Kreisrat Dr. Eckart Bohn für zwei Jahre zum ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten für den Landkreis Ludwigsburg bestellt

Dr. Eckart Bohn
Dr. Eckart Bohn

Zum ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten für den Landkreis Ludwigsburg hat der Kreistag am Freitag in nichtöffentlicher Sitzung Kreisrat Dr. Eckart Bohn für zwei Jahre bestellt. Er übernimmt die Aufgabe am 1. Januar 2016. Der Behindertenbeauftragte berät den Landkreis sowie die Städte und Gemeinden im Landkreis bei der Politikgestaltung für Menschen mit Behinderung. Dabei arbeitet er mit der jeweiligen Verwaltung zusammen. Der Behindertenbeauftragte soll die Sensibilisierung für die Belange der Menschen mit Behinderung in den Behörden vor Ort stärken und als Ombuds- und Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige tätig werden. Er ist unabhängig und weisungsungebunden.

Der 72-jährige Bohn war von 1979 bis 1989 beim Landesarbeitsamt Baden-Württemberg tätig. Dort war er unter anderem sechs Jahre Referent im Referat Rehabilitation und damit zuständig für den flächendeckender Aufbau und die Investitionsförderung der Werkstätten für Behinderte in Baden-Württemberg sowie für die Arbeitsvermittlung von Schwerbehinderten. Von 1989 bis 2005 leitete er das Amt für Pflegesatzwesen, Sozialplanung, Investitionsförderung sozialer, stationärer Einrichtungen in der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe im Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern (LWV), von 2005 bis 2009 die Sozialplanung und öffentliche Investitionsförderung beim Kommunalverband Jugend und Soziales (KVJS) als Nachfolgeorganisation des LWV in ganz Baden-Württemberg. Dem Kreistag gehört Bohn seit 2010 an. Insgesamt 33 Jahre lang, bis 2014, war Bohn Mitglied im Ludwigsburger Gemeinderat, davon 25 Jahre Vorsitzender der SPD-Gemeinderatsfraktion. Das neue Landes-Behindertengleichstellungsgesetz verpflichtet Stadt- und Landkreise, kommunale Behindertenbeauftragte zu bestellen. In den einzelnen Kreisgemeinden können zusätzliche kommunale Behindertenbeauftragte bestellt werden. 11.12.2015