürgern – so, wie wir uns verhalten, ist das Bild des Landratsamts in der Öffentlichkeit.“ Zum Schluss wünschte Landrat Haas den Auszubildenden „viel Spaß und Erfolg bei Ihrer Ausbildung“.

Die 14 neuen Auszubildenden absolvieren eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte, als Beamtin im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, als Vermessungstechnikerin und Vermessungstechniker, als Beamter im gehobenen vermessungstechnischen Verwaltungsdienst, als Trainee im gehobenen forsttechnischen Verwaltungsdienst sowie als Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in den Fachrichtungen Sozialpädagogik und Öffentliches Bauingenieurwesen. Insgesamt hat das Landratsamt zurzeit 39 Auszubildende. 8.9.2017