J1-Projekt: Poster bekommt Preis beim Ärztekongress in Rostock

Gut geworben für die Jugendgesundheitsuntersuchung

Das prämierte Plakat.
Das prämierte Plakat.

Den dritten Preis gewonnen hat das Poster des Landratsamt-Gesundheitsdezernats und der kreiseigenen Robert-Franck-Schule beim 65. Wissenschaftlichen Kongresses der Bundesverbände der Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Es war der einzige Preis, der bei dem bundesweiten Kongress nach Baden-Württemberg ging. Das Plakat war im Rahmen des Projekts „Jugendgesundheitsuntersuchung“ (J1) entstanden. Mit zur Preisverleihung durfte „Superdog Pablo“, das Maskottchen des Projekts.

Der Kongress in Rostock stand unter dem Motto „Der Öffentliche Gesundheitsdienst – hart am Wind“. Das Poster „J1-Initiative: ,Every hero needs a doctor‘“ beschreibt neuere Ansätze zur Verbesserung der Teilnahme an der J1 bei 12- bis Vierzehnjährigen.

Das Projekt ist ein gemeinsames Vorhaben des Gesundheitsdezernats und der Robert-Franck-Schule Ludwigsburg in Zusammenarbeit mit der Kreisärzteschaft, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und dem PädnetzS eG – Genossenschaft der fachärztlichen Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Unterstützt wurde das Projekt von den Firmen Sanofi Pasteur MSD und Ade Print Solutions. Demnächst soll das Projekt in Düsseldorf an der Akademie präsentiert werden. 8.5.2015