Landrat Dr. Haas begrüßt 50 Schülerinnen und Schüler der internationalen Klassen des FSG

„Wie Sie ist der Landkreis Ludwigsburg international verknüpft“

Landrat Dr. Rainer Haas mit den Schülerinnen und Schülern der Internationalen Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach.
Landrat Dr. Rainer Haas mit den Schülerinnen und Schülern der Internationalen Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach.

Rund 50 Schülerinnen und Schüler aus China, den USA, Costa Rica, Ungarn, Syrien, Litauen, Argentinien, Italien, Bulgarien, Montenegro, Serbien und weiteren Ländern hat Landrat Dr. Rainer Haas am Mittwochvormittag im Kreishaus begrüßt. Sie besuchen die Internationalen Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach (FSG). „Wie Sie ist der Landkreis Ludwigsburg ebenfalls international verknüpft – er hat Partner und Freunde in China, Israel, Ungarn und Italien“, sagte Landrat Haas zu den Besuchern. Mit Blick auf die internationalen Klassen sagte er: „Die Welt wird durch die Digitalisierung und die zahlreichen Flugmöglichkeiten immer kleiner. Da ist es gut, sich kennenzulernen und mehrere Sprachen zu beherrschen.“ Den Landkreis Ludwigsburg stellte er als ein Zentrum der Autoindustrie sowie der deutschen Literatur und Sprache vor.

Nach der Begrüßung trugen sich die Schülerinnen und Schüler in das Gästebuch des Landkreises ein. Außerdem sahen sie einen Film über den Landkreis und aßen in der Kantine des Landratsamts zu Mittag. Die Internationalen Begegnungsklassen wurden erstmals im Schuljahr 2003/2004 angeboten und sind inzwischen eine feste Größe in der Ausrichtung des FSG. Es handelt sich um Klassen der 10. Jahrgangsstufe, die zu etwa einem Drittel von internationalen Schülern besucht werden. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Die Einrichtung soll den Schülern Gelegenheit geben, sich unmittelbar mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen, und so im Alltag interkulturelle Kompetenz fördern. 23.9.2016