Gelebte Radkultur – Ab dem 1. Juli tritt erstmals der gesamte Landkreis Ludwigsburg beim dreiwöchigen STADTRADELN gemeinsam in die Pedale

Radfahren macht Spaß und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Bild: Klima-Bündnis.
Radfahren macht Spaß und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Bild: Klima-Bündnis.

Der Landkreis Ludwigsburg nimmt dieses Jahr vom 1. bis 21. Juli erstmals am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN teil. Dabei geht es um mehr als nur schnell von A nach B zu kommen: Egal, ob im Alltag, zum Einkaufen oder zum Sport - Radfahren fördert die Gesundheit und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz.

Das STADTRADELN des Klima-Bündnisses verbindet die Freude am Radeln im gesamten Landkreis mit einem tollen Gemeinschaftserlebnis und einer Prise sportlichen Wettkampfs. Das Ziel: Drei Wochen lang sollen möglichst viele Radkilometer für den Landkreis gesammelt werden. Dafür können eigene Teams gegründet oder im „offenen“ Team der Kommune geradelt werden. Nachdem in den letzten Jahren bereits einzelne Städte und Gemeinden des Landkreises teilgenommen haben, können sich 2017 erstmals alle Bürgerinnen und Bürger an der Aktion beteiligen.

Die Anmeldung zum STADTRADELN finden Interessierte unter: www.stadtradeln.de/landkreis-ludwigsburg/ im Internet.

Zum Abschluss des Kampagnenjahres prämiert das Klimabündnis deutschlandweit die bestplatzierten Kommunen in drei Kategorien. Außerdem werden die besten neueingestiegenen Kommunen ausgezeichnet.

Einige Kommunen bereits dabei

Die Städte Kornwestheim und Korntal-Münchingen sowie die Gemeinde Kirchheim am Neckar beteiligen sich bereits während desselben Zeitraumes gesondert am Stadtradeln. Die geradelten Kilometer in den drei Kommunen werden dabei gleichzeitig auch für den Landkreis verbucht, so dass keine Konkurrenzsituation entsteht. Radlerinnen und Radler aus Kornwestheim, Korntal-Münchingen und Kirchheim können sich unter www.stadtradeln.de/kirchheim-neckar/, www.stadtradeln.de/korntal-muenchingen/ bzw. www.stadtradeln.de/kornwestheim/ anmelden.

Zusatzfunktion für Bürgerbeteiligung

Mit der Meldeplattform RADar! haben Radlerinnen und Radler die Möglichkeit, über die STADTRADEL-App oder via Internet auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. Dabei wird einfach ein Pin mit der Angabe des Grundes der Meldung auf die digitale Straßenkarte gesetzt, schon wird der zuständige Fachbereich im Landratsamt automatisch informiert.

Aktion für Pendlerinnen und Pendler

Neben der Förderung für STADTRADEL-Kommunen in Baden-Württemberg bietet die Initiative RadKULTUR des Ministeriums für Verkehr im Jubiläumsjahr des Fahrrads für alle Pendlerinnen und Pendler einen ganz besonderen Anreiz zum Mitradeln – die Mitmachaktion „RadPENDLER BW“. Kolleginnen und Kollegen können sich zusammenschließen, sich gemeinsam als Pendlerteam anmelden und dem täglichen Stau entgehen, genießen die frische Morgenluft und kommen wach und gut gelaunt am Arbeitsplatz an. Und mit ein wenig Glück wird Ihr Team als RadPENDLER BW 2017 ausgelost und am Ende des Jahres ausgezeichnet. Zu gewinnen sind für die Teams unter anderem eine RadKULTUR-Überraschungspaket mit Gutscheinen im Wert von 500 € pro Team und vielen praktischen Extras rund ums Radfahren.

Mehr Informationen zum STADTRADELN finden Interessierte auf www.stadtradeln.de/home/ oder bei der Stabstelle für Klimaschutz des Landkreises Ludwigsburg unter der Telefonnummer 07141 144-42622 sowie per E-Mail an landkreis-ludwigsburg@stadtradeln.de. Eine Zwischenbilanz finden Sie hier. 14.6.2017